Portugiesische Beachhandball-Nationalmannschaft der Frauen

Die portugiesische Beachhandball-Nationalmannschaft der Frauen repräsentiert den portugiesischen Handball-Verband als Auswahlmannschaft auf internationaler Ebene bei Länderspielen im Beachhandball gegen Mannschaften anderer nationaler Verbände. Den Kader nominiert der Nationaltrainer.

Portugal
República Portuguesa
Verband Federação de Andebol de Portugal (FAP)
Konföderation EHF
Trainer Agustín Collado Rodriguez
Co-Trainer Rui Medeiros
Beachhandball-Weltmeisterschaften
Teilnahmen 1 von 10 von 9 (Erste: 2022)
Bestes Ergebnis 8. Platz (2022)
Beachhandball-Europameisterschaften
Teilnahmen 2 von 12 (Erste: 2019)
Bestes Ergebnis 5. Platz (2021)
(Stand: 21. Juli 2022)

Das männliche Pendant ist die Portugiesische Beachhandball-Nationalmannschaft der Männer.

GeschichteBearbeiten

 
Cristiana Morgado beim Torwurf im Platzierungsspiel der EM 2019 gegen Ilaria Dalla Costa (#4) und Cristina Lenardon (#7) (Italien), im Hintergrund Helena Soares (#11) und Filipa Ventura (#15)

Anders als viele andere Mittelmeer-Anrainer, etwa die des direkten Nachbarn Spanien, wurde in Portugal erst sehr spät eine Beachhandball-Nationalmannschaft gebildet. Bei den Männern gab es schon einmal ein kurzfristiges Gastspiel auf der internationalen Ebene, als für die zweite Europameisterschaft 2002 in Cádiz im benachbarten Spanien eine Mannschaft aufgestellt wurde, bei den Frauen nahm man erstmals 2019 in Stare Jabłonki an den kontinentalen Titelkämpfen teil. Während man sich als 15. im hinteren Feld platzierte, konnte die Mannschaft schon zwei Jahre später in Warna als Fünfte einen deutlichen Leistungssprung verzeichnen. Einen ersten internationalen Erfolg erreichte die Mannschaft schon 2019, als sie bei den Mittelmeer-Beachgames das Finale erreichte und die Silbermedaille gewann. Zudem gewann die Mannschaft 2019 in Vorbereitung auf die EM den hochkarätig besetzten Canaren-Cup mit einem Finalsieg über Frankreich[1], 2021 wurde sie Zweite gegen die späteren Europameister aus Deutschland[2].

TrainerBearbeiten

Cheftrainer Co-Trainer/in
  • seit 2019: Rui Medeiros

TeilnahmenBearbeiten

World Games
  • 2001: nicht eingeladen
  • 2005: nicht eingeladen
  • 2009: nicht eingeladen
  • 2013: nicht qualifiziert
  • 2017: nicht qualifiziert
  • 2022: nicht qualifiziert

World Beach Games

  • 2019: nicht qualifiziert
  • 2023: nicht qualifiziert

Mediterranean Beach Games

Weltmeisterschaften
  • 2004: nicht qualifiziert
  • 2006: nicht qualifiziert
  • 2008: nicht qualifiziert
  • 2010: nicht qualifiziert
  • 2012: nicht qualifiziert
  • 2014: nicht qualifiziert
  • 2016: nicht qualifiziert
  • 2018: nicht qualifiziert
  • 2020: ausgefallen
  • 2022: 8.
Europameisterschaften Canaren-Cup
  • 2019: 1.  
  • 2021: 2.  

Aktueller KaderBearbeiten

Der aktuelle Kader setzt sich aus den Spielerinnen aus dem erweiterten Vorbereitungskader zur EM 2021, des Vorbereitungsturniers auf den Kanaren sowie des EM-Kaders in Bulgarien zusammen[6]:

WeblinksBearbeiten

AnmerkungenBearbeiten

  1. Seleções Nacionais A de Andebol de Praia em mais um dia de competição no Torneio Canárias Cup – Federação de Andebol de Portugal. In: Federação de Andebol de Portugal. Abgerufen am 22. Januar 2022 (europäisches Portugiesisch).
  2. Portugal conquista o segundo lugar no Canárias Cup. In: Federação de Andebol de Portugal. Abgerufen am 22. Januar 2022 (europäisches Portugiesisch).
  3. Carlos Pereira: Mundial Heraklion 2022: Portugal estreia-se no campeonato do mundo nos grupos D e A. 14. Mai 2022, abgerufen am 21. Juli 2022 (europäisches Portugiesisch).
  4. Seleção A Feminina de Andebol de Praia. In: Federação de Andebol de Portugal. Abgerufen am 21. Juli 2022 (portugiesisch).
  5. IHF | Team Details Page. Abgerufen am 21. Juli 2022.
  6. Seleção nacional de andebol de praia em estágio na Nazaré. 21. März 2021, abgerufen am 22. Januar 2022 (europäisches Portugiesisch).