Hauptmenü öffnen

Die Pukguksong-1 ist eine U-Boot-gestützte ballistische Mittelstreckenrakete aus nordkoreanischer Entwicklung. Im Ausland wird sie teilweise KN-11 oder Polaris-1 genannt. Je nach Transkription wird sie auch Pukkuksong-1 oder Bukgeuksong-1 geschrieben. Pukguksong bedeutet auf Koreanisch Polarstern, daher die westliche Benennung als Polaris-1.

Pukguksong-1

Pukkuksong-1.png

Allgemeine Angaben
Typ: SLBM Mittelstreckenrakete
Heimische Bezeichnung: Pukguksong-1
NATO-Bezeichnung: KN-11
Herkunftsland: Korea NordNordkorea Nordkorea
Hersteller: unbekannt
Entwicklung: 2015–2016
Indienststellung: voraussichtlich ab 2017
Einsatzzeit: Erprobung
Technische Daten
Antrieb: Feststoffraketentriebwerk[1]
Reichweite: 500–2.000 km
Ausstattung
Gefechtskopf: Nukleargefechtskopf
Listen zum Thema

Ende 2014 gab Nordkorea erstmals den Start einer neuen U-Boot-gestützten ballistischen Rakete bekannt. Insgesamt wurden bis Ende 2016 elf Testflüge oder -starts absolviert, von denen jedoch viele fehlschlugen.[2] Erst am 24. August 2016 fand beim letzten Start der erste erfolgreiche Flug über eine Distanz von 500 km statt. Nach koreanischen Angaben soll die Pukguksong-1 Atomsprengköpfe transportieren können. Die Rakete soll von der sich im Bau befindenden Sinpo-Klasse, einem Nachfolgemodell der Golf-Klasse, eingesetzt werden.

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. KN-11 (englisch)
  2. North-Koreas submarine launched ballistic missile test fails The diplomat (englisch)