ROH World Television Championship

Die ROH World Television Championship ist ein Wrestlingtitel für Einzelwrestler von Ring of Honor (ROH). Wie im Wrestling allgemein üblich erfolgt die Vergabe nach einer zuvor bestimmten Storyline.

ROH World Television Championship
Silas Young als ROH World Television Champion, 2018.
Silas Young als ROH World Television Champion, 2018.
Daten
Titelträger Jeff Cobb
Seit 29. September 2018
Inhaber ROH Wrestling
Eingeführt 5. März 2010

GeschichteBearbeiten

Der Titel wurde eingeführt, um die 2006 durch die Abschaffung der ROH Pure Championship entstandene Titel-Lücke im Midcard-Bereich von ROH zu füllen.

Um den Titel einzuführen sollte zunächst ein Turnier am 5. und 6. Februar 2010 aufgezeichnet werden. Jedoch verhinderte ein Blizzard den zweiten Termin, so dass die finale Runde erst am 5. März 2010 aufgezeichnet wurde. Am Turnier nahmen acht Teilnehmer teil: Kevin Steen, Kenny King, Colt Cabana, Davey Richards, Delirious, Eddie Edwards, El Generico und Rhett Titus. Das Finale fand am 5. März statt. Eddie Edwards besiegte Davey Richards und wurde damit erster ROH World Television Champion[1]

  Erste Runde Halbfinale Finale
                           
  Kevin Steen Pin        
Rhett Titus  
Kevin Steen
  Eddie Edwards Pin  
Colt Cabana 10:00
Eddie Edwards Pin  
Eddie Edwards Sub
  Davey Richards 20:02
Delirious 13:30    
Davey Richards Pin  
Davey Richards Pin
  Kenny King  
El Generico
  Kenny King Pin  

Zwischen März und Juni 2011 war der Television-Titel inaktiv, da Ring of Honor seinen Fernsehdeal mit HDNet verlor. Als sie dann bei der Sinclair Broadcasting Group unterkamen und eine neue Fernsehshow etabliert wurde, wurde auch der Titel wieder aktiviert.[2]

Aktueller TitelträgerBearbeiten

Der aktuelle ROH World Television Champion ist Dragon Lee in seiner ersten Regentschaft. Er besiegte den vorherigen Titelträger Shane Taylor bei der Veranstaltung Final Battle 2009 zur Ring of Honor-Fernsehshow am 13. Dezember 2019.

AussehenBearbeiten

Der Titel wurde am 5. März 2010 eingeführt, als er Eddie Edwards verliehen wurde. Der Gürtel wurde von All Star Championship Belts entworfen. Er besteht aus einem schwarzen Gurt mit vier kleinen Silberplatten und einer großen Silberplatte in der Mitte. Die Silberplatten haben einen blauen Hintergrund. Die äußeren Platten zeigen eine Zeichnung von einem Kameramann, die beiden inneren eine Landkarte der Erde. Das Ring-of-Honor-Logo befindet sich auf jeder Platte. Auf der großen Platte stehen die Worte „World Television Wrestling Champion“ unter dem ROH-Logo. Als Bild wurde eine Erde mit einem Fernsehsatelliten gewählt.[3]

Das Design wurde unter der Regentschaft von Adam Cole im November 2012 zu seinem heutigen Design geändert. So wurde das Blau entfernt und statt des vorherigen Frontaufrduck das ROH-Logo in den Mittelpunkt gestellt. Als Jay Lethal den Titel erhielt, ließ er das Design abändern, so dass die Worte ROH Champion deutlicher hervorgehoben waren. Dabei handelte es sich um eine Storyline, in der er behauptete, der Titel wäre wichtiger als die ROH World Championship. Jay Lethal hielt den Titel 567 Tage, zeitweise zusammen mit dem World Title.[4]

Liste der TitelträgerBearbeiten

# Champion Nr. Tage Datum Ort Veranstaltung Bemerkung
01 Eddie Edwards 1 280 05. März 2010 Pittsburgh, Pennsylvania ROH on HDNet Gewann ein Acht-Mann-Turnier um den neu geschaffenen Titel.
02 Christopher Daniels 1 198 10. Dezember 2010 Louisville, Kentucky ROH on HDNet
03 El Generico 1 048 26. Juni 2011 New York City, New York ROH Best in the World 2011
04 Jay Lethal 1 231 13. August 2011 Chicago, Illinois ROH on SBG
05 Roderick Strong 1 090 31. März 2012 Fort Lauderdale, Florida ROH Showdown in the Sun
06 Adam Cole 1 246 29. Juni 2012 Baltimore, Maryland ROH on SBG
07 Matt Taven 1 287 02. März 2013 Chicago, Illinois ROH 11th Anniversary
08 Tommaso Ciampa 1 111 14. Dezember 2013 New York City, New York ROH Final Battle 2013
09 Jay Lethal 2 567 04. April 2014 New Orleans, Louisiana ROH Supercard of Honor VIII Dies war ein 2-out-of-3-Falls-Match.
10 Roderick Strong 2 119 23. Oktober 2015 Kalamazoo, Michigan ROH on SBG
11 Tomohiro Ishii 1 079 19. Februar 2016 Tokio, Japan ROH/NJPW Honor Rising: Japan 2016
12 Bobby Fish 1 194 08. Mai 2016 Chicago, Illinois ROH/NJPW Global Wars 2016
13 Will Ospreay 1 002 18. November 2016 Liverpool, England, Vereinigtes Königreich ROH Reach for the Sky Tour 2016
14 Marty Scurll 1 175 20. November 2016 Bethnal Green, England, Vereinigtes Königreich ROH Reach for the Sky Tour 2016
15 KUSHIDA 1 131 14. Mai 2017 Philadelphia, Pennsylvania War of the Worlds 2017
16 Kenny King 1 84 22. September 2017 Las Vegas, Nevada Death before Dishonor XV
17 Silas Young 1 57 15. Dezember 2017 New York City, New York Final Battle 2017 Dies war ein Four-Way Elimination Match, indem auch Punishment Martinez und Shane Taylor involviert waren.
18 Kenny King 2 56 10. Februar 2018 Atlanta, Georgia ROH on SBG
19 Silas Young 2 70 7. April 2018 New Orleans, Louisiana Supercard of Honor XII Dies war ein Last Man standing-Match Match.
20 Punishment Martinez 1 105 16. Juni 2018 Dallas, Texas ROH State of the Art - Day 2
21 Jeff Cobb 1 222 29. September 2018 Las Vegas, Nevada TV-Tapings
22 Shane Taylor 1 218 9. Mai 2019 Toronto, Ontario, Kanada ROH/NJPW War Of The Worlds, Day 2 Gewann ein Four Corner Survival Match gegen Cobb, Brody King und Hiroki Goto.
23 Dragon Lee 1 349+ 13. Dezember 2019 Baltimore, Maryland Final Battle 2019 In NJPW trat Dragon Lee als Ryu Lee auf.

TitelstatistikenBearbeiten

RekordeBearbeiten

Rekord Rekordhalter Einheit
Meiste Titelgewinne Jay Lethal
Roderick Strong
Kenny King
Silas Young
002 Mal
Längste Regentschaft Jay Lethal 567 Tage
Kürzeste Regentschaft Will Ospreay 002 Tage
Schwerster Titelträger Shane Taylor 160 Kilogramm
Leichtester Titelträger Will Ospreay 079 Kilogramm
Größter Titelträger Punishment Martinez 200 Zentimeter
Kleinster Titelträger Marty Scurll
Tomohiro Ishii
170 Zentimeter

Per WrestlerBearbeiten

Rang Wrestler Anzahl Tage
1 Jay Lethal 2 798
2 Matt Taven 1 287
3 Eddie Edwards 1 280
4 Adam Cole 1 246
5 Jeff Cobb 1 222
6 Shane Taylor 1 218
7 Roderick Strong 2 209
8 Christopher Daniels 1 198
9 Bobby Fish 1 194
10 Marty Scurll 1 175
11 Kenny King 2 140
12 Kushida 1 131
13 Silas Young 2 127
14 Tommaso Ciampa 1 111
15 Punishment Martinez 1 105
16 Tomohiro Ishii 1 79
17 Dragon Lee 1 349+
18 El Generico 1 48
19 Will Ospreay 1 2

Siehe auchBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. ROH on HDNet #55 cagematch.de
  2. Kyle Schradler: Wrestling Gold: The History of the ROH World Television Championship. 17. April 2013, abgerufen am 23. Februar 2020.
  3. Dave Hatton: What to do with the TV title? Rohworld.com, 17. September 2012, abgerufen am 23. Februar 2020.
  4. Jay Lethal Breaks The Record For Most Combined Days As ROH World Champion. Ring of Honor, abgerufen am 23. Februar 2020.