Hauptmenü öffnen

Die Präsidentschaftswahl in Mosambik 1994 fand vom 27. Oktober bis zum 28. Oktober 1994 parallel zu den Parlamentswahlen statt. Es handelte sich um die ersten Mehrparteienwahlen in Mosambik nach dem verheerenden Mosambikanischen Bürgerkrieg.

Neben etlichen aussichtslosen Bewerbern standen sich als Hauptgegner die Vertreter der beiden Bürgerkriegsparteien Frente da Libertação de Moçambique (FRELIMO) (Kandidat: Joaquim Chissano) und Resistência Nacional Moçambicana (RENAMO) (Kandidat: Afonso Dhlakama) gegenüber. Gewählt wurde Joaquim Chissano.

Offizielle ErgebnisseBearbeiten

Ergebnisse der Präsidentschaftswahlen von 1994
Kandidat Name der Partei Anzahl der Stimmen Ergebnis in Prozent
Joaquim Chissano FRELIMO 2.633.740 53,30 %
Afonso Dhlakama RENAMO 1.666.965 33,73 %
Wehia Ripua PADEMO 141.905 2,87 %
Carlos Reis UNAMO 120.708 2,44 %
Máximo Dias MONAMO-PMSD 115.442 2,34 %
Campira Momboya PACODE 58.848 1,19 %
Yaqub Sibindy PIMO 51.070 1,03 %
Domingos Arouca FUMO-PCD 37.767 0,76 %
Carlos Jeque unabhängig 34.588 0,70 %
Casimiro Nhamitambo SOL 32.036 0,65 %
Mário Machel unabhängig 24.238 0,49 %
Padimbe Kamati PPPM 24.208 0,49 %
registrierte Wähler: 6.148.842 Gesamtzahl Stimmen: 5.402.940 gültige Stimmen: 4.941.515 Wahlbeteiligung: 87,9 %

QuellenBearbeiten