Presto (Musik)

presto (italienisch; „schnell“; französisch vite) ist eine musikalische Vortragsbezeichnung, die ein schnelles bis sehr schnelles Tempo[1] vorschreibt. Presto gehört mit vivacissimo zu den schnellsten musikalischen Tempi überhaupt und wird nur gelegentlich noch durch die Tempobezeichnung prestissimo (z. B. in einigen Werken Beethovens), „äußerst schnell“, zu steigern versucht. Ein typisches, in Presto komponiertes Stück ist Aram Chatschaturjans Säbeltanz.

Siehe auchBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Wieland Ziegenrücker: Allgemeine Musiklehre mit Fragen und Aufgaben zur Selbstkontrolle. Deutscher Verlag für Musik, Leipzig 1977; Taschenbuchausgabe: Wilhelm Goldmann Verlag, und Musikverlag B. Schott’s Söhne, Mainz 1979, ISBN 3-442-33003-3, S. 55: „(sehr) schnell“.