Hauptmenü öffnen

Publizität kommt aus dem Lateinischen, „publicare“ = öffentlich zugänglich machen, preisgeben, veröffentlichen.[1]

In der Wirtschaft und im rechtlichen Bereich ist Publizität die Pflicht von Unternehmen, ihre Geschäfte, Erfolge und grundsätzliche Entwicklung offenzulegen (siehe Publizitätsprinzip).

In der Kommunikations- und Medienwissenschaft bedeutet Publizität, dass Medien veröffentlicht werden und allgemein öffentlich zugänglich sind.[2] Dabei kann man drei Grade an Publizität unterscheiden: öffentlich (z. B. Pressemitteilung), halb-öffentlich (z. B. Ausschusssitzungen) und geheim (z. B. geheime Verhandlungen).[3] (3)

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. publicare - Deutsch-Übersetzung - Langenscheidt Latein-Deutsch Wörterbuch. Abgerufen am 10. Mai 2019.
  2. DWDS – Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache. Abgerufen am 10. Mai 2019.
  3. Wersig, Gernot; Krone, Jan: Einführung in die Publizistik- und Kommunikationswissenschaft. 1. Auflage. Nomos, Baden-Baden 2009, ISBN 978-3-8329-4225-0.