Hauptmenü öffnen

Radio Salü ist ein privater Radiosender mit Sitz in Saarbrücken.

Radio Salü
Radio Salü.svg
Allgemeine Informationen
Empfang analog terrestrisch, DAB, Live-Stream
Sendegebiet Saarland, Rheinland-Pfalz, Lothringen und Luxemburg
Geschäftsführer Michael Mezödi
Sendestart 31. Dezember 1989
Rechtsform Privatrechtlich, GmbH
Liste der Hörfunksender

GeschichteBearbeiten

Der Radiosender von der Euro-Radio Saar GmbH ging am 31. Dezember 1989 um 12 Uhr mittags zum ersten Mal auf Sendung. Anfang der 1990er-Jahre betrieb die Station das Informationsprogramm Antenne Saar und startete im neuen Jahrtausend als DAB-Versuch Radio Salü Gold (beide Programme wurden zwischenzeitlich eingestellt). Zu Radio Salü gehört auch Classic Rock-Radio, das es seit September 2005 gibt.

Zum Start warb Radio Salü mit dem Slogan „Ein Sender – Alle Hits“. Das Musik-Repertoire bestand aus aktueller Musik der Genres Black Music, Rock, Dance und Pop hauptsächlich aus den Billboard Hot 100-Singles-Charts. In Radiokreisen spricht man vom CHR-Format. Darüber hinaus engagierte sich Radio Salü für die Musikszene im Saarland mit der täglichen Newcomersendung Local Heroes, die in den Jahren danach ins Internet verlegt wurde. Durch die Grenznähe zu Frankreich prägte auch ein verstärkter Anteil französischer Popmusik das Musikprogramm.

Im Laufe der Jahre folgten inhaltliche und musikalische Wechsel, die das Programm „reifer“ klingen lassen sollten. So kam der Claim „Das Beste von heute und die Megahits der 90er“ zum Einsatz. Der Anteil deutschsprachiger Musik wird erhöht, Dance und Black Music wird so gut wie gar nicht mehr gespielt.

Derzeit wirbt die Station auf UKW 101,7 MHz mit „Saarlands bestem Musikmix“ und zielt vor allem auf eine Zielgruppe von 14 bis 49 Jahren ab. Hot-AC-Musiksender im 24 Stunden Betrieb mit Nachrichten, Service und Info-Blöcken mit regionalen Charakter.

Beim jungen Publikum sieht sich der Sender allerdings seit 2003 der Konkurrenz von Unser Ding vom Saarländischen Rundfunk und seit 2005 von bigFM Saarland (Skyline Medien Saarland GmbH) ausgesetzt. Allerdings ist der Saarländische Rundfunk mit 20 % unmittelbar am Kapital der Radio Salü Euro Radio Saar GmbH beteiligt. Hauptgesellschafterin des Senders ist aber die Muttergesellschaft des französischen Senders Europe 1 mit 45 %.

Am 1. Dezember 2007 wurde Radio Salü überarbeitet und setzt seitdem neue Jingles ein. Die Verpackung wurde von JamXMusic aus Hamburg im „JamXMatrix“-System, einem flexiblen Jinglepaket, produziert.

Bekannteste ModeratorenBearbeiten

  • Andreas Türck: Er moderierte Anfang der 1990er-Jahre hauptsächlich am Wochenende und im Nachtprogramm. Später folgte der Wechsel zum Regionalprogramm von RTL in Hessen, dann Moderation der Sendung Dalli Dalli im ZDF. Bei Pro Sieben moderierte er seine eigene Talk-Show.
  • Arabella Kiesbauer: Sie moderierte Ende der 90er-Jahre die wöchentliche Chart-Show „Network Charts“. Bekannt wurde die Fernsehmoderatorin durch ihre tägliche Talk-Show auf Pro Sieben.
  • Franz Beckenbauer: Nach dem Jahrtausendwechsel trat Beckenbauer mehrfach als Bundesliga-Experte auf.

Hörerzahlen / ReichweiteBearbeiten

Sein absolutes Umfragenhoch erreichte Radio Salü im Jahr 2000 mit weit über 100.000 Hörern pro Stunde. Derzeit sind die Hörerzahlen eher rückläufig. Sie bewegen sich derzeit zwischen 60.000 und 80.000 Hörern.

Deutlich besser sieht die Marktstellung des Senders im Online-Bereich aus. Mit 710.677 Einzelbesuchen und 18.843.438 Seitenaufrufen (IVW, Stand: 08/2007) liegt www.salue.de vor den regionalen Mitbewerbern.

EmpfangBearbeiten

Radio Salü kann im ganzen Saarland und zum Teil in den angrenzenden Regionen Trier, Westpfalz, Lothringen und Luxemburg über UKW empfangen werden:

  • 101,7 MHz (Sendeleistung: 100 kW, Sender-Standort: Riegelsberg-Schoksberg. Als stärkste Empfangsfrequenz ist diese ins Logo des Senders eingebunden: „Radio Salü 101,7“. In den Anfangs-Jahren wurde diese einprägsam auch in den Song und Claim des Sender-Jingle eingebunden).
  • 100,3 MHz (Sendeleistung: 5 kW, Sender-Standort: Perl/Moseltal).
  • 100,0 MHz (Sendeleistung: 5 kW, Sender-Standort: Webenheim/Bliestal).
  • 103,0 MHz (Sendeleistung: 0,1 kW, Sender-Standort: Merzig).
  • 104,2 MHz (Sendeleistung: 0,1 kW, Sender-Standort: Mettlach).

Das Programm kann in den Ballungsräumen im Saarland via Digitalradio (DAB+) im Block 9A empfangen werden.

Weiterhin kann Radio Salü über eine eigene iPhone-App empfangen werden, in die auch die Radiostation "Classic Rock Radio" integriert ist.

Beteiligungen (direkt oder indirekt)Bearbeiten

Gesellschafterstruktur

Radio Salü ist durch seinen Hauptgesellschafter Europe 1 ein Teil der Groupe Lagardère. Das französische Mutterunternehmen betreibt u. a. die Radio-Programme Europe 1, Europe 2 in Frankreich und weitere Stationen in Ost-Europa. Lagardère ist im TV- (u. a. Canal +, MCM) und Zeitschriften-/Multimedia-Geschäft (weltgrößter Print-Vertrieb, u. a. Elle, Paris Match, Marie Claire, Time Warner, Virgin Mega Stores, Relay) tätig. Daneben gehört der Telefondienstleister „legion“ (Sonderrufnummern und SMS-Dienste) der Gruppe an. Auch an der Entwicklung des Airbus A 380 und Renault Espace arbeitete der milliardenschwere Konzern mit. Die deutschen Radiobeteiligungen sind: Radio Salü, 98.8 Kiss FM in Berlin und delta radio in Kiel.

Gründungsgeschäftsführer war Steffen Müller, heute Teilhaber und Geschäftsführer der HKM Medien.

Gesellschafteranteile:

  • Europäische Rundfunk- und Fernseh GmbH – Europa 1 (45 %)
  • Saarländischer Rundfunk (20 %)
  • Radio 2000 Beteiligungs-GmbH (12 %)
  • Sparkassenverband Saar (10 %)
  • Union Druck- und Zeitungsverlag GmbH (6 %)
  • Prisma Plus Gesellschaft für Beteiligungen (5 %)
  • Paulinus Verlag GmbH (2 %)

Beteiligungen

Radio Salü wirkt direkt oder indirekt an diesen Unternehmen mit:

Radio Salü veranstaltet selbst diese Web-Channels, empfangbar via Live-Stream:

Mittlerweile eingestellte Radio-Projekte, an denen Radio Salü direkt oder indirekt beteiligt war:

WeblinksBearbeiten