Provinz Recuay

Provinz von Peru

Die Provinz Recuay ist eine der 20 Provinzen, die die Verwaltungsregion Ancash in Peru bilden. In dem 2304,2 km² großen Gebiet lebten im Jahr 2017 17.185 Menschen. Im Jahr 1993 lag die Einwohnerzahl bei 19.234, im Jahr 2007 bei 19.102. Verwaltungssitz ist die Kleinstadt Recuay.

Provinz Recuay
Lage der Provinz in der Region Ancash
Lage der Provinz in der Region Ancash
Basisdaten
Staat Peru
Region Ancash
Sitz Recuay
Fläche 2.304,2 km²
Einwohner 17.185 (2017)
Dichte 7,5 Einwohner pro km²
Gründung 14. April 1950
ISO 3166-2 PE-ANC
Webauftritt munirecuay.gob.pe (spanisch)
Politik
Alcalde Provincial Juniors Michael Carrasco Ferrer
(2019–2022)
Laguna Conococha, im Hintergrund der Caullaraju
Laguna Conococha, im Hintergrund der Caullaraju
Koordinaten: 9° 55′ S, 77° 23′ W

Geographische LageBearbeiten

Die Provinz Recuay erstreckt sich über den südlichen Teil des Hochtals Callejón de Huaylas zwischen der Cordillera Negra im Westen und der Cordillera Blanca im Osten. Im Westen liegen die Provinzen Huarmey und Aija, im Norden die Provinz Huaraz, im Osten die Provinz Huari sowie im Süden die Provinz Bolognesi. Im äußersten Süden befindet sich die Laguna Conococha. Dessen Abfluss, der Río Santa durchquert den Ostteil der Provinz in nördlicher Richtung. Im Osten wird die Provinz durch die Cordillera Blanca begrenzt. Die Cordillera Negra durchzieht mittig in NNW-Richtung die Provinz. Das westlich von ihr gelegene Gebiet wird über die Flüsse Río Huarmey, Quebrada Pararin und Río Fortaleza nach Westen zum Pazifik entwässert.

GliederungBearbeiten

Die Provinz Recuay besteht aus 10 Distrikten (distritos). Der Distrikt Recuay ist Sitz der Provinzverwaltung.

Distrikt Verwaltungssitz
Cátac Cátac
Cotaparaco Cotaparaco
Huayllapampa Huayllapampa
Llacllín Llacllín
Marca Marca
Pampas Chico Pampas Chico
Pararín Pararín
Recuay Recuay
Tapacocha Tapacocha
Ticapampa Ticapampa

WeblinksBearbeiten

Commons: Provinz Recuay – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien