Privacy (Spiel)

Brettspiel

Privacy ist ein Brettspiel von Reinhard Staupe, welches im Amigo-Verlag im Jahr 2004 erschienen ist. Es ist für 5 bis 12 Spieler ab 16 Jahren geeignet und dauert ca. 50 Minuten. Eine überarbeitete Version namens Privacy 2 mit teilweise neuen Fragen ist seit 2008 auf dem Markt. Dabei wurden auch von Spielern eingereichte Fragen aufgenommen.

Privacy
Daten zum Spiel
Autor Reinhard Staupe
Grafik Oliver Freudenreich
Verlag Amigo,
Fundex, USAopoly,
Gigamic, Dear,
Cosmodrome Games
Erscheinungsjahr 2004
Art Brettspiel
Mitspieler 5 bis 12
Dauer ca. 50 Minuten
Alter ab 16 Jahren

AusstattungBearbeiten

  • 120 Holzklötzchen
  • 90 Fragekarten
  • 12 Einstellscheiben
  • 12 Sichtschirme
  • 12 Spielfiguren
  • 1 Stoffbeutel
  • 1 Spielplan
  • 1 Spielanleitung

Ziel und Ablauf des SpielsBearbeiten

Ziel des Spiels ist, durch korrekte Einschätzung der anderen Mitspieler, das Zielfeld mit seiner eigenen Spielfigur zu erreichen. In jeder Runde wird dafür von einer im Spiel enthaltenen Karte eine (z. T. anzügliche) Aussage vorgelesen (z. B. „Ich hatte schon mal Sex zu dritt.“). Danach wird ein kleiner Stoffbeutel durch die Runde gegeben, und jeder Spieler legt entweder ein oranges Klötzchen (wenn er der Aussage zustimmt) oder ein schwarzes Klötzchen (wenn er der Aussage nicht zustimmt) hinein.

Danach stellt jeder der Spieler auf einer Einstellscheibe ein, wie viel orange Klötzchen er in dem Stoffbeutel vermutet, d. h. wie viele seiner Mitspieler wohl dieser Aussage zustimmen. Haben alle Spieler ihre Vermutung eingestellt, wird der Beutel entleert und die Stimmen gezählt. Jeder Spieler, der die Anzahl richtig geschätzt hat, darf seine Spielfigur 3 Felder vorrücken. Alle Spieler, die sich um eins verschätzt haben und nicht keinen oder alle Spieler „verdächtigten“, dürfen ein Feld vorrücken.

Kommt ein Spieler auf dem Zielfeld an, so gilt er als Gewinner und das Spiel als beendet.

Zielgruppe und EinschätzungBearbeiten

Das Spiel ist geeignet als Partyspiel und richtet sich vor allem an junge Erwachsene. Teils pikante Fragen nach z. B. sexuellen Praktiken sind ungeeignet für jüngere Mitspieler.

AusgabenBearbeiten

Privacy erschien 2004 bei dem deutschen Spieleverlag Amigo, wo 2008 auch Privacy 2[1] veröffentlicht wurde. Bei Fundex wurde das Spiel 2008 in einer ersten englischen Version publiziert und 2018 veröffentlichte der Verlag USAopoly eine weitere englischsprachige Ausgabe. Zudem erschien 2008 eine französische Version bei Gigamic, 2017 auf japanisch bei Dear Spiele und 2018 auf Russisch bei Cosmodrome Games.[2]

2009 wurde das Spiel mit dem kanadischen Spielepreis Les Trois Lys ausgezeichnet. Im Folgejahr 2008 erschien Privacy No Limits als Erwachsenenversion bei Gigamic auf Französisch.[3] 2010 veröffentlichte Amigo mit der Erweiterung Privacy: Scharf wie Chili ebenfalls eine Version mit Fragen für Erwachsene.[4] 2015 erschien bei Amigo zudem das Kartenspiel Privacy Quickie[5] und 2016 Privacy Numb3rs[6], die beide auf Privacy aufbauen.

BelegeBearbeiten

  1. Privacy 2 in der Spieledatenbank BoardGameGeek (englisch)
  2. Versionen von Privacy bei BoardGameGeek; abgerufen am 27. Dezember 2019.
  3. Privacy No Limits in der Spieledatenbank BoardGameGeek (englisch)
  4. Privacy: Scharf wie Chili in der Spieledatenbank BoardGameGeek (englisch)
  5. Privacy Quickie in der Spieledatenbank BoardGameGeek (englisch)
  6. Privacy Numb3rs in der Spieledatenbank Luding

WeblinksBearbeiten