Hauptmenü öffnen

Radim Nečas senior

tschechischer Fußballspieler und Fußballtrainer

Radim Nečas (* 26. August 1969 in Valtice) ist ein ehemaliger tschechischer Fußballspieler und derzeitiger Fußballtrainer.

Radim Nečas
Radim Nečas.JPG
Personalia
Name Radim Nečas starší
Geburtstag 26. August 1969
Geburtsort ValticeTschechoslowakei
Position Mittelfeldspieler
Junioren
Jahre Station
1975–1985 Slezan Frýdek-Místek
1985–1987 Baník Ostrava
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
1987–1992 Baník Ostrava 133 (41)
1992–1994 Slavia Prag 59 (11)
1994–1996 Union Cheb 43 (12)
1996 Skoda Xanthi 9 0(1)
1997–2000 FK Jablonec 95 (16)
2000 Slavia Prag 10 0(0)
2001–2002 Slovan Bratislava 46 0(6)
2003–2004 AFK Chrudim
2005–2008 SK Viktorie Jírny
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)
1995–2000 Tschechien 4 0(0)
Stationen als Trainer
Jahre Station
2005–2006 Slavia Prag (Junioren)
2006 FK Bohemians Prag
2007 FK Zenit Čáslav (Co-Trainer)
2007 FC Slovan Liberec B
2007–2009 FC Slovan Liberec (Co-Trainer)
2010 FK Senica
2010– FK Arsenal Česká Lípa
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.

Inhaltsverzeichnis

SpielerkarriereBearbeiten

Radim Nečas begann mit dem Fußballspielen bei Slezan Frýdek-Místek, mit 15 Jahren wechselte er zu Baník Ostrava. Dort debütierte der Mittelfeldspieler in der Spielzeit 1987/88 in der 1. Liga. Anfang der 1990er Jahre gehörte er zu den torgefährlichsten Mittelfeldspielern der Liga und wurde im Juli 1992 für etwa 25 Millionen Kronen von Slavia Prag verpflichtet. Damit war er nach Dragiša Binić der teuerste Spieler der tschechoslowakischen Liga. In Prag hatte es Nečas aufgrund der hohen Ablösesumme nicht leicht, gehörte aber dennoch zu den Leistungsträgern. 1993/94 war er mit sieben Treffern bester Torschütze der Mannschaft.

Nach der Saison wechselte Nečas zu Union Cheb und debütierte am Ende der Spielzeit 1994/95 in der Tschechischen Nationalmannschaft. Als Union Cheb 1996 Konkurs anmelden musste, ging Nečas zum griechischen Erstligisten Skoda Xanthi. Nach nur einem halben Jahr kehrte er nach Tschechien zurück und spielte fortan für den FK Jablonec 97. Anfang 2000 schien ein Wechsel zum chinesischen Verein Liaoning Fushen möglich, der aber letztlich scheiterte.[1]

2000 versuchte er es mit einem Comeback bei Slavia, nachdem sich Trainer František Cipro gegen alle internen Widerstände durchgesetzt hatte[2], verließ den Verein aber schon nach einem halben Jahr in Richtung Slovan Bratislava. Anfang 2003 sah es so aus, als würde er zum SK Hradec Králové wechseln, schließlich ging er zum Drittligisten AFK Chrudim.[3] Anschließend spielte er für den unterklassigen Verein Viktorie Jírny und erwarb gleichzeitig die Trainerlizenz.

TrainerkarriereBearbeiten

2005/06 trainierte Radim Nečas eine Juniorenmannschaft bei Slavia Prag, Mitte 2006 übernahm er den Drittligisten FK Bohemians Prag, nach nur fünf Spieltagen wurde er entlassen.[4] Anfang 2007 wurde er Trainerassistent beim Zweitligisten FK Zenit Čáslav.[5] Zur Saison 2007/08 übernahm er die B-Mannschaft des FC Slovan Liberec, Anfang September 2007 wurde er Co-Trainer bei der ersten Mannschaft. Im Februar 2010 übernahm Nečas das Traineramt beim slowakischen Erstligisten FK Senica.[6] Zur Saison 2010/11 wurde Nečas Coach des Drittligisten Arsenal Česká Lípa.[7]

FamilieBearbeiten

Sein Sohn Radim Nečas junior ist Profifußballspieler.

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Archivierte Kopie (Memento des Originals vom 27. September 2007 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/mfdnes.newtonit.cz
  2. Archivierte Kopie (Memento des Originals vom 27. September 2007 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/mfdnes.newtonit.cz
  3. Archivierte Kopie (Memento des Originals vom 27. September 2007 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/mfdnes.newtonit.cz
  4. http://fotbal.idnes.cz/na-fotbal-nezanevru-rika-necas-dee-/fot_dsouteze.asp?c=A060913_110522_fot_dsouteze_mah
  5. http://www.svoboda.info/view.php?cisloclanku=2007010202
  6. Radim Nečas novým trénerom FK Senica@1@2Vorlage:Toter Link/www.fksenica.sk (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiven  Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis. fksenica.sk vom 11. Februar 2010, zuletzt abgerufen am 12. Februar 2010, slowakisch
  7. Novým trenérem Arsenalu je Radim Nečas ceskolipsky.denik.cz vom 5. Juli 2010, abgerufen am 22. Juli 2010, tschechisch.