Pratt & Whitney X-1800

Der Pratt & Whitney X-1800 war das Projekt eines US-amerikanischen wassergekühlten 24-Zylinder-H-Motors. Die vorgesehene militärische Bezeichnung lautete Pratt & Whitney H-2600. Er war für die Flugzeuge Vultee XP-54, Curtiss-Wright XP-55, Northrop XP-56 sowie Lockheed XP-49 vorgesehen und hatte eine projektierte Leistung von 1850 bis 2200 PS bei einem Hubraum von 42,6 Litern. Zur Sicherstellung guter Höhenleistung war es mit Turboladern ausgerüstet.

P&W X-1800

Das Triebwerk sollte ab 1942 in Großserie gefertigt werden. Doch bereits 1940 zeigte sich bei nicht bestandenen Prüfstandläufen, dass ein erheblicher weiterer Entwicklungsbedarf bestand. Pratt & Whitney beschloss daraufhin, sich auf Sternmotoren zu konzentrieren und stellte die Entwicklung des X-1800 im Oktober 1940 ein.