Qiang Ding

chinesischer König der Shang-Dynastie
Namen
Nachname (chinesisch )
Geburtsname Xuàn (chinesisch )
Thronname aus Shiji Wò Dīng (chinesisch 沃丁)
Thronname aus Orakelknochen Qiāng Dīng (chinesisch 羌丁)
Tempelname (Kein)
Postumname Zhāo König (chinesisch 昭王)
auf Deutsch Wo Ding

König Qiāng Dīng (chinesisch 羌丁) oder Wò Dīng (chinesisch 沃丁) (* ? v. Chr.; † 1691 v. Chr.) herrschte als fünfter König der Shang-Dynastie für 29 Jahre über China. Er war der Sohn des Königs Tai Jia. Er gilt traditionell als König der Shang-Dynastie von China, aber neuere archäologische Beweise haben Zweifel.

LebenBearbeiten

In den Aufzeichnungen des Großen Historikers wurde er von Sima Qian als fünfter Shang-König aufgeführt, als Nachfolger seines Vaters Tai Jia. Er wurde im Jahr Guisi (癸巳) inthronisiert – mit Qingshi (卿士) als seinem Premierminister und Bo (亳) als seiner Hauptstadt. Im 8. Jahr seiner Herrschaft führte er Zeremonien zu Ehren von Yi Yin, dem vorherigen Premierminister, durch.[1][2]

Während seiner Ära starb der berühmte Minister Yi Yin. Wo Ding begrub ihn in der Hauptstadt . Das Begräbnis und die Ernennung wurden in einem der Dreizehn Konfuzianischen Klassiker (chinesisch 十三经) -- Shàng Shū (chinesisch 尚书) aufgezeichnet.[3][4]

Er regierte 19 Jahre lang (andere Quellen sprechen von 29 Jahren), bevor er starb. Er erhielt den posthumen Namen Wo Ding und wurde von seinem Bruder Tai Geng abgelöst. Orakelknocheninschriften, die in Yinxu ausgegraben wurden, führen ihn nicht als einen der Shang-Könige auf.[1][2]

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b The Shang Dynasty Rulers. In: China Knowledge. 2007, abgerufen am 7. August 2007.
  2. a b Shang Kingship and Shang Kinship. (pdf) In: Indiana University. Archiviert vom Original; abgerufen am 9. März 2008.
  3. Shang Rulers. auf chinaknowledge.de, abgerufen am 30. August 2016.
  4. Yi Yin 伊尹. auf chinaknowledge.de, abgerufen am 30. August 2016.
VorgängerAmtNachfolger
Tai JiaKönig von China
1720–1691 v. Chr.
Da Geng