Primera División (Mexiko) 1953/54

Die Saison 1953/54 war die insgesamt elfte Spielzeit der 1943/44 eingeführten höchsten mexikanischen Fußballprofiliga. Der zu Saisonbeginn von Mexiko-Stadt nach Cuernavaca verzogene Club Marte, der in früheren Jahren zweimal die alte Amateurmeisterschaft von Mexiko gewonnen hatte, krönte die Saison mit seinem einzigen Meistertitel im Profifußball.

Auf- und AbsteigerBearbeiten

Am Ende der vorangegangenen Saison stieg Deportivo Toluca in die höchste Spielklasse auf, in der die Diablos Rojos seither dauerhaft vertreten sind und inzwischen mit zehn Meistertiteln zu den erfolgreichsten Mannschaften der mexikanischen Liga zählen. Sie ersetzten den Vorjahresabsteiger CF La Piedad, der sich nur eine Saison in der höchsten Spielklasse halten konnte. Am Saisonende stieg der Club Atlas erstmals in die Segunda División ab, schaffte aber (wie auch in den beiden folgenden Fällen) den unmittelbaren Wiederaufstieg.

BesonderheitenBearbeiten

Nach dem vorletzten Spieltag führte der Club Deportivo Oro die Tabelle mit 25 Punkten vor den punktgleichen Teams Club Deportivo Marte und Puebla FC mit jeweils 24 Punkten an. Am letzten Spieltag kam es dann ausgerechnet zum Showdown im Parque Oro zwischen dem Tabellenführer Oro und seinem ärgsten Verfolger Marte. In diesem meisterschaftsentscheidenden Spiel (beide Vereine hatten auch eine bessere Torbilanz als der Drittplatzierte Puebla, der sich somit keine realistischen Chancen mehr auf den Titel ausrechnen durfte und im Heimspiel gegen den abstiegsbedrohten Club Atlante nicht über ein 1:1 hinauskam) gingen die Gäste bereits in der zweiten Spielminute in Führung und erhöhten nach einer halben Stunde auf den Endstand von 2:0.

Eine Erwähnung verdient die Tatsache, dass sowohl der Meister Marte als auch der Vizemeister Oro jeweils vier ihrer insgesamt elf Heimspiele verloren und dabei nur einmal (Marte) bzw. zweimal (Oro) ohne Gegentor blieben. Dagegen verlor der Tabellenvorletzte Atlante „nur“ drei Heimspiele und blieb in diesen sechsmal ohne Gegentor. Eine nahezu identische Bilanz hat auch der Achtplatzierte León FC vorzuweisen; allerdings mit dem Unterschied, dass er auch sämtliche „Zu-Null-Heimspiele“ gewann, während Atlante sich in zwei Fällen mit einem torlosen Remis begnügen musste.

Den höchsten Saisonsieg erzielte der CD Guadalajara am 20. September 1953 (7. Spieltag) mit 7:1 gegen den Vorjahresmeister CD Tampico, der am 3. Februar 1954 (21. Spieltag) auch am torreichsten Spiel der Saison 1953/54 beteiligt war, das der Club Necaxa mit 5:4 zu seinen Gunsten entschied.

Abschlusstabelle 1953/54Bearbeiten

Verein Sp G U V Tore Punkte
01. CD Marte 22 11 04 07 34:27 26–18
02. CD Oro 22 12 01 09 57:45 25–19
03. Puebla FC 22 08 09 05 31:29 25–19
04. CD Tampico 22 09 05 08 49:45 23–21
05. Deportivo Toluca 22 08 07 07 35:34 23–21
06. CD Guadalajara 22 09 04 09 46:34 22–22
07. Necaxa 22 09 04 09 39:43 22–22
08. León FC 22 10 01 11 36:31 21–23
09. América 22 07 06 09 37:45 20–24
10. CD Zacatepec 22 09 02 11 34:44 20–24
11. Atlante 22 07 05 10 29:37 19–25
12. Atlas 22 07 04 11 34:47 18–26

Kreuztabelle zur Saison 1953/54Bearbeiten

Die Kreuztabelle stellt die Ergebnisse aller Spiele dieser Saison dar. Der Name der Heimmannschaft ist in der linken Spalte, ein jeweils dreistelliges Kürzel für die Gastmannschaft in der oberen Zeile aufgelistet.

1953/54 MAR ORO PUE TAM TOL GDL NEC LEO AME ZAC ATE ATS
Marte 2:1 1:4 3:4 0:2 2:1 2:1 2:1 1:1 1:1 2:0 0:1
Oro 0:2 1:3 1:1 4:1 3:4 2:0 4:0 6:2 5:1 4:3 1:3
Puebla 0:0 4:2 0:0 3:1 1:0 1:4 2:1 2:2 1:0 1:1 0:2
Tampico 2:4 1:3 1:1 1:1 3:2 4:0 4:1 5:1 1:2 1:2 4:0
Toluca 2:0 2:3 1:1 2:3 2:2 3:0 1:1 1:1 3:1 2:1 2:2
Guadalajara 0:1 2:3 4:0 7:1 1:2 3:2 3:2 1:0 1:2 2:2 5:1
Necaxa 3:1 2:3 0:0 5:4 2:1 0:0 0:2 1:1 2:4 3:1 3:2
León 0:2 3:1 1:0 3:0 2:0 1:3 1:2 5:0 3:0 2:0 4:2
América 2:1 3:0 1:1 3:3 1:2 0:2 1:3 2:1 4:0 5:2 3:1
Zacatepec 0:2 3:2 0:2 1:3 3:4 3:1 1:1 2:1 2:3 5:1 1:0
Atlante 0:0 1:2 4:2 1:0 0:0 2:1 1:3 0:1 3:0 2:0 1:0
Atlas 1:5 2:6 2:2 2:3 2:0 1:1 5:2 1:0 2:1 1:2 1:1

Siehe auchBearbeiten

WeblinksBearbeiten