Primera División (Mexiko) 1993/94

Die Saison 1993/94 war die 50. reguläre Meisterschaftsrunde in Mexiko seit Einführung der Primera División in der Saison 1943/44.

ModusBearbeiten

Der Wettbewerb wurde in 4 Gruppen zu jeweils 5 Mannschaften unterteilt. Dessen ungeachtet trat jede Mannschaft der Liga je zweimal (in je einem Heim- und Auswärtsspiel) gegeneinander an. Am Ende der Punktspielrunde qualifizierten sich die Gruppensieger sowie die beiden punktbesten Zweitplatzierten für die Endrunde, die, mit dem Viertelfinale beginnend, im Play-off-Modus ausgetragen wurde. Die beiden anderen Gruppenzweiten mussten gegen die beiden punktbesten Gruppendritten in einer vorgeschalteten Qualifikationsrunde, der Repechaje, antreten.

Probleme eines AufsteigersBearbeiten

Der Aufsteiger Toros Neza, der den Vorjahresabsteiger CF Pachuca ersetzte, musste bereits früh einen herben Rückschlag hinnehmen. Denn der Mexikanische Fußballverband bezweifelte die Erstligatauglichkeit seiner Heimspielstätte, in der er angeblich die Sicherheit nicht gewährleistet sah. Diese Sichtweise mutet insofern seltsam an, als dieses Stadion überhaupt erst ein Jahrzehnt vorher für die Fußball-Weltmeisterschaft 1986 errichtet worden war. So aber durften die Toros nur ihr Heimspiel am 5. September 1993 gegen Morelia (3:1) im Estadio UTN austragen. Nachdem sie für ihr nächstes Heimspiel am 20. September gegen den Club Deportivo Guadalajara (1:0) ins benachbarte Estadio Olímpico Universitario ausweichen mussten und ihnen die Punkte des darauffolgenden Heimspiels gegen Santos Laguna (0:2 gewertet) am 3. Oktober aberkannt wurden, weil das Stadion von den Behörden kurzfristig geschlossen worden war, verzogen die Toros nach Pachuca, wo sie die restlichen Heimspiele der Saison unter der Bezeichnung Toros Hidalgo im Estadio Hidalgo bestritten.

KreuztabelleBearbeiten

Pos. Mannschaft UAG CAZ TOL SAN ATS GDL ATE AME NEC MOR UNM LEO MTY PUE VER TOR UNL UDG UAT QTO Sp S U N Tore Punkte
01. U.A.G. Tecos 1:0 0:0 4:1 0:0 2:1 1:2 4:0 4:0 2:1 0:0 2:0 1:1 2:2 0:0 3:0 0:0 1:1 1:0 2:0 38 17 17 04 49:26 51–25
02. Cruz Azul 3:0 0:0 0:0 0:0 1:1 2:1 1:0 1:1 1:1 4:0 0:1 0:0 1:0 4:1 0:1 4:0 1:1 2:1 1:0 38 18 12 08 62:33 48–28
03. Deportivo Toluca 0:1 2:3 3:0 2:0 1:2 3:1 2:1 1:1 0:1 0:1 1:1 1:1 3:1 2:0 1:2 3:0 3:1 1:0 4:0 38 18 10 10 54:32 46–30
04. Santos Laguna 0:3 2:0 0:0 1:0 1:2 3:2 4:2 3:3 3:3 3:1 1:0 3:0 2:1 4:0 1:0 0:0 3:2 1:1 2:2 38 16 13 09 58:56 45–31
05. Atlas Guadalajara 1:1 1:2 2:1 1:2 1:1 2:0 1:2 2:1 4:0 3:1 2:1 1:2 0:0 1:2 3:0 2:0 2:1 3:0 2:1 38 16 11 11 56:40 43–33
06. CD Guadalajara 0:0 1:4 1:2 1:1 0:0 1:2 0:0 1:0 1:1 0:0 4:1 1:0 2:0 1:2 0:0 3:0 1:1 4:0 1:0 38 15 13 10 44:34 43–33
07. CF Atlante 0:1 1:2 0:1 1:1 4:2 3:0 0:3 4:1 2:2 0:1 5:0 4:1 2:0 1:2 5:1 4:1 4:1 1:1 2:0 38 19 04 15 78:59 42–34
08. Club América 3:1 0:3 2:1 1:1 3:1 1:0 2:3 0:1 2:0 1:2 2:0 6:0 2:0 5:1 2:3 4:1 4:1 1:0 3:0 38 17 06 15 67:51 40–36
09. Club Necaxa 0:0 2:1 4:1 1:2 1:1 1:0 3:0 1:0 3:1 1:1 1:1 7:0 2:2 3:2 1:1 2:1 3:2 2:2 2:0 38 12 15 11 53:51 39–37
10. Atlético Morelia 3:1 2:2 0:2 1:1 0:2 1:2 3:2 4:3 2:0 1:4 0:0 5:2 2:2 1:1 2:0 2:0 1:0 2:1 4:1 38 14 11 13 64:65 39–37
11. UNAM Pumas 0:0 1:2 0:1 3:1 1:2 0:1 3:4 2:3 2:0 1:3 5:1 1:1 1:1 4:0 2:0 1:1 2:0 2:0 2:1 38 15 08 15 57:46 38–38
12. Club León 1:1 1:1 0:1 6:2 2:1 0:0 2:1 1:0 1:0 2:1 2:1 2:2 1:1 3:0 2:0 4:1 1:2 1:0 2:1 38 14 10 14 47:50 38–38
13. CF Monterrey 2:3 1:3 1:1 3:0 2:2 0:1 3:1 1:2 1:1 4:4 3:2 1:1 1:1 3:2 2:1 1:0 3:0 1:1 3:2 38 12 12 14 56:71 36–40
14. Puebla FC 0:1 1:1 0:4 3:0 2:0 3:5 2:2 1:0 0:0 2:3 2:1 1:0 1:0 0:1 3:2 1:1 2:0 1:1 1:1 38 09 16 13 41:49 34–42
15. CD Veracruz 0:1 2:0 1:0 3:1 1:1 1:3 2:4 3:2 3:0 1:2 1:4 3:0 4:1 1:1 0:0 1:1 2:2 2:1 0:0 38 12 10 16 50:65 34–42
16. Toros Neza / Hidalgo 1:1 2:8 2:3 0–21 0:3 1:0 1:0 1:1 3:1 3:1 1:1 3:2 1:2 1:2 3:1 0:0 3:3 3:1 1:1 38 10 11 17 46:69 31–45
17. UANL Tigres 1:1 1:0 1:2 1:3 1:1 0:0 0:1 4:2 0:0 2:1 1:0 0:0 2:4 1:0 2:1 1:1 0:0 2:2 2:2 38 07 16 15 34:58 30–46
18. U. de Guadalajara 0:0 1:1 0:0 1:2 0:2 1:1 1:2 0:0 3:1 3:2 0:3 0:3 1:0 1:0 1:0 5:2 0:2 2:1 1:1 38 08 13 17 39:60 29–47
19. UAT Correcaminos 1:1 0:2 1:1 0:0 1:2 2:0 2:3 1:1 2:2 1:1 0:1 1:0 1:0 0:0 1:1 2:1 2:2 1:0 4:0 38 06 15 17 36:53 27–49
20. Querétaro FC 1:2 2:1 0:0 1:1 1:1 0:1 2:4 1:1 1:1 2:0 1:0 2:1 1:3 1:1 2:2 1:1 3:1 0:0 3:0 38 06 15 17 38:60 27–49

1 Spiel fand wegen der kurzfristigen Schließung des Estadio UTN durch die Behörden nicht statt und wurde für Santos Laguna gewertet.

EndrundeBearbeiten

Repechaje (Qualifikation)Bearbeiten

Gesamt Hinspiel Rückspiel
Club Necaxa 2:4 Club América 0:2 2:2
Atlético Morelia 5:4 CD Guadalajara 2:2 3:2

ViertelfinaleBearbeiten

Wie im Viertelfinale der vergangenen Saison kam es auch im Viertelfinale dieser Spielzeit zu einem Clásico Joven und erneut konnte sich der Club América durchsetzen.

Gesamt Hinspiel Rückspiel
Atlético Morelia 0:6 U.A.G. Tecos 0:3 0:3
Club América 3:2 Cruz Azul 1:1 2:1
Atlas Guadalajara 2:3 Santos Laguna 1:0 1:3
CF Atlante 3:4 Deportivo Toluca 1:1 2:3

HalbfinaleBearbeiten

Gesamt Hinspiel Rückspiel
Club América 4:4(a) U.A.G. Tecos 2:3 2:1
Santos Laguna 2:1 Deportivo Toluca 2:0 0:1

FinaleBearbeiten

Für beide Mannschaften war es die erste Finalteilnahme überhaupt. Nachdem beide Mannschaften ihr Heimspiel in der regulären Spielzeit mit 1:0 gewonnen hatten, wurde zur Ermittlung des Meisters eine Verlängerung erforderlich, die die UAG Tecos im Rückspiel vor heimischem Publikum mit einem Tor des brasilianischen Stürmers Osmar Donizete Cândido zum 2:0 in der 93. Minute zu ihren Gunsten entschieden. Es sollte der einzige Meistertitel für die Tecos bleiben, die 20 Jahre später (aus finanziellen Gründen) bis in die viertklassige Tercera División zurückgefallen waren. Dagegen konnte der unterlegene Finalgegner Santos Laguna seither (zwischen 1996 und 2018) insgesamt sechs Meistertitel feiern.

Gesamt Hinspiel Rückspiel
Santos Laguna 1:2 U.A.G. Tecos 1:0 0:2 n. V.

StatistikBearbeiten

Ereignis Begegnung Ergebnis Spieltag
Höchster Heimsieg Club Necaxa – CF Monterrey 7:0 29
Höchster Auswärtssieg Toros Hidalgo – Cruz Azul 2:8 29

TorjägerlisteBearbeiten

Pos. Spieler Verein Tore
1. Carlos Hermosillo CD Cruz Azul 27
2. Luis Miguel Salvador CF Atlante 26
3. Germán Martellotto Club América 20
4. Marco Antonio Figueroa Atlético Morelia 19
5. Leonel Bolsonello UNAM Pumas 18

Siehe auchBearbeiten

WeblinksBearbeiten