Hauptmenü öffnen

Koordinaten: 19° 30′ S, 33° 15′ O

Manica
Provinz MaputoProvinz MaputoProvinz InhambaneProvinz GazaProvinz ManicaProvinz SofalaProvinz NiassaProvinz Cabo DelgadoProvinz NampulaProvinz ZambeziaProvinz TeteTansaniaSambiaMalawiSwasilandSimbabweSüdafrikaLage
Über dieses Bild
Basisdaten
Staat Mosambik
Hauptstadt Chimoio
Fläche 61.661 km²
Einwohner 1.911.237 (2017)
Dichte 31 Einwohner pro km²
ISO 3166-2 MZ-B

Manica ist eine Provinz im Westen Mosambiks.

GeographieBearbeiten

Manica hat eine Fläche von ungefähr 61.661 km². Sie grenzt an die Provinzen Tete, Gaza, Inhambane und Sofala sowie an den Staat Simbabwe. Hauptstadt ist Chimoio. Sie hat etwa 171.056 Einwohner.

Der höchste Berg Mosambiks, der Monte Binga, liegt mit seinen 2436 m in dieser ansonsten sehr hügeligen Landschaft nahe der Grenze zu Simbabwe. Im Norden wird die Provinz vom Sambesi begrenzt.

Administrative GliederungBearbeiten

Die Provinz Manica ist gegliedert in neun Distrikte und 34 Verwaltungsgebiete. Die Distrikte sind:

BevölkerungBearbeiten

In der Provinz leben 2017 1.911.237 Menschen. Sie gehören vor allem zu den Ethnien der Shona und Sena.

WirtschaftBearbeiten

Die Bewohner leben vorwiegend von der Subsistenzwirtschaft. Hauptnahrungsmittel sind Mais, Maniok und Ziegenfleisch. Die Landwirtschaft wird durch das regenreiche und milde Klima begünstigt. Cashewnüsse waren einst ein wichtiges Exportprodukt.

GeschichteBearbeiten

Um 1500 verdrängten Bantus die dort seit ca. 6000 vor Chr. lebenden Khoisan. Ab dem 8. Jahrhundert gehörte die Region zum Einflussgebiet von Munhumutapa-Reich und stand in Handelsbeziehungen mit arabisch-suahelischen Händlern in den Küstenregionen. Mit der Kolonialzeit kam die Region unter portugiesischen Einfluss.

WeblinksBearbeiten

  Commons: Provinz Manica – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien