Radio Bob

deutscher Hörfunksender

Radio Bob (Eigenschreibweise: RADIO BOB! Deutschlands Rockradio) ist ein privater Rundfunksender der Regiocast in Hessen, der seit dem 5. August 2008 aus Kassel sendet und in Hessen auf 24 UKW-Frequenzen zu empfangen ist. Radio Bob ist das Nachfolgeprogramm von SkyRadio Hessen. Der Neustart wurde eingeleitet, nachdem die Kieler[2] Regiocast-Gruppe als Gesellschafter bei SkyRadio Hessen eingestiegen war.

Radio Bob
Deutschlands Rockradio
Hörfunksender (Privat)
Programmtyp Adult-oriented Rock
Empfang analog, terrestrisch, Kabel und Webradio
Empfangsgebiet Hessen, Schleswig-Holstein und angrenzende Gebiete (UKW), deutschlandweit über DAB+
Sendestart 5. Aug. 2008
Sitz Kassel
Eigentümer RADIO BOB GmbH & Co. KG
Geschäftsführer Dirk van Loh, Jan-Henrik Schmelter[1]
Programmchef Jan-Henrik Schmelter
Liste von Hörfunksendern

Radio Bob gehört zu 100 Prozent zur Radioholding Regiocast. Seit August 2011 wird das Programm digital im Standard DAB+ bundesweit verbreitet.

Zum 2. Mai 2016 bekam der Sender ein Schwesterprogramm in Schleswig-Holstein, welches dort Radio NORA ersetzte. Bereits vorher wurden Teile des hessischen Programms in Kiel produziert, z. B. die Morgensendungen, und durch Werbung mit Regionalbezug ergänzt.[3]

Station Voice von Radio Bob ist der Synchronsprecher David Nathan.

Programm Bearbeiten

Musik und Zielgruppe Bearbeiten

Das Musikformat ist nach Angaben des Senders ein rockorientiertes Erwachsenenprogramm (AC), das sich an die Kernzielgruppe der ab 30-Jährigen („Ü30“) richtet.[4] Kerninterpreten sind die großen Rockgruppen der 1970er und 1980er Jahre wie AC/DC, Rolling Stones, Metallica, Led Zeppelin, die um aktuelle Interpreten wie Rise Against oder Volbeat ergänzt werden. Der erste gespielte Titel beim Sendestart war Hells Bells von AC/DC. Ebenso wird täglich um 12 bzw. 24 Uhr das Geläut des Titels angespielt, dem ein Song der Gruppe AC/DC folgt. Täglich werden mehrere musikalische Beiträge gesendet.

Programminhalte Bearbeiten

Teile des Bob-Programms sind automatisiert; so werden im Regelfall ab 18 Uhr sowie am Wochenende aufgezeichnete Moderationen gesendet. Montags bis freitags sowie sonntags gestaltet ab 20 Uhr der US-amerikanische Rockmusiker Alice Cooper eine Stunde lang seine Alice Cooper Show. Mittwochs ab 21 Uhr moderiert der Edguy-Frontmann und Avantasia-Gründer Tobias Sammet eine dreistündige Sendung. Außerdem haben Künstler wie The BossHoss, Fury in the Slaughterhouse, Saltatio Mortis, Deep Purple und die Emil Bulls eigene Sendungen im Programm.

Die Nachrichten werden stündlich – vormittags auch halbstündlich – gesendet und z. T. von Regiocast zugeliefert. Abends und nachts entfällt der Verkehrsfunk. Im national via DAB+ verbreiteten Programm sind ebenfalls keine Verkehrsmeldungen enthalten.

Über die Website und die eigene MyBOB-App bietet der Sender über 40 unterschiedliche Programme in Form von Streams sowie diverse Podcasts an. Viele davon sind sogenannte BOB Original Podcasts mit exklusiven Inhalten von Bands wie Saltatio Mortis und Emil Bulls, aber auch Info-Podcasts über bestimmte Bands aus dem Musikportfolio des Senders wie Rammstein oder auch Queen.

Hörerbeteiligung und Spiele Bearbeiten

Auf sämtlichen Ausspielwegen sind die Hörer in das laufende Programm eingebunden und haben die Möglichkeit, die Musik des Senders mitzugestalten. Auch gibt es verschiedene Gewinnspiele, bei denen Fragen über Pop und Rock gestellt werden. Zu gewinnen gibt es CDs oder Konzerttickets, darunter für das Wacken Open Air, Vainstream Festival oder für das Open Flair in Eschwege, bei denen Radio Bob als Sponsorpartner dabei ist.

Verbreitung Bearbeiten

Radio Bob kann in Hessen über 24 und in Schleswig-Holstein über 18 UKW-Frequenzen sowie bundesweit über DAB+ und Streaming empfangen werden. Der technische Betrieb der UKW-Verbreitung erfolgt über den Düsseldorfer Dienstleister Uplink Network.

Auf seiner Website und in seiner App bietet der Sender mehr als 40 Livestreams an, unterteilt nach Musikrichtungen (u. a. Southern Rock, Kuschelrock, Mittelalter-Rock) oder besonders populären Bands wie Metallica, Queen oder AC/DC.

Moderatoren Bearbeiten

Weblinks Bearbeiten

Einzelnachweise Bearbeiten

  1. Impressum auf der Webseite des Senders, abgerufen am 10. September 2023
  2. http://www.regiocast.de/impressum/
  3. Radioszene.de: Schleswig-Holstein: Aus Radio NORA wird RADIO BOB!
  4. Pressemitteilung Radio Bob (Memento vom 25. Dezember 2011 im Internet Archive)
  5. DONOTS Frontmann Ingo mit eigener Sendung bei RADIO BOB! In: RADIOSZENE. 14. April 2021, abgerufen am 14. April 2021 (deutsch).
  6. Moderatoren Website Radio Bob, abgerufen am 1. Dezember 2019