Hauptmenü öffnen

Lage und GrößeBearbeiten

RTOW2001 befindet sich etwa 24 km östlich von Kap Morris Jesup, dem nördlichsten Punkt Grönlands und etwa 11,5 Kilometer westlich der Kaffeklubben-Insel. Die Kleinst-Insel hat eine Ausdehnung von nur wenigen Metern.

RTOW2001 ist etwa 702,2 km vom Nordpol entfernt und liegt dem nördlichsten Punkt der Erde damit ca. 965 Meter näher als die Insel ATOW1996.

Entdeckung und NamensgebungBearbeiten

RTOW2001 wurde im Rahmen der im Jahr 2001 von Ken Zerbst und John Jancik geleiteten Expedition Return to the Top of the World entdeckt. Die Landfläche wurde bei einem Überflug bemerkt. Soweit bekannt, ist dies bislang der einzige Hinweis auf die Existenz der Insel.

Der Name leitet sich aus der Abkürzung der Expedition und der Jahreszahl der Entdeckung ab.

Anerkennung als LandflächeBearbeiten

  Teile dieses Artikels scheinen seit 2007 nicht mehr aktuell zu sein.
Bitte hilf mit, die fehlenden Informationen zu recherchieren und einzufügen.

Zur Anerkennung als Landfläche ist erforderlich, dass sich die betroffene Fläche dauerhaft – auch bei Flut – aus dem Wasser erhebt. RTOW2001 hat eine nur sehr geringe Größe, erhebt sich nur geringfügig aus dem Wasser und über die Beschaffenheit der Oberfläche ist so gut wie nichts bekannt. Daher ist fraglich (Stand: August 2007), ob diese Stelle als eine dauerhafte Erhebung aus dem Meer anzusehen ist oder ob es sich nur um eine nicht beständige Sandbank handelt.

Status von RTOW2001 als nördlichste Landfläche der ErdeBearbeiten

Ob RTOW2001 als nördlichste Landfläche der Erde gelten kann, hängt von folgenden Umständen ab:

  1. Nur wenn RTOW2001 als dauerhafte Erhebung anzusehen ist, kann sie als nördlichste Landfläche angesehen werden. Diese Eigenschaft ist jedoch noch nicht nachgewiesen.
  2. Am 6. Juli 2003 fand eine amerikanische Expedition bei 83°42' 05,2" N und 30°38' 49,4" W eine 35 Meter lange Fels- und Kiesbank. Diese Stelle liegt etwa 1,83 Kilometer nördlicher als RTOW2001. Die Fläche erhielt (in Anlehnung an den Breitengrad) von den Expeditionsteilnehmern die (inoffizielle) Bezeichnung 83-42 und wird auch Schmitt's Island genannt. Falls sich 83-42 als dauerhaft erweist, ist diese Insel die nördlichste Landfläche der Erde. Dagegen spräche eine Expedition aus dem Jahr 2008: Im Programm des deutschen TV-Senders NDR wurde am 3. Januar 2009 ein Beitrag ausgestrahlt, nach der der Landpunkt von 2003 nicht mehr auffindbar war, jedoch ein neuer Landpunkt (Ultima Thule 2008) bei 83° 41′ N, 31° 6′ W entdeckt wurde.

Sollte weder RTOW2001 noch 83-42 eine dauerhafte Landfläche sein, wäre ATOW1996 als die nördlichste Landfläche der Erde anzusehen.

QuellenBearbeiten