Premier League Snooker 2009

Snookerturnier
Premier League Snooker 2009
Premier League Snooker.jpg
Sieger EnglandEngland Shaun Murphy
Austragungsort Großbritannien
Eröffnung 3. September 2009
Endspiel 29. November 2009
Höchstes Break 139 (EnglandEngland Judd Trump)

Die Premier League Snooker 2009 war ein Snookerturnier, das vom 3. September bis 29. November 2009 in verschiedenen Orten in Großbritannien ausgetragen wurde.

Ronnie O’Sullivan war der aktuelle Titelverteidiger, der dieses Turnier die 5 vorhergehenden Jahre für sich entscheiden konnte. Shaun Murphy setzte sich im Finale gegen Ronnie O’Sullivan mit 7:3 durch und gewann zum ersten Mal dieses Turnier.

PreisgeldBearbeiten

Die Preisgelder betragen:

  • Sieger: 30.000 £
  • Finalist: 15.000 £
  • Halbfinalisten: 5.000 £
  • Frame-Gewinn: 1.000 £ (nur in der Gruppenphase)
  • Century-Break: 1.000 £ (nur in der Gruppenphase)
  • Insgesamt: 200.000 £[1]

QualifikationBearbeiten

Judd Trump qualifizierte sich mit dem Gewinn der Championship League 2009 für dieses Turnier. Alle weiteren Spieler wurden eingeladen.[2]

GruppenphaseBearbeiten

In der Gruppenphase trat jeder Spieler gegen jeden anderen Spieler an. Ein Match bestand aus 6 Frames, so dass auch Unentschieden zu Stande kommen konnten.

(50+-Breaks sind in Klammern angegeben; Century-Breaks sind fettgedruckt.)

Datum Ort Spieler 1 Ergebnis Spieler 2 Framefolge
3. September Penrith Australien  Neil Robertson 4:2 England  Judd Trump 0–(139), (80)–7, (66)–(62), (58) 72–0, (89)–8, 34–75[3]
3. September Penrith England  Ronnie O’Sullivan 4:2 Hongkong  Marco Fu 27–71, 66–4, (133)–4, (106) 115–6, (131) 135–0, 0–(83)[3]
17. September Great Malvern England  Shaun Murphy 2:4 Schottland  John Higgins 50–72, 73–24, (53)–77 (53), 28–70 (58), (72)–0, 18–92 (61)[4]
17. September Great Malvern Schottland  Stephen Hendry 2:4 England  Judd Trump (104) 117–0, (57, 68) 125–0, (51)–70, 29–51, 0–126 (103), 0–(88)[5]
24. September Southampton Australien  Neil Robertson 1:5 Schottland  Stephen Hendry 32–69 (60), 1–99 (98), 78–4, 19–52, 10–58 (51), 1–133 (127)[6]
24. September Southampton Schottland  John Higgins 3:3 Hongkong  Marco Fu (69)–8, 24–65, 60–52, 39–65, (90)–16, 46–66[7]
1. Oktober Colchester England  Judd Trump 4:2 Hongkong  Marco Fu (100)–19, 0–(82), 75–25, 63–61, (120)–6, 0–(81)[8]
1. Oktober Colchester England  Ronnie O’Sullivan 3:3 Australien  Neil Robertson (52) 75–48, 6–84 (77), (112) 113–14, 86–42, 0–117 (91), 4–72[9]
15. Oktober Aberdeen England  Ronnie O’Sullivan 4:2 England  Shaun Murphy (104)–0, 68–1, (56) 89–5, 0–101 (81), 45–84, (75) 85–5[10]
15. Oktober Aberdeen Schottland  John Higgins 3:3 Schottland  Stephen Hendry 54–65, 36–(76), (92)–0, (73) 92–0, 70–1, 5–71 (64)[11]
22. Oktober Grimsby England  Ronnie O’Sullivan 3:3 Schottland  Stephen Hendry 1–75 (51), 38–65, (78)–0, 0–(76), (95) 99–0, 68–7[12]
22. Oktober Grimsby England  Shaun Murphy 5:1 Hongkong  Marco Fu 1–117 (91), 63–14, (62) 88–5, (105)–0, (134)–0, (62) 92–7[13]
29. Oktober Preston Schottland  John Higgins 4:2 Australien  Neil Robertson 69–51, 41–66, 70–28, (73)–34, (63) 80–28, 17–50[14]
29. Oktober Preston England  Shaun Murphy 3:3 Schottland  Stephen Hendry 75–50, (55) 75–26, 4–110 (68), 6–100 (96), 54–19, 23–66[15]
5. November Exeter Hongkong  Marco Fu 2:4 Australien  Neil Robertson 54–14, 19–84, 41–71, (90) 95–0, 63–70, 58–60[16]
5. November Exeter England  Ronnie O’Sullivan 2:4 England  Judd Trump 33–80 (67), 93–8, 0–(79), 20–81 (50), 65–69, (50) 87–8[17]
12. November Weston-super-Mare Schottland  John Higgins 4:2 England  Judd Trump 7–35, (63)–(65), 40–65, (53) 88–79, (74) 78–5, (75) 107–1[18]
12. November Weston-super-Mare England  Shaun Murphy 4:2 Australien  Neil Robertson 68–37, (59) 75–99, (104) 119–6, (64) 73–8, 0–(109), 94–8[19]
19. November Llandudno England  Shaun Murphy 2:4 England  Judd Trump 78–66, 11–64 (63), 39–63, 75–22, 43–57, 50–64[20]
19. November Llandudno Hongkong  Marco Fu 5:1 Schottland  Stephen Hendry 64–40, (70)–25, 14–72, 98–15, 71–15, (122) 128–11[21]
19. November Llandudno England  Ronnie O’Sullivan 2:4 Schottland  John Higgins 9–(72), 16–70 (64), (129) 134–0, 0–(107), 0–128 (119), (68) 76–48[22]

TabelleBearbeiten

Die besten 4 Spieler qualifizierten sich für die Finalrunde. Ein Sieg gab zwei Punkte, ein Unentschieden einen Punkt. Bei gleicher Punktzahl entschied die Anzahl der gewonnenen Frames. Bei gleicher Anzahl gewonnener Frames entschied das direkte Duell. Endete das direkte Duell unentschieden (3:3), so erhielt der Spieler den höheren Tabellenrang, der als Erster 3 Frames im direkten Duell gewonnen hatte.

Platz Schottland 
HIG
England 
TRU
England 
SUL
England 
MUR
Schottland 
HEN
Australien 
ROB
Hongkong 
FU
Punkte Frames S–U–N
1 John Higgins x 4 4 4 3 4 3 10 22:14 4–2–0
2 Judd Trump 2 x 4 4 4 2 4 8 20:16 4–0–2
3 Ronnie O’Sullivan 2 2 x 4 3 3 4 6 18:18 2–2–2
4 Shaun Murphy 2 2 2 x 3 4 5 5 18:18 2–1–3
5 Stephen Hendry 3 2 3 3 x 5 1 5 17:19 1–3–2
6 Neil Robertson 2 4 3 2 1 x 4 5 16:20 2–1–3
7 Marco Fu 3 2 2 1 5 2 x 3 15:21 1–1–4

FinalrundeBearbeiten

Im Halbfinale trat der Erstplatzierte gegen den Viertplatzierten und der Zweitplatzierte gegen den Drittplatzierten der Gruppenphase an. Es wurde Best of 9 gespielt, so dass derjenige Spieler, welcher als erstes 5 Frames für sich entscheiden konnte, ins Finale eintrat. Im Finale wurde dann Best of 13 gespielt, so dass der Spieler, welcher als erstes 7 Frames für sich entscheiden konnte, das Match und somit auch das Turnier gewann.

  Halbfinale
28. November 2009
Hopton-on-Sea
Finale
29. November 2009
Hopton-on-Sea
                 
1 Schottland  John Higgins 3    
4 England  Shaun Murphy1 5  
4 England  Shaun Murphy3 7
  3 England  Ronnie O’Sullivan 3
2 England  Judd Trump 1
3 England  Ronnie O’Sullivan2 5  

Framefolge:

1 (61) 80–35, 4–80, (96)–0, 0–(110), 34–77, 61–71 (65), 67–1, 40–75[23]
2 0–(98), 10–99 (53), 10–68 (66), 1–83 (76), (63)–30, (53)–(67)[24]
3 (111) 119–9, 87–36, 70–0, 50–57, 0–(88), 61–67, 75–27, (75) 126–3, (63)–0, (67) 75–(67)[25]

Century-BreaksBearbeiten

Insgesamt gab es 19 Century-Breaks in der Gruppenphase und 2 in der Finalrunde.

(In der Finalrunde erreichte Century-Breaks stehen in Klammern.)

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Premier League Table 2009. Global Snooker. Archiviert vom Original am 3. April 2012. Abgerufen am 26. Oktober 2010.
  2. 2009 Premier League fixtures and venues announced. Premier League Snooke. Archiviert vom Original am 27. November 2011.  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.premierleaguesnooker.com Abgerufen am 26. Oktober 2010.
  3. a b Rocket blasts off with win / Trump loses PLS debut. Premier League Snooker. Archiviert vom Original am 27. November 2011.  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.premierleaguesnooker.com Abgerufen am 26. Oktober 2010.
  4. World Champion Higgins starts with a victory. Premier League Snooker. Archiviert vom Original am 27. November 2011.  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.premierleaguesnooker.com Abgerufen am 26. Oktober 2010.
  5. Sensational recovery gives Trump first ever PLS win. Premier League Snooker. Archiviert vom Original am 27. November 2011.  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.premierleaguesnooker.com Abgerufen am 26. Oktober 2010.
  6. Hendry records his first victory of Premier League season. Premier League Snooker. Archiviert vom Original am 27. November 2011.  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.premierleaguesnooker.com Abgerufen am 26. Oktober 2010.
  7. Higgins held to a draw but still moves top of the league. Premier League Snooker. Archiviert vom Original am 27. November 2011.  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.premierleaguesnooker.com Abgerufen am 26. Oktober 2010.
  8. Trump inflicts more misery on winless Fu. Premier League Snooker. Archiviert vom Original am 27. November 2011.  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.premierleaguesnooker.com Abgerufen am 26. Oktober 2010.
  9. O'Sullivan furious after throwing away 3-1 lead. Premier League Snooker. Archiviert vom Original am 27. November 2011.  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.premierleaguesnooker.com Abgerufen am 26. Oktober 2010.
  10. Ronnie relieved to win again. Premier League Snooker. Archiviert vom Original am 27. November 2011.  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.premierleaguesnooker.com Abgerufen am 26. Oktober 2010.
  11. Scottish stars draw in Aberdeen. Premier League Snooker. Archiviert vom Original am 27. November 2011.  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.premierleaguesnooker.com Abgerufen am 26. Oktober 2010.
  12. O'Sullivan claims hard-fought point against Hendry. Premier League Snooker. Archiviert vom Original am 27. November 2011.  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.premierleaguesnooker.com Abgerufen am 26. Oktober 2010.
  13. Murphy misses maximum but still claims first victory. Premier League Snooker. Archiviert vom Original am 27. November 2011.  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.premierleaguesnooker.com Abgerufen am 26. Oktober 2010.
  14. Higgins maintains unbeaten start to Premier League. Premier League Snooker. Archiviert vom Original am 27. November 2011.  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.premierleaguesnooker.com Abgerufen am 26. Oktober 2010.
  15. Murphy keeps alive play-off hopes. Premier League Snooker. Archiviert vom Original am 27. November 2011.  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.premierleaguesnooker.com Abgerufen am 26. Oktober 2010.
  16. 'Lucky' Robertson scrapes victory over Fu. Premier League Snooker. Archiviert vom Original am 27. November 2011.  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.premierleaguesnooker.com Abgerufen am 26. Oktober 2010.
  17. Trump claims sensational victory over O'Sullivan. Premier League Snooker. Archiviert vom Original am 27. November 2011.  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.premierleaguesnooker.com Abgerufen am 26. Oktober 2010.
  18. Higgins becomes first man to qualify for play-offs. Premier League Snooker. Archiviert vom Original am 27. November 2011.  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.premierleaguesnooker.com Abgerufen am 26. Oktober 2010.
  19. Murphy keeps hopes alive but Robertson is out. Premier League Snooker. Archiviert vom Original am 27. November 2011.  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.premierleaguesnooker.com Abgerufen am 26. Oktober 2010.
  20. Murphy loses to Trump but still claims last semi-final spot. Premier League Snooker. Archiviert vom Original am 27. November 2011.  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.premierleaguesnooker.com Abgerufen am 26. Oktober 2010.
  21. Hendry left sweating on Murphy result after shock defeat. Premier League Snooker. Archiviert vom Original am 27. November 2011.  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.premierleaguesnooker.com Abgerufen am 26. Oktober 2010.
  22. Higgins finishes top of the league after win over O'Sullivan. Premier League Snooker. Archiviert vom Original am 27. November 2011.  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.premierleaguesnooker.com Abgerufen am 26. Oktober 2010.
  23. Murphy dumps World Champion Higgins out of Premier League. Premier League Snooker. Archiviert vom Original am 27. November 2011.  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.premierleaguesnooker.com Abgerufen am 26. Oktober 2010.
  24. O'Sullivan stays on course to win title for sixth successive time. Premier League Snooker. Archiviert vom Original am 5. Juni 2010.  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.premierleaguesnooker.com Abgerufen am 26. Oktober 2010.
  25. Murphy becomes Premier League Champion for first time. Premier League Snooker. Archiviert vom Original am 3. Oktober 2010.  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.premierleaguesnooker.com Abgerufen am 26. Oktober 2010.