Querbeschleunigung

Die Querbeschleunigung ist ein Begriff aus der Fahrdynamik. Sie ist nach DIN ISO 8855 diejenige Komponente der Beschleunigung in Y-Richtung (Querrichtung) des horizontierten fahrzeugfesten Koordinatensystems.[1] Sie unterscheidet sich von der Zentripetalbeschleunigung durch den Kosinus des Schwimmwinkels. Bei normaler Kurvenfahrt ist dieser Unterschied sehr gering.

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Rolf Isermann (Hrsg.): Fahrdynamik-Regelung: Modellbildung, Fahrerassistenzsysteme, Mechatronik. Vieweg, 2006, ISBN 978-3-8348-0109-8, S. 30 (eingeschränkte Vorschau in der Google-Buchsuche).