Präsidentschaftswahl in den Vereinigten Staaten 1892

Wahl
‹ 1888 • Flagge der USA • 1896
27. Präsidentschaftswahl
Siegel des Präsidenten der Vereinigten Staaten
8. November 1892

StephenGroverCleveland.png
Demokratische Partei
Grover Cleveland / Adlai Stevenson
Wahlleute 277  
Stimmen 5.556.918  
  
46,0 %
Pach Brothers - Benjamin Harrison.jpg
Republikanische Partei
Benjamin Harrison / Whitelaw Reid
Wahlleute 145  
Stimmen 5.176.108  
  
43,0 %
James Weaver - Brady-Handy (cropped).jpg
Populist Party
James Weaver / James Field
Wahlleute 22  
Stimmen 1.041.028  
  
8,5 %

Wahlergebnisse nach Bundesstaat
Karte der Wahlergebnisse nach Bundesstaat
  23 Staaten  
Cleveland/Stevenson
  16 Staaten  
Harrison/Reid
  5 Staaten  
Weaver/Field

Gewähltes Electoral College
   
Electoral College:
  • Cleveland 277
  • Harrison 145
  • Weaver 22

  • Präsident der Vereinigten Staaten

    Die Präsidentschaftswahl in den Vereinigten Staaten von 1892 fand am 8. November 1892 statt. Der New Yorker Grover Cleveland versuchte nach seiner Niederlage gegen Benjamin Harrison vier Jahre zuvor, nun wieder Präsident zu werden. Harrison kandidierte erneut; sein Running mate als Anwärter auf die Vizepräsidentschaft war Whitelaw Reid in der Nachfolge von Levi P. Morton.

    Cleveland, der schon 1888 mehr Wählerstimmen (aber nicht mehr Wahlmänner) als Harrison erhalten hatte, gewann nun sowohl die Volkswahl als auch die – entscheidende – Wahlmännerabstimmung. Er war der erste Demokrat, der von seiner Partei in drei aufeinander folgenden Wahlen nominiert wurde. Erst Franklin D. Roosevelt übertraf ihn, da er zwischen 1932 und 1944 viermalig nominiert wurde.

    Mit James B. Weaver trat ein dritter Kandidat für die Populist Party an. Er gewann die Mehrheit in fünf Bundesstaaten und erhielt 22 Wahlmännerstimmen im Electoral College.

    NominierungenBearbeiten

    Demokratische ParteiBearbeiten

    Grover Cleveland wurde auf dem demokratischen Konvent in Chicago von 910 Delegierten zum dritten Mal zum Kandidaten gewählt. Als Kandidat für das Amt des Vizepräsidenten konnte sich Adlai Stevenson gegen drei weitere Kandidaten durchsetzen.

    Republikanische ParteiBearbeiten

    Die 906 Delegierten des republikanischen Konvents in Minneapolis ernannten Benjamin Harrison erneut zum Präsidentschaftskandidaten. Wegen Meinungsverschiedenheiten mit Harrison wurde der amtierende Vizepräsident Levi P. Morton nicht erneut nominiert und durch Whitelaw Reid ersetzt.

    Populistische ParteiBearbeiten

    Die Populistische Partei nominierte James B. Weaver als Kandidat für das Präsidentenamt und James G. Field als seinen Runningmate.

    Prohibtions ParteiBearbeiten

    Die Prohibitions Partei nominierte John Bidwell.

    Sozialdemokratische ParteiBearbeiten

    Die Sozialdemokratische Partei stellte ebenfalls einen eigenen Kandidaten: Simon Wing wurde nominiert.

    ErgebnisBearbeiten

    Kandidat Partei Stimmen Wahlmänner
    Anzahl Prozent
    Grover Cleveland Demokrat 5.553.898 46,0 % 277
    Benjamin Harrison Republikaner 5.176.108 43,0 % 145
    James Baird Weaver Populist 1.026.595 8,5 % 22
    John Bidwell Prohibitionist 270.879 2,3 %
    Simon Wing Socialist 21.173 0,2 %
    Andere 4.673 0,0 %
    Gesamt 12.068.037 100 % 444

    LiteraturBearbeiten

    • Donald Richard Deskins, Hanes Walton, Sherman C. Puckett: Presidential Elections, 1789-2008: County, State, and National Mapping of Election Data. University of Michigan, Ann Arbor 2010, ISBN 978-0-472-11697-3, S. 248–256 (= Kapitel 29: Grover Cleveland’s Reelection.).

    WeblinksBearbeiten

    Commons: US-Präsidentschaftswahl 1892 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien