Queyrac

französische Gemeinde im Département Gironde

Queyrac (okzitanisch: Cairac) ist eine französische Gemeinde im Département Gironde in der Region Nouvelle-Aquitaine mit 1.367 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2019). Sie gehört zum Arrondissement Lesparre-Médoc und zum Kanton Le Nord-Médoc (bis 2015: Kanton Lesparre-Médoc). Die Einwohner werden Queyracais genannt.

Queyrac
Cairac
Queyrac (Frankreich)
Staat Frankreich
Region Nouvelle-Aquitaine
Département (Nr.) Gironde (33)
Arrondissement Lesparre-Médoc
Kanton Le Nord-Médoc
Gemeindeverband Médoc Atlantique
Koordinaten 45° 22′ N, 0° 59′ WKoordinaten: 45° 22′ N, 0° 59′ W
Höhe 3–13 m
Fläche 30,73 km²
Einwohner 1.367 (1. Januar 2019)
Bevölkerungsdichte 44 Einw./km²
Postleitzahl 33340
INSEE-Code

Rathaus (Mairie) von Queyrac

GeografieBearbeiten

Queyrac liegt etwa 65 Kilometer nordnordwestlich von Bordeaux im Médoc. Das Gemeindegebiet gehört zum Regionalen Naturpark Médoc. Umgeben wird Queyrac von den Nachbargemeinden Vensac im Norden und Nordwesten, Jau-Dignac-et-Loirac im Norden und Nordosten, Bégadan und Civrac-en-Médoc im Osten, Gaillan-en-Médoc im Süden sowie Vendays-Montalivet im Westen.

Durch die Gemeinde führt die frühere Route nationale 215 (heutige D1215).

BevölkerungBearbeiten

Anzahl Einwohner
Jahr 195419621968197519821990199920062013
Einwohner 1.2391.1091.0991.0301.1271.1291.1641.3181.377[1]

SehenswürdigkeitenBearbeiten

LiteraturBearbeiten

  • Le Patrimoine des Communes de la Gironde. Flohic Éditions, Band 2, Paris 2001, ISBN 2-84234-125-2, S. 868.

WeblinksBearbeiten

Commons: Queyrac – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Bevölkerungsentwicklung Queyrac auf der Site des INSEE, Abruf am 16. Mai 2016.