Hauptmenü öffnen
Standarte des slowakischen Präsidenten

Die Präsidentschaftswahl in der Slowakei 2019 war die fünfte direkte Präsidentschaftswahl in der Slowakei. Der bisherige Amtsinhaber Andrej Kiska stand nicht zur erneuten Wahl, somit wurde ein neuer Präsident gewählt.

Im ersten Wahlgang am 16. März 2019 standen 15 Kandidaten auf dem Stimmzettel. Die Stichwahl wurde am 30. März 2019 zwischen den zwei Bestplatzierten der ersten Runde, Zuzana Čaputová und Maroš Šefčovič, ausgetragen. Zuzana Čaputová siegte in der Stichwahl mit 58,41 % der Stimmen, sie wird voraussichtlich am 15. Juni 2019 die erste Präsidentin der Slowakei.

Inhaltsverzeichnis

KandidatenBearbeiten

Bis zur Anmeldefrist am 31. Januar 2019 meldeten sich 15 Kandidaten an, die entweder Unterstützung von mindestens 15 Abgeordneten vorgelegt oder mindestens 15.000 Unterstützungsunterschriften gesammelt hatten. Nachfolgend eine Übersicht aller Kandidaten:

Name Unterstützende Partei(en) Beruf Ankündigung Gesammelte Unterschriften[1]
  Milan Krajniak Sme Rodina Nationalratsabgeordneter 31. Mai 2018[2] 25.135
  Juraj Zábojník parteilos Sicherheitsanalytiker 19. Februar 2018[3] 28.505
  Béla Bugár Most–Híd Nationalratsabgeordneter 9. Juni 2018[4] 34.656
  Bohumila Tauchmannová parteilos Geschäftsfrau 1. März 2018[5] mehr als 16.000
  Zuzana Čaputová PS
SaS
Spolu
OĽaNO
Juristin 29. Mai 2018[6] 18.481
  Štefan Harabin parteilos
KDŽP
Richter des Obersten Gerichts 18. April 2018[7][8] 31.993
  Maroš Šefčovič parteilos
SMER-SD
Vizepräsident der Europäischen Kommission für Energieunion 14. Januar 2019[9] 47 Nationalratsabgeordnete
  Róbert Švec parteilos Politologe 27. Mai 2018[10] 18.261
  Martin Daňo parteilos Journalist 24. Januar 2019[11] 16 Nationalratsabgeordnete
  František Mikloško parteilos
KDH
OKS[12]
OĽaNO
Publizist 6. Juni 2018[13] 19.104
  Eduard Chmelár parteilos Universitätsprofessor 23. April 2018[14] 17.953
  Marian Kotleba ĽSNS Nationalratsabgeordneter 31. Mai 2018[15] mehr als 27.000
  Ivan Zuzula SKS Universitätsprofessor 31. Januar 2019[16] 16.542

Zwei Kandidaten, József Menyhárt und Róbert Mistrík, gaben vor dem 1. Wahlgang ihre Kandidatur auf, standen aber noch auf dem Stimmzettel zur Wahl. Drei Kandidaten (Radovan Znášik, Ján Molnár und Martin Konečný) wurden vom Parlamentspräsidenten Andrej Danko nicht zur Wahl zugelassen.[17][1]

Neben dem Amtsinhaber Andrej Kiska lehnten weitere potenzielle Kandidaten die Kandidatur ab. Neben dem damaligen Premierminister Robert Fico, der im Dezember 2017 erklärte, er werde nicht zur Wahl stehen,[18] gaben dies auch der Europaabgeordneter Pál Csáky,[19] die ehemalige Premierministerin Iveta Radičová,[20] OĽaNO-Abgeordnete Veronika Remišová[21] und der Vorsitzende der Slowakischen Nationalpartei Andrej Danko bekannt.[22]

Die stärkste Regierungspartei Smer – sociálna demokracia wollte den Außenminister Miroslav Lajčák als Kandidaten anmelden, er lehnte die Kandidatur jedoch mehrfach ab.[23]

WahlergebnisBearbeiten

Erster Wahlgang am 16. März 2019Bearbeiten

 
Erster Wahlgang:
Relative Mehrheiten in den einzelnen Okresy:
Zuzana Čaputová
Maroš Šefčovič
Štefan Harabin
 
Erster Wahlgang:
Relative Mehrheiten in den einzelnen Obce

In der ersten Runde gewann Zuzana Čaputová (40,57 %) mit einem deutlichen Abstand von fast 22 Prozentpunkten vor Maroš Šefčovič (18,66 %) bei einer Wahlbeteiligung von 48,74 %. Sie gingen damit in die Stichwahl am 30. März; eine größere Unterstützung fanden noch Štefan Harabin (14,34 %) und Marian Kotleba (10,39 %).

Nach politischer Gliederung gewann Čaputová in allen acht Landschaftsverbänden (kraj), jeweils vor Šefčovič und Harabin, mit Ausnahme des Banskobystrický kraj, wo Kotleba Dritter wurde.

Am höchsten war die Wahlbeteiligung im Bratislavský kraj (58,88 %), am niedrigsten im Košický kraj (42,00 %).[24]

Zweiter Wahlgang am 30. März 2019Bearbeiten

 
Zweiter Wahlgang:
Relative Mehrheiten in den einzelnen Okresy:
Zuzana Čaputová
Maroš Šefčovič

Die Stichwahl zwischen den zwei Bestplatzierten der ersten Runde, Zuzana Čaputová und Maroš Šefčovič, wurde am 30. März 2019 ausgetragen. Die Wahlbeteiligung betrug lediglich 41,79 %.[25]

In der Stichwahl siegte Zuzana Čaputová (58,41 %) mit einem Vorsprung von fast 18 Prozentpunkten vor Maroš Šefčovič (41,59 %) und wurde zur Präsidentin der Slowakei gewählt. Sie gewann in sieben von acht Landschaftsverbänden (kraj), nur im Prešovský kraj konnte Šefčovič mehr Stimmen erhalten.

Wie im ersten Wahlgang war die Wahlbeteiligung am höchsten im Bratislavský kraj (54,66 %), am niedrigsten im Košický kraj (35,53 %).[26] Weil die Stimmabgabe nur im Inland möglich ist, fuhren Slowaken, die in grenznahen Gebieten in Österreich und Ungarn oder in Tschechien leben, zur Wahl über die Grenze.[27]

GesamtergebnisBearbeiten

 
Stimmzettel im 1. Wahlgang
Ergebnis der Präsidentschaftswahl in der Slowakei 2019
Kandidat 1. Wahlgang 2. Wahlgang
Stimmen % Stimmen %
Zuzana Čaputová 870.415 40,57 1.056.582 58,41
Maroš Šefčovič 400.379 18,66 752.403 41,59
Štefan Harabin 307.823 14,34
Marián Kotleba 222.935 10,39
František Mikloško 122.916 5,72
Béla Bugár 66.667 3,10
Milan Krajniak 59.464 2,77
Eduard Chmelár 58.965 2,74
Martin Daňo 11.146 0,30
Róbert Švec 6.567 0,50
Juraj Zábojník 6.219 0,28
Ivan Zuzula 3.807 0,17
Bohumila Tauchmannová 3.535 0,16
Róbert Mistrík 3.318 0,15
József Menyhárt 1.208 0,02
Gesamt 2.145.364 100,00 1.808.985 100,00
Gültige Stimmen 2.145.364 99,40 1.808.985 97,94
Ungültige Stimmen 13.495 0,60 38.130 2,06
Wahlbeteiligung 2.158.859 48,74 1.847.115 41,79
Wahlberechtigte 4.429.033 4.419.883
Quelle: Štatistický úrad Slovenskej republiky (slowakisch), Statistical Office of the Slovak Republic (englisch)

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b Zoznam kandidátov na prezidenta sa uzavrel. Pravda, 1. Februar 2019, abgerufen am 17. März 2019 (slowakisch).
  2. Poslanec Krajniak zo Sme rodina ohlásil kandidatúru na prezidenta (sk) Abgerufen am 31. Mai 2018.
  3. Prezidentom sa chce stať aj bezpečnostný analytik Juraj Zábojník (sk) Abgerufen am 19. Februar 2018.
  4. Bugár je 28 rokov poslancom, teraz chce byť prezidentom, ktorý spojí polarizovanú spoločnosť (sk-SK) Abgerufen am 9. Juni 2018.
  5. Bohumila Tauchmannová Záborská: Som žena. A to môže býť výhoda (sk-SK) Abgerufen am 1. März 2018.
  6. Právnička Čaputová ohlásila prezidentskú kandidatúru (sk-SK) Abgerufen am 29. Mai 2018.
  7. Harabin potvrdil, že chce kandidovať na prezidenta (sk) Abgerufen am 18. April 2018.
  8. Prečo som sa rozhodol byť národným kandidátom na prezidenta. (sk) Abgerufen am 6. Juli 2018.
  9. Maroš Šefčovič bude kandidovať za prezidenta: Svoj záujem potvrdil Smeru. 13. Januar 2019. Abgerufen am 14. Januar 2019.
  10. Na post prezidenta chce kandidovať aj Róbert Švec (sk) Abgerufen am 27. Mai 2018.
  11. Tlačová agentúra Slovenskej republiky - TASR.sk.
  12. Heureka Evolution: Dostál: OKS vyjadruje podporu prezidentskej kandidatúre Františka Mikloška. Mikloško podporu prijal. 27. Juli 2018.
  13. Do prezidentských volieb ide František Mikloško, kandidovať bude tretíkrát (sk-SK) Abgerufen am 6. Juni 2018.
  14. Chmelár pre Slovensko (sk) Abgerufen am 25. April 2018.
  15. Marian Kotleba ohlásil kandidatúru na prezidenta (sk-SK) Abgerufen am 31. Mai 2018.
  16. Do boja o Prezidentský palác sa hlási ďalší kandidát Ivan Zuzula (sk-SK) Abgerufen am 31. Januar 2019.
  17. Z farmára Martina Konečného z Hornej Krupej prezident zatiaľ nebude. Trnavský Hlas, 2. Februar 2019, abgerufen am 17. März 2019 (slowakisch).
  18. Fico ohlásil, že nebude kandidovať na prezidenta, SME vom 8. Dezember 2017, abgerufen am 17. März 2019
  19. Pál Csáky sa rozhodol nekandidovať v prezidentských voľbách. Aktuality, 31. Juli 2018, abgerufen am 17. März 2019 (slowakisch).
  20. Ak by to Kiska vzdal, najviac ľudí by chcelo za prezidentku Radičovú. Alebo Danka. TREND, 7. Mai 2018, abgerufen am 17. März 2019 (slowakisch).
  21. Remišová definitívne oznámila, že nebude kandidovať v prezidentských voľbách. HN Online, 17. Januar 2019, abgerufen am 17. März 2019 (slowakisch).
  22. Danko nebude kandidovať za prezidenta. SNS nepostaví do volieb nikoho. HN Online, 27. Januar 2019, abgerufen am 17. März 2019 (slowakisch).
  23. Lajčák odmietol kandidovať za prezidenta, 14 mesiacov do volieb nie je známy silný kandidát. Denník N, 24. Januar 2019, abgerufen am 17. März 2019 (slowakisch).
  24. Statistisches Amt der Slowakischen Republik (Memento des Originals vom 9. März 2016 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/volbysr.sk
  25. Angaben des Statistischen Amtes der Slowakischen Republik, online auf: volbysr.sk/...
  26. Statistisches Amt der Slowakischen Republik (Memento des Originals vom 9. März 2016 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/volbysr.sk
  27. Liberale Anwältin wird erste Präsidentin. In: sueddeutsche.de. 31. März 2019.

WeblinksBearbeiten

  Commons: Präsidentschaftswahl in der Slowakei 2019 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien