Hauptmenü öffnen
Río Paute
Einmündung des Río Negro (links) in den Río Paute (rechts)

Einmündung des Río Negro (links) in den Río Paute (rechts)

Daten
Lage Provinzen Azuay, Cañar und Morona Santiago in Ecuador
Flusssystem Amazonas
Abfluss über Río Namangoza → Río Santiago → Río Marañón → Amazonas → Atlantischer Ozean
Zusammenfluss von Río Cuenca und Río Santa Bárbara
2° 51′ 36″ S, 78° 46′ 22″ W
Quellhöhe ca. 2200 m
Vereinigung mit Río Upano zum Río NamangozaKoordinaten: 2° 45′ 27″ S, 78° 16′ 29″ W
2° 45′ 27″ S, 78° 16′ 29″ W
Mündungshöhe ca. 420 m
Höhenunterschied ca. 1780 m
Sohlgefälle ca. 16 ‰
Länge ca. 110 km
Einzugsgebiet 6439 km²
Abfluss am Pegel oberhalb Río Dudas[1]
AEo: 4006 km²
MQ
Mq
71 m³/s
17,7 l/(s km²)
Linke Nebenflüsse Río Dudas, Río Mazar, Río Palmira
Rechte Nebenflüsse Río Collay, Río Negro
Durchflossene Stauseen Paute-Mazar-Talsperre, Amaluza-Talsperre
Kleinstädte Paute, Santiago de Méndez

Der Río Paute ist der etwa 110 km lange rechte Quellfluss des Río Namangoza in den Provinzen Azuay, Cañar und Morona Santiago im Osten von Ecuador.

Inhaltsverzeichnis

FlusslaufBearbeiten

Der Río Paute entsteht auf einer Höhe von etwa 2200 m am Zusammenfluss von Río Cuenca (links) und Río Santa Bárbara (rechts) 3 km nördlich der Stadt Gualaceo. Er fließt anfangs 50 km in überwiegend nordnordöstlicher Richtung. Nach knapp 10 Kilometern passiert er die am linken Flussufer gelegene Kleinstadt Paute. Bei Flusskilometer 65 wird der Río Paute von der Paute-Mazar-Talsperre auf einer Länge von 20 km aufgestaut. Bei Flusskilometer 51 befindet sich die Amaluza-Talsperre, die den Fluss etwa 4,5 km aufstaut. Der Río Paute schneidet sich im Anschluss in überwiegend ostsüdöstlicher Richtung durch den Gebirgskamm der Cordillera Real. Die Fernstraße E40 folgt dem Flusslauf. 9 km oberhalb der Vereinigung mit dem Río Upano zum Río Namangoza befindet sich die Kleinstadt Santiago de Méndez am linken Flussufer. 4 Kilometer flussabwärts trifft der Río Negro von rechts auf den Río Paute. Unterhalb der Einmündung überquert die Fernstraße E45 (ZamoraMacas) den Fluss.

HydrologieBearbeiten

Der Río Paute entwässert ein Areal von 6439 km². Der mittlere Abfluss am Pegel oberhalb der Einmündung des Río Dudas beträgt 71 m³/s.[1]

WasserkraftnutzungBearbeiten

Am Flusslauf des Río Paute befinden sich zwei Talsperren, Paute Mazar und Amaluza, sowie drei Wasserkraftwerke, Paute Mazar (194 MW), Paute Molino (1110 MW) und Paute Sopladora (487 MW).

WeblinksBearbeiten

  Commons: Río Paute – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b A. Laraque, J. Ronchail, G. Cochonneau, R. Pombosa, J.L. Guyot: Heterogeneous Distribution of Rainfall and Discharge Regimes in the Ecuadorian Amazon Basin (DOI: 10.1175/2007JHM784.1) (PDF, 1,6 MB) Journal of Hydrometeorology, Vol. 8. Oktober 2007. Abgerufen am 21. Januar 2019.