Hauptmenü öffnen

R.E.D. 2 (Alternativtitel R.E.D. 2 – Noch Älter. Härter. Besser.) ist eine im Jahr 2013 entstandene US-amerikanische Action-Komödie und Fortsetzung des Filmes R.E.D. – Älter, Härter, Besser aus dem Jahr 2010. Das Drehbuch von Jon und Erich Hoeber basiert wie sein Vorgänger auf der dreiteiligen Comicreihe RED von Warren Ellis und Cully Hamner, die 2003/2004 bei Homage Comics (WildStorm/DC Comics) veröffentlicht wurde. Unter der Regie von Dean Parisot spielen wieder Bruce Willis, John Malkovich, Mary-Louise Parker und Helen Mirren die Hauptrollen. In neuen Rollen kommen Catherine Zeta-Jones, Anthony Hopkins und als koreanischer „Meister-Killer“ Lee Byung-hun dazu.

Filmdaten
Deutscher TitelR.E.D. 2
OriginaltitelRED 2
ProduktionslandVereinigte Staaten
OriginalspracheEnglisch
Erscheinungsjahr2013
Länge116[1] Minuten
AltersfreigabeFSK 16[2]
JMK 14[3]
Stab
RegieDean Parisot
DrehbuchJon Hoeber,
Erich Hoeber
ProduktionLorenzo di Bonaventura
MusikAlan Silvestri[4]
KameraEnrique Chediak
SchnittDon Zimmerman
Besetzung
Synchronisation
Chronologie

← Vorgänger
R.E.D. – Älter, Härter, Besser

Der Film kam in den Vereinigten Staaten im Juli 2013 in die Kinos, in Deutschland am 12. September 2013.[6]

HandlungBearbeiten

Gerade dabei, mit seiner Freundin Sarah Ross ein normales Leben zu führen, wird Ex-Agent Frank Moses während eines Einkaufes in einem Supermarkt von Freund und Ex-Agent Marvin Boggs nahegelegt, sich nicht in Sicherheit zu wiegen, da es immer noch genug Menschen gäbe, die ihm nach dem Leben trachteten. Frank hört Marvin zwar zu, hält seine Befürchtungen aber für überzogen. Er lässt Marvin stehen und versucht, Sarah zu beschwichtigen, die gerne wieder mal ein Abenteuer erleben würde. Da werden die beiden Zeugen, wie das Auto von Marvin explodiert, gerade als er vom Supermarktparkplatz fahren will.

Obwohl Frank nicht überzeugt ist, dass Marvin tot ist, kann Sarah ihn überreden, zu Marvins Beerdigung zu gehen. Mittels Nadelstichen in die Hand des Verstorbenen versucht Frank, sich von Marvins Tod zu überzeugen. Auf Drängen von Sarah hält er eine Laudatio auf seinen besten Freund, die ihn selbst zu Tränen rührt. Nach der Beerdigung passt eine Gruppe von Regierungsagenten Frank ab und bringt ihn in einen Vernehmungsraum. Während des Verhörs erscheint der Doppelagent Jack Horton und tötet den Großteil des Personals der Ermittlungsbehörde. Jack droht Frank, dass er Sarah foltern würde, um Informationen von Frank zu bekommen.

Frank schafft es mit der Hilfe von Marvin, der seinen Tod tatsächlich nur vorgetäuscht hatte, zu entkommen. Die beiden flüchten gemeinsam mit Sarah. Marvin erklärt, dass er und Frank als Teilnehmer einer geheimen Operation mit dem Codenamen Nightshade gejagt würden. Der Auftrag war, während des Kalten Krieges eine spezielle Atomwaffe Stück für Stück nach Russland zu schmuggeln. Horton war es gelungen, die Regierung davon zu überzeugen, dass Frank und sein Team Terroristen seien und gestoppt werden müssten. Freundin und Ex-Agentin Victoria ruft an und erzählt ihnen, sie hätte vom MI6 den Auftrag, Frank zu töten, gezwungenermaßen angenommen. Währenddessen hat Horton den Top-Auftragskiller Han Cho-Bai, einen langjährigen Gegner von Moses, angeheuert – ebenfalls um Frank zu töten.

Frank, Marvin und Sarah machen sich auf die Reise nach Paris, um auf die Spur eines Informanten mit dem Spitznamen „Der Frosch“ zu kommen. Sie stehlen dazu das Flugzeug von Han. Der wütende Han, mit den Amerikanern im Bunde, macht sich auf die Jagd nach ihnen. Als sie in Paris ankommen, werden sie von der attraktiven Katja Petrokovich, einer russischen Geheimagentin, mit der Frank am Anfang seiner Karriere eine Beziehung hatte, empfangen. Katja ist auch auf der Suche nach Nightshade und tut sich mit ihnen zusammen, um den Frosch zu finden. Sie stellen dem Frosch in einem Restaurant eine Falle, er kann ihnen entkommen, wird dann doch noch von Katja und Frank gefangen und in sein Haus gebracht. Nach brutaler, aber erfolgloser Befragung durch Katja und Frank umwirbt die eifersüchtige Sarah den Frosch, um zu helfen und Katja auszustechen. Der Frosch ist hingerissen und gibt ihnen den Schlüssel zu seinem Bankschließfach. Wenig später hat Katja Frank mittels Drogen außer Gefecht gesetzt, klaut ihm den Schlüssel und versucht, alleine an den Inhalt des Schließfaches zu kommen. Marvin hatte so etwas schon erwartet und Frank deshalb einen falschen Schlüssel untergeschoben. Er, Frank und Sarah finden später Unterlagen im Schließfach, die auf Dr. Edward Bailey, einen brillanten Physiker, hinweisen, welcher der Schöpfer der Operation Nightshade war.

Sie finden heraus, dass Bailey noch am Leben ist und seit 32 Jahren in einer schwerbewachten Psychiatrischen Klinik für kriminelle Geisteskranke in London versteckt gehalten wird. Nach der Ankunft mit dem gestohlenen Jet in London treffen sie auf Victoria, die einen erfolgreichen Mordanschlag auf die drei fingiert, um mehr Zeit zu gewinnen. Victoria bringt sie zur psychiatrischen Anstalt, in der Bailey versteckt wird, und mimt dann die Wahnsinnige, um Zugang zur Klinik zu bekommen. Frank und Victoria finden den verwirrten Bailey, der unter Drogen steht, hyperaktiv ist und nicht auf ihre Fragen antwortet. Nach einer Weile erinnert sich Bailey, dass die Bombe noch in Moskau ist. Frank, Marvin und Sarah reisen mit ihm nach Moskau, und nach einem kurzen Zusammenstoß mit Han kommt Bailey zu dem Schluss, dass er die Bombe im Kreml versteckt hat. Sie brechen in den Kreml ein, und Bailey sucht die Bombe. Sie finden heraus, dass es sich um eine sagenumwobene Rote Atombombe auf Basis von rotem Quecksilber handelt. Bevor sie den Kreml mit der Bombe verlassen können, werden sie von Katja aufgehalten. Frank überzeugt seine ehemalige Geliebte, auf seine Seite zu wechseln. Als alle die erfolgreiche Flucht mit der Bombe aus dem Kreml feiern, ruft Victoria aus London an und erklärt Frank, dass Bailey deshalb eingesperrt wurde, weil er die Bombe damals zünden und Millionen von Menschen in Moskau töten wollte. Bailey hält Frank mit vorgehaltener Waffe in Schach und bestätigt Victorias Nachricht und dass er einen Deal mit Horton und den Amerikanern hat. Daraufhin tötet er Katja und überlässt die anderen drei dem russischen Militär, das sie standrechtlich erschießen will. Kurz vor dem Schießbefehl werden die drei von der herbeigeeilten Victoria und ihrem russischen Lover (und Ex-Agenten) Ivan Simanov gerettet.

Horton hält seinen Abmachung mit Bailey nicht ein und sperrt ihn während des Fluges nach London mit der Absicht, später sein Superhirn zu nutzen, in einem Käfig ein. Aber Bailey tötet die gesamte Crew außer Horton mittels eines von ihm geschaffenen Nervengiftes, das er im Absatz seine Schuhs versteckt hatte.

In London flieht Bailey in die iranische Botschaft, um dort die Bombe zu verkaufen. Als Frank versucht zu folgen, wird er mit Han konfrontiert. Nach einer schmerzhaften Prügelei kann Frank Han überzeugen, die Seiten zu wechseln und mit ihm die Bombe zu sichern. Gemeinsam entwickeln die Fünf einen Plan, um Bailey und die Bombe zurückzuholen.

Sarah verführt zuerst in einer Bar den iranischen Botschafter, nimmt ihn dann als Geisel unter dem Vorwand, die Rechte der Frauen im Iran zu stärken. Marvin unterdessen schmuggelt sich als vermeintlicher Überläufer in die iranische Botschaft und inszeniert als Ablenkungsmanöver ein Sanitärproblem, während Frank und Han als Klempner verkleidet hineinkommen, um das Problem zu lösen. Während die Truppe um Frank und Sarah versucht, den Zugang zum Safe zu erlangen, hat Bailey das Geld für die Bombe von den Iranern erhalten und tötet alle Männer und auch Horton. Als Frank, Sarah, Marvin, Victoria und Han in den Safe gelangen, wo die verkaufte Bombe lagert, entdecken sie, dass Bailey den Zünder bereits aktiviert hat. Bailey entführt Sarah und fährt zum Flughafen, um der drohenden Explosion und der Ausradierung Londons mit Hans Flugzeug zu entkommen. Frank, Marvin, Victoria, und Han gehen mitsamt der Bombe im Koffer auf Verfolgungsjagd, während sie von den iranischen Botschaftswachen gejagt werden und Marvin erfolglos versucht, die Bombe zu entschärfen. Als Frank am Flugzeug ankommt und Bailey mit der Bombe konfrontiert, wird er gemeinsam mit Sarah von Bailey gezwungen, mit dem Bombenkoffer das Flugzeug zu verlassen. Als Bailey abhebt, kommen die anderen am Flugplatz an. Während alle auf den baldigen Tod warten, explodiert plötzlich das Flugzeug hoch am Himmel. Frank enthüllt, dass er die Bombe bereits beim Betreten des Flugzeugs im vorderen Teil der Maschine deponierte und Bailey nur den leeren Koffer präsentierte.

Der Film schließt mit einer Szene in einer lateinamerikanischen Bar, in der sich Sarah während einer gemeinsamen Mission mit Frank und Marvin amüsiert.

SynchronisationBearbeiten

Rolle Darsteller Synchronsprecher[7]
Frank Moses Bruce Willis Manfred Lehmann
Marvin Boggs John Malkovich Joachim Tennstedt
Sarah Ross Mary-Louise Parker Katrin Fröhlich
Victoria Winslow Helen Mirren Karin Buchholz
Dr. Edward Bailey Anthony Hopkins Joachim Kerzel
Han Cho Bai Byung-hun Lee Norman Matt
Katja Petrokovich Catherine Zeta-Jones Arianne Borbach
Jack Horton Neal McDonough Peter Flechtner
„Der Frosch“ David Thewlis Frank Röth

Synchronfirma: Berliner Synchron AG Wenzel Lüdecke
Dialogbuch: Tobias Neumann
Dialogregie: Clemens Frohmann

ProduktionBearbeiten

Im Januar 2011 wurden die Autoren Jon und Erich Hoeber von Summit Entertainment wieder eingestellt, um eine zweite Auflage von R.E.D. – Älter, Härter, Besser zu schreiben, aufgrund des finanziellen Erfolgs des Films, welche sogar Produzent Lorenzo di Bonaventuras Erwartungen übertroffen hatte.[8][9] Helen Mirren erklärte im März 2011, dass sie bereit für R.E.D. 2 sei.[10] Im Oktober 2011 kündigte Summit an, dass R.E.D. 2 zum 2. August 2013 veröffentlicht wird.[11] Im Februar 2012 trat Dean Parisot, bekannt durch die Regie von Galaxy Quest und Dick und Jane, in abschließende Verhandlungen um die Regie der Fortsetzung.[12]

Im Mai 2012 unterzeichneten Catherine Zeta-Jones und Lee Byung-hun die Besetzungsverträge zu R.E.D. 2.[13] Ebenfalls im Mai wurde berichtet, dass Anthony Hopkins als Bösewicht Edward Bailey erscheinen würde, wenn eine Terminüberschneidung mit Thor – The Dark Kingdom vermieden werden könnte.[14] Im Juli 2012 trat Neal McDonough in Verhandlungen um die Besetzung von R.E.D. 2.[15]

Im August 2012 wurde bekannt gegeben, dass R.E.D. 2 ab September in Montreal gedreht werden würde. Die Stadt wurde wegen eines 25-prozentigen Steuernachlasses der Provinz Québec und seiner Ähnlichkeit zu europäischen Städten (zu Einstellungen gehörten London, Paris und Moskau) ausgewählt.[16] Im September 2012 kam David Thewlis auf die Besetzungsliste mit der Rolle als Der Frosch, einem Nachrichtenhändler, der seinen Spitznamen wegen der Vergiftung der Wasserversorgung des Kreml durch das Gift eines Frosches aus dem Amazonasgebiet hat.[17] Die Dreharbeiten begannen Ende September in Montreal,[18] die Produktion zog Mitte Oktober nach Paris und war dann bis zum Ende des Monats in London.[19][20] Im März 2013 zog Summit die Veröffentlichung des Films vom 2. August 2013 auf den 19. Juli 2013 vor.[21] Die Produktionskosten beliefen sich auf 84 Mio. US-Dollar.

SonstigesBearbeiten

Die Kinderfotos von Han Cho-bai (Lee Byung-hun) und seinem Vater, die im Film gezeigt werden, sind tatsächlich Fotos von Lee mit seinem im Jahr 2000 verstorbenen Vater.[22] Lees Vater war ein Fan von Hollywood-Filmen und hatte davon geträumt, ein Schauspieler zu sein. Als Lee diese Geschichte dem Regisseur Dean Parisot erzählte, war der so gerührt, dass er entschied, Lees Vater im Abspann am Ende als einen der Hauptdarsteller aufzuführen, obwohl die Fotos nur kurz im Film zu sehen sind.[23]

RezeptionBearbeiten

ErfolgBearbeiten

R.E.D. 2 wurde am 19. Juli 2013 in Nordamerika veröffentlicht. An seinem ersten Wochenende spielte der Film 18,5 Mio. US-Dollar ein und kam auf den fünften Platz. Das Einspielergebnis war niedriger als das seines Vorgängers mit 21,8 Mio. US-Dollar im Oktober 2010. Laut Umfragen waren 67 % der Zuschauer über 35 Jahre und 52 % männlich.[24] Bis zum 8. September 2013 spielte R.E.D. 2 rund 52,5 Mio. US-Dollar in Nordamerika und rund 119,6 Mio. US-Dollar weltweit ein.[25]

KritikenBearbeiten

Da der Film ohne Morgan Freeman aus dem ersten Teil auskommen muss, dafür aber Catherine Zeta-Jones und Anthony Hopkins zum Einsatz kommen, urteilt man bei FILMSTARTS.de: „Die spielfreudigen Hollywood-Titanen lassen den Neuzugang hinter der Kamera nämlich nicht im Stich, sondern nutzen im Gegenteil jede Chance, um einfach mal so richtig und ohne jede falsche Zurückhaltung auf den schwarzhumorigen Comedy-Putz zu hauen.“[26]

kino.de lobt ebenso den Einsatz und die Qualität der Schauspieler. Darüber hinaus ist zu lesen: „Die Fortsetzung der Verfilmung einer schwarzhumorigen Graphic Novel überzeugt mit mehr exotischen Schauplätzen, raffiniert-verzwicktem Plot und noch aufwändigeren Stunts und Verfolgungsjagden und geht noch direkter zur Sache als der Vorgänger – atemberaubende Verfolgungsjagden zu Wasser, zu Lande und in der Luft inklusive.“[27]

Bei den Serienjunkies kommen die Schauspieler und auch die Handlung weniger gut weg:

„Bruce Willis und seine Rentner–Truppe machen sich zum zweiten mal daran, die Welt zu retten. Das Ergebnis ist ein müder, zynischer Mission–Impossible Klon mit peinlichen Sparwitzen und einem schier komatös wirkenden Hauptdarsteller.“

Philipp Süßmann: serienjunkies.de[28]

„Das alles hat Stil und Würde. Doch was ‚R.E.D. 2‘ über die Action-Dutzendware erhebt, ist eine Komplikation in der Handlung. Frank Moses ist nämlich mittlerweile mit Sarah Ross (Mary-Louise Parker) liiert, mit der entzückenden Rentensachbearbeiterin also, die wir bereits aus dem ersten, 2010 in die Kinos gekommenen Teil ‚R.E.D.‘ kennen.“

Christian Schlüter, Berliner Zeitung[29]

FortsetzungBearbeiten

Im Mai 2013 unterschrieben Jon und Erich Hoeber einen Vertrag für ein drittes Drehbuch der Reihe bei Lionsgate.[30]

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. R.E.D. 2 im British Board of Film Classification
  2. Freigabebescheinigung für R.E.D. 2. Freiwillige Selbstkontrolle der Filmwirtschaft, August 2013 (PDF; Prüf­nummer: 140 462 K).
  3. Alterskennzeichnung für R.E.D. 2. Jugendmedien­kommission.
  4. Alan Silvestri to Score ‚Red 2‘. In: FilmMusicReporter.com. Abgerufen am 22. Februar 2014.
  5. Helen Mirren Feels ‚Red 2‘ Has a ‚Fantastic‘ Cast. In: MTV News. Viacom, 20. November 2012, abgerufen am 19. Dezember 2012.
  6. Noch Älter. Härter. Besser. R.E.D. 2. Tele München Gruppe, 2013, abgerufen am 14. September 2013.
  7. R.E.D. 2 in der Deutschen Synchronkartei, abgerufen am 20. September 2013.
  8. Borys Kit: Summit Pulls the Trigger on ‚RED‘ Sequel. In: The Hollywood Reporter. 17. November 2011, archiviert vom Original am 2. Oktober 2012; abgerufen am 18. Januar 2011.
  9. Adam Rosenberg: ‚RED‘ Sequel Confirmed, Screenwriters Returning. In: MTV News. Viacom, 26. Januar 2011, archiviert vom Original am 2. Oktober 2012; abgerufen am 26. Januar 2011.
  10. Kara Warner: Helen Mirren Says She’s Ready For ‚Red‘ Sequel: ‚Just Get Me The Script‘. In: MTV News. Viacom, 29. März 2011, archiviert vom Original am 2. Oktober 2012; abgerufen am 11. Mai 2012.
  11. Josh Wigler: ‘Red 2’ Targets August 2013 Release, Plot Revealed. In: MTV News. Viacom, 26. Oktober 2011, archiviert vom Original am 2. Oktober 2012; abgerufen am 11. Mai 2012.
  12. Borys Kit: ‘Red 2’ to be Directed by Dean Parisot. In: The Hollywood Reporter. 17. Februar 2012, archiviert vom Original am 2. Oktober 2012; abgerufen am 20. Februar 2012.
  13. Terri Schwartz: ‘Red 2’ Adds Catherine Zeta-Jones, Byung-Hun Lee. In: MTV News. Viacom, 11. Mai 2012, archiviert vom Original am 2. Oktober 2012; abgerufen am 11. Mai 2012.
  14. Mike Fleming: Anthony Hopkins Up For ‚Red 2‘ Villain; Can ‚Thor‘ Sequel Dates Work? In: Deadline.com. 24. Mai 2012, archiviert vom Original am 24. Mai 2012; abgerufen am 24. Mai 2012.
  15. Justin Kroll: Neal McDonough in talks for ‚Red 2‘ role. In: Variety. 20. Juli 2012, archiviert vom Original am 22. Juli 2012; abgerufen am 22. Juli 2012.
  16. Brendan Kelly: Show Biz Chez Nous: Financial breaks helped Montreal see RED 2. In: Montreal Gazette. 15. August 2012, archiviert vom Original am 2. Oktober 2012; abgerufen am 2. Oktober 2012.
  17. Borys Kit: ‚Harry Potter‘ Actor Joining ‚Red 2‘ (Exclusive). In: The Hollywood Reporter. 7. September 2012, archiviert vom Original am 8. September 2012; abgerufen am 8. September 2012.
  18. Pietro Flipponi: First Photos of Bruce Willis on the Set of RED 2. The Daily BLAM!, 30. September 2012, archiviert vom Original am 2. Oktober 2012; abgerufen am 30. September 2012.
  19. Sylvia Mulder: He’s a leading action man! Bruce Willis films romantic scenes with Mary-Louise Parker … for spy movie sequel Red 2. In: Daily Mail. 10. Oktober 2012, archiviert vom Original am 6. November 2012; abgerufen am 6. November 2012.
  20. Sarah Bull: Anchors away! Helen Mirren enjoys a boat tour of London with Bruce Willis and John Malkovich … but it’s just a scene for Red 2. In: Daily Mail. 21. Oktober 2012, archiviert vom Original am 6. November 2012; abgerufen am 6. November 2012.
  21. Silas Lesnick: Summit Moves RED 2 Up to July 19. Superhero Hype, 11. März 2013, archiviert vom Original am 21. März 2013; abgerufen am 21. März 2013.
  22. www.moviefanatic.com
  23. www.comicbookmovie.com
  24. Ray Subers: Weekend Report: ‚Conjuring‘ Haunts First With Record Opening. In: Box Office Mojo. Amazon.com, 21. Juli 2013, abgerufen am 22. Juli 2013.
  25. Red 2. In: Box Office Mojo. Amazon.com, abgerufen am 19. Juli 2013.
  26. R.E.D. 2 – Kritik auf FILMSTARTS.de, abgerufen am 22. November 2013.
  27. Filmkritik zu R.E.D. 2 auf kino.de, abgerufen am 22. November 2013.
  28. Philipp Süßmann: R.E.D. 2: Filmkritik. In: Serienjunkies.de. 12. September 2013, abgerufen am 10. Juni 2019.
  29. R.E.D. 2 – Kämpfen bis ins hohe Alter. In: Berliner Zeitung vom 12. September 2013.
  30. ‚Red 3‘ in the Works at Summit (Exclusive)