Hauptmenü öffnen

Rafael Sanchez (Fußballspieler)

deutscher Fußballspieler

Rafael Sanchez (* 23. Juni 1963) ist ehemaliger Spanischer Fußballprofi und heutiger -trainer.

Rafael Sanchez
Personalia
Geburtstag 23. Juni 1963
Geburtsort Vall de Uxó, Spanien
Größe 174 cm
Position Mittelfeld
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
1983–1989 SV Darmstadt 98 158 (16)
1989–1990 SV Edenkoben ? (?)
1990–1993 SV Darmstadt 98 73 0(5)
1994–1999 SV Mörlenbach ? (?)
1999–2005 VfR Bürstadt ? (?)
2005–2006 SKV Rot-Weiß Darmstadt 1954 ? (?)
2006–2007 RSV Germania Pfungstadt ? (?)
Stationen als Trainer
Jahre Station
2007–2009 VfR Mannheim
2009–2010 FC 07 Bensheim
2010–2013 FSV Schneppenhausen
2013–2016 KSG Brandau
2016 SKG Bickenbach
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.

Rafael Sanchez spielte von 1983 an – mit einer Unterbrechung in der Spielzeit 1989/90 beim SV Edenkoben – über neun Spielzeiten beim SV Darmstadt 98. Als Mittelfeldspieler erzielte er in dieser Zeit insgesamt 21 Tore für die Darmstädter. Die erfolgreichsten Spielzeiten waren 1986/87 und 1987/88, als seine Mannschaft den vierten und den dritten Platz in der 2. Bundesliga erreichte. Danach wechselte er zum SV Mörlenbach und anschließend als Spielertrainer zum VfR Bürstadt in der Landesliga und Oberliga Hessen,[1] bevor er 2005 zunächst beim Bezirksoberligisten Rot-Weiß Darmstadt und in der folgenden Saison beim Bezirksligisten RSV Germania Pfungstadt Spielertrainer wurde.

Ab November 2007 bis Januar 2009 trainierte er den VfR Mannheim in der Oberliga.[2] In der Saison 2009/10 war er Trainer des FC 07 Bensheim in der Verbandsliga.[3] Ab November 2010 betreute Sanchez den FSV Schneppenhausen (Gruppenliga Darmstadt), bevor er im April 2013 den Verein wieder verließ. Von Juli 2013 bis Mai 2016 coachte er die KSG Brandau (Kreisliga A Darmstadt). Seit der Saison 2016/17 trainiert Sanchez den aus der Kreisoberliga (Darmstadt/Groß-Gerau) in die Kreisliga A Darmstadt abgestiegenen SKG Bickenbach. In der Saison 2017/18 feierte Sanchez mit Bickenbach die Meisterschaft in der Kreisliga A und steigt auf in die Kreisoberliga.

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. VfR Bürstadt 1910 Chronik. VfR 1910 Bürstadt. Archiviert vom Original am 1. Juli 2012.   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/85.214.36.252 Abgerufen am 21. Mai 2010.
  2. Sven Wolf: FanClub beim Neujahrsempfang (PDF) VfR Mannheim. 30. März 2009. Abgerufen am 21. Mai 2010.@1@2Vorlage:Toter Link/www.vfr-mannheim.de (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiven  Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.
  3. Rafael Sanchez sieht zu viele Baustellen. Echo Online GmbH – echo-online.de. 19. April 2010. Abgerufen am 21. Mai 2010.