Hauptmenü öffnen

Radio SI (ursprünglich Radio Slovenia International) ist ein Fremdsprachenprogramm für Auslandsreisende in Slowenien und Slowenen mit Fremdspracheninteressen.[3] Rechtsgrundlage sind die Bestimmungen nach § 27 des Gesetzes über RTV Slowenien (ZRTVS-1, Ur 96/05.) und abhängiger Satzungen und Regelungen. Der Aufsichtsrat setzt sich aus Vertretern von Nationalversammlung, Regierung und der für Kultur zuständigen Ministerien und Institutionen Sloweniens zusammen.[4] Sitz des Senders ist Maribor.

Radio SI
Logo von Radio Slovenia International
Allgemeine Informationen
Empfang analog und digital terrestrisch, Satellit, Livestream
Sendegebiet Slowenien
Eigentümer RTV Slovenija, Öffentliche Anstalt im Staatseigentum
Sendeanstalt Radiotelevizija Slovenija
Sendestart 1982 oder 1984 (als Radio MM2)[1][2]
Rechtsform öffentlich-rechtlich
Programmtyp Inlandsprogramm für Ausländer
Homepage www.rtvslo.si/radiosi
Liste der Hörfunksender

GeschichteBearbeiten

Die Wurzeln des heutigen Programms liegen im Vorgängerprogramm Radio MM2, das von RTV Maribor als deutschsprachiges Urlaubsradio im Jahr 1982 oder 1984 gegründet wurde. Es startete seinen Betrieb auf 102,8 MHz von Sender in Pohorje (damals 0,5 kW, ab 1987 10 kW, heute 8 kW)[1][5] und bot sich den Hörern in der Südsteiermark quasi als Alternative zum ORF-Monopol an.[1] Nach Ansicht der österreichischen Regulierungsbehörde KommAustria (RTR) sei es ein Zweck des Senders gewesen, Werbegelder aus der benachbarten Steiermark „via Overspill abzuschöpfen.“ Dies habe das Verhältnis der EBU-Partner ORF und RTV abgekühlt und führte von Seiten des ORF zur Gründung von Ö3 Steiermark nur 0,1 MHz neben der MM2-Frequenz.[2] Später lautete der Name Slovenski Touricni Radio (STR), danach Radio Maribor International (RMI).[1] Später führte die slowenische Mediengesetzgebung zur Gründung des nichtkommerziellen öffentlich-rechtlichen Nachfolgeprogramms Radio Slovenia International RSI.[2] Weitere UKW-Sender sind erst etwa ab der Jahrhundertwende hinzugekommen, die meisten als Kleinsender unter 1 kW.[1]

ProgrammBearbeiten

Das Programm ist kein Auslandsdienst, sondern richtet sich in den Sprachen Slowenisch, Englisch und Deutsch an Urlauber und Geschäftsreisende, die sich in Slowenien aufhalten. Außerdem werden Slowenen angesprochen, die an der englischen oder deutschen Sprache interessiert sind. Das Programm ist nicht in die verschiedenen Sprachversionen segmentiert, sondern sendet ein durchhörbares Musikprogramm, dessen Wortbeiträge in mehreren Sprachen parallel gesendet werden (z. B. slowenische Anmoderation und ein deutschsprachiges Interview).

Gesendet wird ein 24-stündiges Musik- und Informationsprogramm. Der Musikanteil liegt bei rund 85 Prozent und besteht aus internationaler und slowenischer Musik, die Wortbeiträge umfassen Informationen aus Politik, Kultur, Wirtschaft und Sport.[3]

EmpfangBearbeiten

Das internationale Programm ist in Slowenien über rund 20 UKW-Sender fast landesweit zu empfangen, die Ausweitung auf schlecht versorgte Gebiete ist geplant. Hinzu kommt ein Livestream im Internet. Über die Einspeisung in die Kabelnetze trifft der Sender keine Aussage.[6] Teile des Programms, die von Slovenija 1 verbreitet wurden, waren bis ca. 2014 über dessen Mittelwellensender auf 918 kHz mit 300 kW aus Domžale auch in Deutschland zu empfangen,[7][5] sowie derzeit noch in den Nachtstunden auf der Mittelwellenfrequenz 1170 kHz (im Timesharing mit Radio Capodistria, Sender Beli Križ mit 10 kW).[1][8] Außerdem wird das ganze Programm über Eutelsat übertragen.

Seit September 2016 wird das Programm im nationalen DAB-plus-Ensemble auf dem Kanal 10D ausgestrahlt.[9] Ausgewählte Beiträge sind via Newsfeed oder über die Homepage des Senders als Podcast verfügbar.

WeblinkBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b c d e f Radio SI (Radio Slovenia International) – Website von Amos Schmidt
  2. a b c Schriftenreihe der Rundfunk & Telekom Regulierungs-GmbH, Band 1/2003: 5 Jahre Privatradio in Österreich@1@2Vorlage:Toter Link/www.rtr.at (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiven  Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis. (Kapitel 5: Privatradio im Ausland, S. 107/108)
  3. a b Profilseite auf rtvslo.si/rsi
  4. Zadeva: Poročilo o delu Nadzornega sveta RTV Slovenija v letu 2007. www2.gov.si (abgerufen am 23. Mai 2013)
  5. a b Sendertabelle Slowenien auf der Website von Amos Schmidt
  6. Where can you listen to Radio Si? (Memento des Originals vom 26. Mai 2013 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/radiosi.eu radiosi.eu
  7. Programmübernahme auf 1. Inlandsprogramm: Radio SloveniJa (englisch and german service), Video bei YouTube von Juni 2012, abgerufen am 11. August 2015
  8. QSL-Liste auf der Website von Eike Bierwirth (eibispace.de)
  9. DAB-Slowenien auf ukwtv.de