Hauptmenü öffnen

Rachel Atherton

britische Mountainbikefahrerin
Rachel Atherton

Rachel Laura Atherton (* 6. Dezember 1987 bei Salisbury, Großbritannien) ist eine britische Mountainbikefahrerin, die sich auf die Mountainbike-Disziplin Downhill spezialisiert hat.

Leben und LeistungenBearbeiten

Rachel Atherton gewann als erste britische Frau die Elite UCI Downhill World Championship. Ihr Vorsprung auf die Zweitplatzierte Sabrina Jonnier betrug im Finale 11,99 Sekunden.

Im Alter von acht Jahren begann Atherton BMX zu fahren, mit elf fuhr sie bereits Mountainbike. Seit 2007 fährt Rachel gemeinsam mit ihren Brüdern Gee Atherton und Dan Atherton für das Animal Commencal International Pro Mountain Bike Race Team im UCI Mountainbike-Weltcup. Dabei gewann sie 2007 das Downhill-Weltcuprennen in Marburg (Slowenien), 2008 die Rennen in Vallnord (Andorra), Mont Sainte-Anne (Kanada), Bromont (Kanada) und Schladming (Österreich) und holte sich somit den Gesamtweltcup im Downhill.

Ihr Leben als professionelle Bikerin und das ihrer zwei Brüder wird zudem in der Kurz-Dokumentation "The Atherton Project" dargestellt und auf freecaster.tv ausgestrahlt.

2009 musste Rachel Atherton für 14 Monate pausieren, da sie am 18. April auf ihrem Rennrad in Kalifornien von einem Pick-up-Truck angefahren wurde und sich bei diesem Unfall ein Nerv in ihrer linken Schulter riss.

In den Jahren 2012 bis 2015 fuhr Rachel Atherton, zusammen mit ihren Geschwistern Gee Atherton und Dan Atherton, für das GT Factory Racing Team. Seit der Saison 2016 fährt sie für das Trek Factory Racing Team.

2016 gewann sie die Downhill Weltmeisterschaft auf einem Trek Session 9.9.[1][2]

2017 gewann Atherton den Laureus World Sports Award in der Kategorie Action-Sportler des Jahres.

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Downhill Weltmeisterschaft 2016. In: Redbull.com. Redbull, abgerufen am 27. Dezember 2017.
  2. Rachel Athertons Trek Session 9.9. Abgerufen am 27. Dezember 2017 (englisch).