Random Insertion Algorithmus

Algorithmus zur Lösung des Problems des Handlungsreisenden
(Weitergeleitet von RANDIN)
Dieser Artikel ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Angaben ohne ausreichenden Beleg könnten demnächst entfernt werden. Bitte hilf Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst.
Spezialwissen, nicht-trivial und nur mit Rechercheaufwand zu bestätigen => Belege erforderlich.

Der Random Insertion Algorithmus (von „random insertion“ (Einfügen einer zufälligen Stadt)) gehört zur Klasse der Einfüge-Heuristiken und dient der Lösung des Problems des Handlungsreisenden.

Der Algorithmus fügt in jedem Schritt eine mit einem gleichverteilenden Zufallsgenerator gewählte Stadt in die vorhandene Teilroute ein. Danach wird die gewählte Stadt dort eingefügt, wo sie die geringste (kleinste) Verlängerung der bisherigen Teilroute verursacht. Der RANDIN-Algorithmus besteht also genaugenommen aus den zwei Teilen:

  • „RANDom selection“ für die Auswahl der nächsten Stadt
  • „cheapest INsertion“ für das Einfügen in die bestehende Teilroute

AlternativenBearbeiten

Alternative Algorithmen benutzen zum Einfügen z. B. jeweils die weitentfernteste Stadt (FARIN; von „farthest insertion“) oder die nächstentfernteste Stadt (NEARIN; von „nearest insertion“).