Hauptmenü öffnen
RAK Airways
طيران رأس الخيمة
Logo der RAK Airways
Ehemalige Boeing 757-200 der RAK Airways
IATA-Code: RT
ICAO-Code: RKM
Rufzeichen: RAKAIR
Gründung: 2007
Betrieb eingestellt: 2013
Sitz: Ra’s al-Chaima,
Vereinigte Arabische EmirateVereinigte Arabische Emirate Vereinigte Arabische Emirate
Heimatflughafen:

Ra’s al-Chaima

Leitung:

Omar Jahameh (CEO)

Flottenstärke: 3
Ziele: international
Website: rakairways.com
RAK Airways
طيران رأس الخيمة hat den Betrieb 2013 eingestellt. Die kursiv gesetzten Angaben beziehen sich auf den letzten Stand vor Einstellung des Betriebes.

RAK Airways (arabisch طيران رأس الخيمة Tayarān Raʾs al-Chaima, DMG Ṭayarān Raʾs al-Ḫayma) war die Fluggesellschaft des Emirats Ra’s al-Chaima der Vereinigten Arabischen Emirate mit Basis auf dem Flughafen Ra’s al-Chaima.

Inhaltsverzeichnis

GeschichteBearbeiten

RAK Airways wurde im Februar 2006 gegründet und flog zunächst Beirut, Colombo, Sofia, Dhaka, Kozhikode und Chittagong an. Ende 2008 stellte man den Linienflugbetrieb ein und flog danach nur noch Charter.[1] 2010 erfolgte ein Wechsel des Managements, seitdem bot die Gesellschaft auch wieder Linienflüge an.

Am 31. Dezember 2013 gab RAK Airways ihre sofortige einstweilige Betriebseinstellung aus wirtschaftlichen Erwägungen bekannt.[2][3]

FlugzieleBearbeiten

RAK Airways bediente von ihrer Heimatbasis, dem Flughafen Ra’s al-Chaima, im Linienverkehr hauptsächlich Ziele im Nahen Osten und Asien. Diese waren Kairo, Chittagong, Dhaka, Kozhikode, Doha, Lahore, Peschawar, Dschidda und Bangkok. Nahegelegene Ziele wie das benachbarte Dubai wurden zusätzlich mit Reisebussen bedient. Zudem wurden im Charterverkehr auch Ziele in Deutschland, darunter Hamburg angeflogen.[4]

FlotteBearbeiten

Mit Stand November 2013 bestand die Flotte der RAK Airways aus drei Flugzeugen[5] mit einem Durchschnittsalter von 6,8 Jahren[6]:

Siehe auchBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. arabianbusiness.com (31. Mai 2009): RAK Airways 'in no way closing' - new CEO, abgerufen am 11. November 2011
  2. timesofoman.com - RAK Airways suspends operations (Memento des Originals vom 14. September 2014 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.timesofoman.com (englisch) 31. Dezember 2013
  3. RAK Airways suspends operations until further notice. (Nicht mehr online verfügbar.) RAK Airways, 1. Januar 2014, archiviert vom Original am 3. Januar 2014; abgerufen am 3. Januar 2014 (englisch, Pressemitteilung).   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.rakairways.com
  4. Archivierte Kopie (Memento des Originals vom 2. März 2013 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.rakairways.com (englisch) abgerufen am 2. Februar 2013
  5. ch-aviation.ch - RAK Airways (Memento des Originals vom 27. September 2007 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.ch-aviation.ch (englisch) abgerufen am 11. November 2013
  6. airfleets.net - Fleet age RAK Airways (englisch) abgerufen am 11. November 2013

WeblinksBearbeiten

  Commons: RAK Airways – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien