Hauptmenü öffnen

LebenBearbeiten

1934 machte Poul Hugo Lundsteen seinen Abschluss als Jurist an der Universität Kopenhagen. Er war danach in Aalborg an Gerichtsbevollmächtigter tätig und als Sekretär im Indenrigsministeriet. 1943 wurde er zum Bevollmächtigten befördert, 1946 zum Expeditionssekretär und 1949 zum Bürochef. Bereits ab 1940 war er Anwalt an Grönlands Höchstem Gericht. Von 1948 bis 1950 war er ab der Gründung bei der dänischen Glücksspielgesellschaft tätig. Von 1949 bis 1950 war er Vizevorsitzender der Pharmaziekommission. 1950 wurde er Chef der Zivilschutzverwaltung und Mitglied des Zivilschutzrates und dazu erster Gouverneur des vereinigten Grönlands. Dieses Amt behielt er bis 1960. Lediglich von 1955 bis 1956 wurde er von Niels Otto Christensen ersetzt, der auch schon zuvor und danach Gouverneur war. Während seiner Gouverneurstätigkeit war er qua Amt auch Vorsitzender des Landesrats, wodurch er Mitglied einer Vielzahl grönländischer Ausschüsse war. 1960 wurde er Vorsitzender von Lollandsbanen. 1963 wurde er Mitglied der Chiropraktikerkommission des Innenministeriums. Weitere Kommissionsmitgliedschaften erfolgten im nächsten Jahr. 1970 wurde er Vorsitzender der Dänischen Privatbahnengesamtvertretung. Ab 1960 war er zudem Stiftamtmann und Amtmann in Maribo. 1970 wechselte er ins Storstrøms Amt, wo er bis zu seiner Pensionierung 1980 verblieb. Für seine hervorragende Arbeit in der grönländischen Nachkriegszeit wurde er zum Ehrenbürger von Nuuk ernannt. Dazu war er ab 1949 Ritter des Dannebrogordens, 1954 Ritter 1. Klasse, 1960 Kommandeur und ab 1969 Kommandeur 1. Klasse.[1][2]

FamilieBearbeiten

Poul Hugo Lundsteen war der Sohn des Kreditvereinungsdirektors Hugo Lundsteen (1869–1948) und der Malerin Elisabeth Charlotte „Lilli“ Ramsing (1872–1949). Er heiratete 1935 Agnete Bruun (1911–1951) und nach ihrem Tod 1952 Aase Brynildsen (* 1931). Aus der ersten Ehe ging die Tochter Anette Elisabeth Lundsteen (* 1939) hervor, die den Politiker Søren Krarup (* 1937) heiratete,[3] einen entfernten Verwandten von Sophus Theodor Krarup-Smith, der im 19. Jahrhundert 15 Jahre lang Inspektor von Grönland war. Aus der zweiten Ehe entstammen die Söhne Morten und Steffen.[4]

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Mads Lidegaard: P.H. Lundsteen im Dansk biografisk leksikon (dänisch)
  2. LUNDSTEEN Poul Hugo in Kraks Blå Bog 1974
  3. Familie bei krogsgaard.name
  4. Familie bei finnholbek.dk