Hauptmenü öffnen
Premijer Liga 2009/10
Logo der Premijer Liga
Meister FK Željezničar Sarajevo
Champions-League-
Qualifikation
FK Željezničar Sarajevo
Europa-League-
Qualifikation
FK Borac Banja Luka
NK Široki Brijeg
FK Borac Banja Luka
Pokalsieger FK Borac Banja Luka
Absteiger FK Laktaši
FK Modriča Maxima
Mannschaften 16
Spiele 240
Tore 591  (ø 2,46 pro Spiel)
Zuschauer 546.150  (ø 2276 pro Spiel)
Torschützenkönig Feđa Dudić (NK Travnik)
Premijer Liga 2008/09

Die Premijer Liga 2009/10, die einem Sponsorenvertrag zufolge auch BHT Premijer Liga genannt wird, war die zehnte Spielzeit der höchsten bosnisch-herzegowinischen Spielklasse der Männer. Sie begann am 1. August 2009 und endet am 22. Mai 2010 mit der 30. Ligarunde. Auftaktspiel waren die Spiele zwischen dem FK Velež Mostar und NK Travnik, FK Laktaši und FK Borac Banja Luka, FK Leotar Trebinje und FK Rudar Prijedor sowie NK Zvijezda Gradačac und HŠK Zrinjski Mostar.

Aufsteiger waren der FK Olimpik Sarajevo und der FK Rudar Prijedor, welche die Vereine NK Posušje und HNK Orašje welche in der Saison 2008/09 abgestiegen waren, ersetzten.

ModusBearbeiten

In der Saison 2009/10 traten wie in vergangenen Jahren sechzehn Klubs in insgesamt 30 Runden gegeneinander an. Jedes Team spielte hierbei einmal zu Hause und einmal auswärts gegen jedes der fünfzehn anderen Teams. In der Premijer Liga spielten die sechzehn Teams um vier internationale Startplätze, einen Champions-League-Platz, sowie zwei Europa-League-Plätze über die Platzierung und einen für den Pokalsieger. Darüber hinaus mussten die zwei Letztplatzierten in die zweithöchste Liga, die Erste Liga, absteigen.

Fan-AusschreitungenBearbeiten

Am 4. Oktober 2009 kam es vor dem Spiel zwischen NK Široki Brijeg und dem FK Sarajevo zu massiven Ausschreitungen zwischen den jeweiligen Fangruppen, bei denen ein Anhänger des FK Sarajevo ums Leben kam und 18 Polizisten, sowie 15 Anhänger beider Vereine verletzt wurden.

AbschlusstabelleBearbeiten

Tabellenführer der Premijer Liga
 
Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. FK Željezničar Sarajevo  30  18  7  5 052:220 +30 61
 2. NK Široki Brijeg  30  16  7  7 046:270 +19 55
 3. FK Borac Banja Luka  30  17  2  11 037:290  +8 53
 4. HŠK Zrinjski Mostar (M)  30  15  6  9 046:330 +13 51
 5. FK Sarajevo  30  14  8  8 043:250 +18 50
 6. FK Olimpic Sarajevo (N)  30  12  8  10 030:340  −4 44
 7. FK Velež Mostar  30  13  4  13 042:330  +9 43
 8. FK Sloboda Tuzla  30  13  3  14 030:340  −4 42
 9. NK Travnik  30  11  6  13 040:410  −1 39
10. FK Leotar Trebinje  30  11  5  14 032:480 −16 38
11. FK Rudar Prijedor (N)  30  11  5  14 027:320  −5 38
12. NK Zvijezda Gradačac  30  11  4  15 035:470 −12 37
13. NK Čelik Zenica  30  10  5  15 033:370  −4 35
14. FK Slavija Sarajevo (P)  30  10  5  15 032:460 −14 35
15. FK Laktaši  30  10  4  16 038:460  −8 34
16. FK Modriča Maxima  30  7  3  20 028:570 −29 24
Bosnischer Meister und Teilnahme an der 2. Qualifikationsrunde zur UEFA Champions League 2010/11
Teilnahme an der 1. Qualifikationsrunde zur UEFA Europa League 2010/11
Bosnischer Pokalsieger und Teilnahme an der 2. Qualifikationsrunde zur UEFA Europa League 2010/11
Abstieg in die Erste Liga (FBiH oder RS)
(M) amtierender bosnischer Meister
(P) amtierender bosnischer Pokalsieger
(N) Neuaufsteiger der letzten Saison

TorschützenlisteBearbeiten

Pl. Name Team Tore
1. Bosnien und Herzegowina  Feđa Dudić NK Travnik 16
2. Bosnien und Herzegowina  Samir Bekrić FK Željezničar Sarajevo 15
3. Argentinien  Juan Manuel Varea NK Široki Brijeg 14
4. Bosnien und Herzegowina  Adin Džafić FK Velež Mostar 13
Bosnien und Herzegowina  Alen Škoro FK Sarajevo
6. Bosnien und Herzegowina  Elvir Čolić FK Velež Mostar 10
Bosnien und Herzegowina  Krešimir Kordić FK Slavija Sarajevo
Bosnien und Herzegowina  Alen Mešanović FK Željezničar Sarajevo

WeblinksBearbeiten