Portal Diskussion:Schifffahrt

Thema hinzufügen
Aktive Diskussionen
Abkürzung: PD:SCHIFF
Archiv
Wie wird ein Archiv angelegt?
Auf dieser Seite werden Abschnitte ab Überschriftebene 2 automatisch archiviert, die seit 3 Tagen mit dem Baustein {{Erledigt|1=--~~~~}} versehen sind.
Diese Diskussionsseite dient dazu, zentral über Artikel, Kategorien und sonstige Themen zu diskutieren, die mit dem Überthema Schifffahrt zu tun haben.

Füge neue Diskussionsthemen unten an:

Klicke auf Abschnitt hinzufügen, um ein neues Diskussionsthema zu beginnen, und unterschreibe deinen Beitrag bitte mit Icondarstellung des Buttons zur Erzeugung einer Signatur oder --~~~~.

"Opfer" der COVID-19-PandemieBearbeiten

Dieser Baustein verhindert die automatische Archivierung dieses Abschnitts und seiner Unterabschnitte.

Hallo allerseits! :) Während ich noch immer an meiner Neufassung der Liste der Kreuzfahrtschiffe sitze habe ich die letzten Tage die Situation auf allen mögliche internationalen Foren zum Thema Schifffahrt und speziell Kreuzfahrt verfolgt. Es geht um die Kreuzfahrt- und Fährschiffe, die aufgrund der COVID-19-Pandemie entweder verkauft oder abgewrackt werden. Alleine die Carnival Corporation will ja insgesamt 13 Einheiten "loswerden". Ich dachte ich mache hierzu mal eine kleine Aufzählung zur Information. Auch, da deswegen in nächster Zeit wohl einige Artikel aktualisiert werden müssen. Die Pandemie betrifft bislang folgende Schiffe (bereits vor langer Zeit bekannte und geplante Übernahmen nicht mitgelistet):

  • Albatros: Ab Juli 2021 abgewrackt in Alang.
  • Astor: Ab November 2020 abgewrackt in Aliağa.
  • Astoria: Auflieger in Portugal. Verbleib ungewiss.
  • Berlin: Umbenannt in Dream Goddess. Wohl Umbau zur Yacht geplant.
  • Birka Stockholm: Zukunft nach Geschäftsaufgabe von Birka Cruises ungewiss.
  • Black Watch: Geplanter Einsatz als Wohnschiff in der Türkei. Abbruch danach wahrscheinlich.
  • Boudicca: Ab Mai 2021 abgewrackt in Aliağa.
  • Carnival Fantasy: Ab Juli 2020 abgewrackt in Aliağa.
  • Carnival Imagination: Ab September 2020 abgewrackt in Aliağa.
  • Carnival Inspiration: Ab August 2020 abgewrackt in Aliağa.
  • Carnival Fascination: Angeblich weitere Nutzung geplant.
  • Columbus: Ab April 2021 abgewrackt in Alang.
  • Costa Victoria: Ab März 2021 verschrottet in Aliağa.
  • Grand Celebration: Ab Januar 2021 Abbruch in Alang.
  • Empress of the Seas: Verkauft, angeblich zur weiteren Nutzung in Indien.
  • Horizon: Zukunft nach Geschäftsaufgabe von Pullmantur Cruises ungewiss.
  • Karnika: Ab November 2020 abgewrackt in Alang.
  • Leisure World: Ab Juni 2021 abgewrackt in Alang.
  • Maasdam: Verkauft an Seajets und in Aegean Myth umbenannt.
  • Magellan: Ab Januar 2021 Abbruch in Alang.
  • Majesty of the Oceans: Verkauft, angeblich zur weiteren Nutzung (?)
  • Marco Polo: Ab Januar 2021 abgewrackt in Alang.
  • Marella Celebration: Zum Abbruch verkauft, momentan aufgelegt als Mare.
  • Marella Dream: Zum Abbruch in die Türkei verkauft. Am 15. Juni 2022 als Ella im Schlepp nach Aliağa.
  • Monarch: Ab Juli 2020 abgewrackt in Aliağa.
  • Ocean Dream: Ab Januar 2021 abgewrackt in Alang.
  • Pacific Aria: Übernahme durch Cruise & Maritime Voyages war für 2021 geplant. Nach Insolvenz der Reederei Zukunft ungewiss.
  • Pacific Dawn: Umbenannt in Satoshi; Angeblich zum Abbruch nach Indien verkauft.
  • Queen of the Oceans: Verkauft an den Eigner der Fährgesellschaft Seajeats. Aufgelegt in Griechenland.
  • Sovereign: Ab Juli 2020 abgewrackt in Aliağa.
  • The Zenith: Wird durch die jetzige Sun Princess bei Peaceboat ersetzt. Zukunft ungewiss.
  • Vasco da Gama: Verkauft an Seajets. Weiterer Verblieb unklar.
  • Veendam: Verkauft an Seajets und in Aegean Majesty umbenannt.

Das sind bislang alle Schiffe, von denen ich gehört habe. Schon ein ziemlich übles Jahr für die Branche, viele der Schiffe die vermutlich zum Abbruch gehen wären noch gut genug für etliche Jahre im Dienst gewesen. Euch noch einen schönen Tag wünscht --Lindemann97 (Diskussion) 15:03, 15. Jul. 2020 (CEST)

Laut Bericht im Travel Weekly sollen Maasdam und Veendam im August übergeben werden. Ebenfalls verkauft sind demnach die Amsterdam und die Rotterdam, Übergabe im Herbst. --Fegsel (Diskussion) 10:44, 16. Jul. 2020 (CEST)
Sind in die Liste aufgenommen. Beide Einheiten werden an Fred. Olsen gehen und dort wohl die Black Watch und Boudicca ersetzen, deren Ende damit leider nahen dürfte :( Die Costa neoRomantica geht an Celestyal Cruises und darf damit noch auf möglichst viele Dienstjahre hoffen. MfG --Lindemann97 (Diskussion) 14:38, 16. Jul. 2020 (CEST)
Da werden wohl bald noch mehr dazukommen. Hier noch ein paar potentielle Kandidaten: [1]. Gruß, --KuK (Diskussion) 06:26, 21. Jul. 2020 (CEST)
Für Schiffsfans besonders bedauerlich, da bei CMV bemerkenswerte "alte Damen" unterwegs sind. Was nun wohl aus der Marco Polo wird? Die heutige Astoria, ehemalige Stockholm von 1948 und zwischenzeitliche Völkerfreundschaft mit ihrer äusserst spannenden, bewegten Geschichte, sollte die Flotte von CMV eh Ende Jahr verlassen, für sie sieht es wohl auch nicht besonders gut aus... Gestumblindi 20:49, 21. Jul. 2020 (CEST)
Habe die Schiffe von CMV mal zur Liste hinzugefügt und dafür die Schiffe entfernt, die bereits einen neuen Betreiber gefunden haben und somit auch keine "Opfer" der Pandemie sind. Für die Oldies von CMV sehe ich wirklich schwarz, was eine Schande ist :( Auch die Magellan wird wohl falls sie an Carnival zurückgeht direkt zum Abbruch in die Türkei oder nach Indien geschickt werden, da es ja bereits der neueren Fantasy-Klasse an den Kragen geht. Zudem gibt es mit der Black Watch und der Boudicca zwei weitere Kreuzfahrt-Veteranen, deren Schicksal nach dem Ankauf der Rotterdam und Amsterdam durch Fred. Olsen wohl leider ebenfalls besiegelt ist. Um die Astoria wäre es besonders tragisch. Klar ist sie äußerlich kaum mehr mit der Stockholm vergleichbar, trotzdem steckt in ihr so viel Geschichte aus 72 Jahren Dienstzeit. Alleine die Kollision mit der Andrea Doria! Die Schweden sollten sich wirklich darum bemühen, sie als früheres SAL-Schiff museal zu erhalten. Aber das ist wohl leider Wunschdenken. MfG --Lindemann97 (Diskussion) 21:41, 21. Jul. 2020 (CEST)
Die beiden im Artikel erwähnten Schiffe, die CMV im nächsten Jahr übernehmen sollte, sind wohl die Pacific Dawn und die Pacific Aria. Ob Carnival oder P&O Cruises Australia einen anderen Interessenten für die Schiffe finden? Auch unklar ist wohl, was aus der Birka Stockholm werden soll. --Fegsel (Diskussion) 22:07, 21. Jul. 2020 (CEST)
Noch eine Bestätigung: Sovereign und Monarch. Gruß, --KuK (Diskussion) 07:17, 22. Jul. 2020 (CEST)
Traurig: Das Ende der Monarch auf dem Strand (Video): Monarch wird auf den Strand gesteuert auf YouTube, abgerufen am 10. Juli 2020.. Gruß, --KuK (Diskussion) 12:15, 23. Jul. 2020 (CEST)

Carnival Inspiration wird verschrottet [2], bei der Carnival Fantasy habe ich noch keinen Beleg gefunden, auch wenn die Indizien natürlich ziemlich deutlich sind. (nicht signierter Beitrag von HenSti (Diskussion | Beiträge) 08:01, 25. Jul. 2020‎)

Eintrag für die Inspiration aktualisiert. Zur Fantasy gibt es wirklich noch keinen handfesten Nachweis zum Abbruch, aber im AIS ist mittlerweile Aliağa als Ziel eingetragen, was ziemlich eindeutig ist.--Lindemann97 (Diskussion) 00:18, 26. Jul. 2020 (CEST)
Moin! Die Carnival Inspiration hätte nächstes Jahr neue Klasse machen müssen, bei der Carnival Fantasy wurde die Klasse erst vor einem halben Jahr erneuert. Kann sein, daß man für die Carnival Fantasy noch einen Last-Minute-Käufer sucht. Groets, --SteKrueBe 09:00, 26. Jul. 2020 (CEST)

Oceana (Schiff, 2000): Laut AIS-Signal umbenannt in Queen of the Oceans, die Briten haben die Seite auch schon verschoben. LR nennt noch den alten Namen. HenSti (Diskussion) 15:37, 26. Jul. 2020 (CEST)

Nicht neu, aber in der Liste noch nicht enthalten: Die Außerdienststellung der Marella Celebration ist von Marella Cruises vorgezogen worden. Informationen darüber, ob das Schiff verkauft oder verschrottet werden soll, gibt es wohl noch nicht. --Fegsel (Diskussion) 10:59, 27. Jul. 2020 (CEST)
Angeblich umbenannt in Mare, aber anscheinend auch noch nicht offiziell. HenSti (Diskussion) 12:31, 27. Jul. 2020 (CEST)
Das könnte ein Hinweis darauf sein, dass die Entscheidung Richtung Abbrecher gefallen ist... --Fegsel (Diskussion) 13:42, 27. Jul. 2020 (CEST)

Birka Stockholm: Zukunft bisher unbekannt, jedenfalls hat Birka Cruises den Betrieb eingestellt. HenSti (Diskussion) 13:52, 27. Jul. 2020 (CEST)
Ebenfalls mit aufnehmen sollte man die Pacific Dawn und die Pacific_Aria, die Carnival im letzten Jahr an CMV verkauft hat. Die Übergabe war für nächstes Jahr geplant. HenSti (Diskussion) 14:25, 27. Jul. 2020 (CEST) Nächster Kandidat: Die Berlin (Schiff, 1980), [3] HenSti (Diskussion) 18:51, 27. Jul. 2020 (CEST)

Alle neu genannten Schiffe wurden hinzugefügt :) MfG --Lindemann97 (Diskussion) 19:03, 27. Jul. 2020 (CEST)
Trauriges Bild der Monarch, Sovereign und der heute gebeachten Carnival Fantasy beim Abbruch. Vor ein paar Monaten hätte man jeden für verrückt gehalten, der sowas vorausgesagt hätte...MfG --Lindemann97 (Diskussion) 17:06, 29. Jul. 2020 (CEST)

Anscheinend der nächste Abwrackkandidat. Scylla will das Schiff wohl nicht mehr haben. HenSti (Diskussion) 07:34, 1. Aug. 2020 (CEST)

Wurde hier von Scylla dementiert (Dank an Nightflyer für den Hinweis). Man beachte das Update von gestern am Ende der Meldung: "Wie uns die Scylla AG nun mitteilt, wurden wir von unserer Quelle an dieser Stelle fehlgeleitet. Es handelte sich bei dem Verkauf zur Verschrottung um eine falsche Meldung. Laut Scylla wird das Schiff nicht zum Zwecke der Verschrottung verkauft! Die Scylla AG ist der künftige Betreiber des Schiffes so wie oben beschrieben." Auch die von dir verlinkte Seite hat sich korrigiert, wie ich gerade sehe: "A previous version of this report incorrectly stated that Hapag Lloyd Cruises' Bremen had been sold". Gestumblindi 21:10, 5. Aug. 2020 (CEST)

Im Artikel zur Horizon wurde heute eingetragen, sie läge in Aliaga zur Verschrottung. In der verlinkten Quelle ist aber keineswegs die Rede davon, dass sie sich schon in Aliaga befände. Auch die AIS-Daten sprechen eine andere Sprache. Dass in der Quelle vom Schwesterschiff Monarch die Rede ist, spricht auch nicht gerade für die Seriosität der Seite. Ich habe es erst mal auskommentiert. HenSti (Diskussion) 20:09, 19. Aug. 2020 (CEST)

Der Verkauf der Royal-Viking-Schwestern wurde bestätigt, [4]. Was das heisst, dürfte wohl klar sein, aber offiziell ist das noch nicht. HenSti (Diskussion) 18:15, 22. Aug. 2020 (CEST)

Laut AIS-Signal will die Carnival Imagination am 10. September 2020 in Aliaga eintreffen. Warten wir mal auf eine offizielle InformationHenSti (Diskussion) 18:49, 25. Aug. 2020 (CEST)

Nach Carnival Imagination sind wohl auch Pacific Dawn und Pacific Aria unterwegs zum Schneidbrenner Meldung bei Maritime Executive. Gruß, --KuK (Diskussion) 07:38, 27. Aug. 2020 (CEST)
Die Pacific Dawn (liegt derzeit vor Zypern) wurde nach einer Meldung von Maritime Executive verkauft und soll demnach zukünftig als eine Art schwimmende Residenz im Golf von Panama genutzt werden. --Fegsel (Diskussion) 14:51, 9. Okt. 2020 (CEST)

Seajets soll wohl auch die Veendam und die Maasdam gekauft haben, siehe hier, sie heisst nun Aegean Myth. HenSti (Diskussion) 09:04, 27. Aug. 2020 (CEST)

Neues zu CMV: Zitat MS Marco Polo and MS Astoria (the oldest cruise ship still operating in the world) - appear to be on the way to be scrapped und weitere Details. Maritime Executive Gruß, --KuK (Diskussion) 14:21, 11. Sep. 2020 (CEST)
Dort steht allerdings ganz am Ende auch, dass die Astoria (ex Stockholm, Völkerfreundschaft etc.) einer portugiesischen Bank gehöre und daher von der Auktion ausgenommen sei. Mal sehen, was die Bank damit macht... Gestumblindi 03:14, 12. Sep. 2020 (CEST)
So, ich habe mal wieder die Liste aktualisiert. Die Black Watch und Boudicca werde ich hinzufügen, sobald sich bei denen irgendetwas tut (auch wenn dieses "Etwas" wohl leider nur die Abwrackwerft ist). Noch eine kleine Anmerkung zu meiner aktualisierten Liste der Kreuzfahrtschiffe: Ist nicht vergessen und liegt noch zu etwa 80 Prozent fertig auf meinem PC herum. Es gab nur in den letzten Wochen so viele Veränderungen in der Kreuzfahrtflotte, dass ich nicht durcheinander kommen und die Liste ständig umändern wollte. Ich mache damit weiter, wenn sich das alles mal wieder etwas beruhigt hat (hoffentlich bald, sind schon genug schöne Schiffe vom Markt gegangen). MfG --Lindemann97 (Diskussion) 15:53, 15. Sep. 2020 (CEST)

Die Berlin wurde umbenannt in Dream Goddess und soll wohl zu einer Yacht umgebaut werden. HenSti (Diskussion) 17:19, 15. Sep. 2020 (CEST)


Die Sun Princess (?) geht an Peace Boat und ersetzt dort die The Zenith und die Ocean Dream, siehe hier. HenSti (Diskussion) 14:52, 16. Sep. 2020 (CEST); Nachtrag: Carnival hat die Sun Princess und Sea Princess verkauft . HenSti (Diskussion) 07:42, 22. Sep. 2020 (CEST)

Die Carnival Imagination wurde heute gestrandet, die Carnival Fascination wurde verkauft. HenSti (Diskussion) 16:09, 16. Sep. 2020 (CEST)

Nachdem die Meyer Werft vor zwei Tagen das 50. Kreuzfahrtschiff, die Spirit of Adventure abgeliefert hat, dürfte sich die Nr. 1, Marella Dream, bald auf ihre letzte Fahrt begeben: Marella to Retire Marella Dream. HenSti (Diskussion) 18:27, 1. Okt. 2020 (CEST)

@HenSti: Hier wurde gestern gemeldet, dass Phoenix Reisen die Albatros verkaufe und sie künftig als Hotelschiff im Nahen Osten eingesetzt werden solle. Auf der Website von Phoenix Reisen sind aber noch nicht alle Reisen für 2021/2022 mit der Albatros als abgesagt gekennzeichnet (nur bis April 2021), also ist mir nicht ganz klar, wie das nun zu verstehen ist (wird das Schiff verkauft, fährt aber nach aktueller Planung 2021/22 noch für Phoenix Reisen?). Der Artikel über das Schiff sollte wohl aktualisiert werden, aber wie genau...? Gestumblindi 00:19, 9. Okt. 2020 (CEST)

In der Pressemitteilung von Phoenix heisst es, das Schiff werde keine Kreuzfahrten mehr für Phoenix machen. Dass noch nicht alle Reisen abgesaght wurden, ist in der Tat merkwürdig. Ich denke mal, Phoenix hat die Reisen noch nicht abgesagt, um die Rückzahlung hinauszuzögern. Hier sollte man vielleicht erst einmal die nächsten Tage abwarten.
In der PM heisst es, dass einige Reisen von der Artaia übernommen werden. Vielleicht kam deshalb noch keine Absage. HenSti (Diskussion) (ohne (gültigen) Zeitstempel signierter Beitrag von HenSti (Diskussion | Beiträge) 08:34, 9. Okt. 2020 (CEST))
Ich habe mal die Albatros ergänzt. Genauso wie ihre beiden Schwesterschiffe Black Watch und Boudicca, deren Zukunft laut aktueller Berichte wohl auch düster aussieht. Heute gab zudem AIDA bekannt, nur noch mit "nicht mehr als 13 Schiffen" operieren zu wollen, was wohl auch für geplante Flottenabgänge spricht (und vermutlich die AIDAcara betreffen wird). Doofes Jahr, in jeder Hinsicht. MfG --Lindemann97 (Diskussion) 18:45, 9. Okt. 2020 (CEST)
Phoenix Reisen hat eine auf den 08.10.2020 datierte Pressemitteilung veröffentlicht, die die schon bekannten Informationen bestätigt. Das Schiff ist zum 20.10.2020 nach Ägypten verkauft und soll als Hotelschiff im Roten Meer weitergenutzt werden. (gestrichten - die vorherigen Beiträge wurden ja nach dem Zeitstempel offenbar in Kenntnis der Pressemittelung geschrieben, Hinweis somit überflüssig --Fegsel (Diskussion) 15:47, 11. Okt. 2020 (CEST)) Derzeit liegt das Schiff noch im Neustädter Hafen in Bremen. Nach Informationen des Weser-Kurier soll die Überführungsfahrt voraussichtlich am 19.10.2020 beginnen. --Fegsel (Diskussion) 15:31, 11. Okt. 2020 (CEST)

Die ex-AIDAblu geht jetzt auch auf den Second-Hand-Markt oder nach Alang. HenSti (Diskussion) 06:48, 10. Okt. 2020 (CEST)

Es geht mit den Versteigerungen bei CMV los. Die Vasco da Gama geht an Mystic Invest. HenSti (Diskussion) 19:34, 13. Okt. 2020 (CEST)

Die Pacific Aria geht wohl auch an Seajets, Στη SeaJet και το Pacific Aria. Sind die Verkäufe der beiden Schwestern an Seajets eigentlich schon verlässlich belegbar? HenSti (Diskussion) 08:58, 15. Okt. 2020 (CEST)

Bei der Aegean Majesty (ex Veendam) ist bei Lloyd's Mediterranean Dream Inc in Piräus, bei der Aegean Myth (ex Maasdam) Mediterranean Majesty Inc in Piräus als Eigner eingetragen. Zusammen mit den zahlreichen Meldungen über die Verkäufe scheinen mir das ziemlich deutliche Indizien zu sein. Die Frage, ob Seajets die Schiffe später als Seajets oder unter einem anderen Namen vermarktet, ist damit natürlich noch nicht beantwortet. --Fegsel (Diskussion) 09:58, 15. Okt. 2020 (CEST)

Die Enchanted Capri wird wohl verschrottet. Hat das überhaupt mit Corona zu tun? Für die Liste von Kreuzfahrtschiffen dürfte das jedenfalls relevant sein. Einen Schiffs- oder Klassenartikel haben wir dazu anscheinend noch nicht. Nachtrag: Im Artikel Delphin (Schiff, 1975) heisst es, der Verbleib der Azerbaidzhan sei unklar. Dieses Schiff ist wohl die Enchanted Capri. Das könnte man dann wohl in die Artikel zu den Schwesterschiffen nachtragen. Ich habe das noch nicht gemacht. Oder unterliege ich da gerade einem Irrtum? HenSti (Diskussion) 09:31, 21. Okt. 2020 (CEST)

Columbus und Magellan gehen ebenfalls an Seajets, die Astor zum Abwracker. Irgendwie zweifel ich immer daran, dass die Artikel wirklich seriös sind. Abwarten, was passiert. HenSti (Diskussion) 15:06, 27. Okt. 2020 (CET)

So weit ich das überblicke, fehlen in der Liste auch noch die neuen Fred. Olsen-Schiffe (Rotterdam + Amsterdam). HenSti (Diskussion) 08:51, 28. Okt. 2020 (CET)

ex-AIDAblu geht zum Abbruch nach Alang. HenSti (Diskussion) 18:01, 30. Okt. 2020 (CET)

Die Costa Victoria liegt nach wie vor in Piombino. Ich habe gerade nochmal recherchiert: letztes einigermaßen glaubwürdige Statement ist aus dem Frühsommer, demnach ist sie wohl in Piombino aufgelegt, bis dort die Erlaubnis zum Abwracken von Schiffen erteilt wurde. In den letzten Tagen gab es auch Meldungen auf deutschen Kreuzfahrtportalen, dass das Schiff als Hotelschiff für Werftarbeiter verwendet werden soll. Ich konnte aber die angeblichen italienischen Quellen nicht mal finden. Mein Fazit: Ziel ist Abwracken, bis zum Beweis des Gegenteils ... Isjc99 (Diskussion) 21:26, 30. Okt. 2020 (CET)

Hallo allerseits, ich habe mal wieder ein paar Sachen in der Liste aktualisiert und die Karnika ergänzt. Danke für all eure Beiträge und Updates :) Zur Frage, warum die Rotterdam und Amsterdam in der Liste fehlen: Ich dachte mir, dass ich in der Liste nur wirkliche "Opfer" der Pandemie aufzähle. Also Schiffe, die aufgrund der Krise abgewrackt wurden (was ja schon einige sind). Nicht aber Schiffe, die lediglich ihren Besitzer wechseln und so eine weitere Zukunft haben. Sobald die Zukunft der Seajets-Schiffe geklärt ist würde ich auch diese wieder austragen. Mein Ziel war, dass man am Ende dann eine genaue Übersicht der Schiffe hat, die durch die Corona-Pandemie abgewrackt wurden (obwohl sie sonst wohl noch eine Zukunft gehabt hätten). Die Enchanted Capri habe ich nicht hinzugefügt, da sie wohl auch ohne Corona zum Abbruch gegangen wäre. Allerdings habe ich mir erlaubt, das ganze mal auf Fähren zu erweitern und zwei Einheiten von P&O Ferries hinzugefügt, die durch die krisenbedingte Flottenverkleinerung ausgemustert wurden und aufgrund ihres Alters wohl auch Abbruch-Kandidaten sind. MfG --Lindemann97 (Diskussion) 22:07, 30. Okt. 2020 (CET)
Ok, verstehe. Oben hattest du geschrieben, dass du die Informationen für dein Update der Liste von Kreuzfahrtschiffen zusammensammelst, deshalb meine Nachfrage. HenSti (Diskussion) 08:02, 31. Okt. 2020 (CET)
Eingebaut werden die Änderungen natürlich alle in die Liste, hab sie mir auch notiert. Die vielen Updates von euch sind sehr hilfreich, man kommt mittlerweile etwas durcheinander bei den vielen Aktivitäten auf dem Markt. Mir graut es auch jetzt schon davor, meinen bereits schon geschriebenen Teil der neuen "Liste der Kreuzfahrtschiffe" zu aktualisieren. Ich kam bis das alles los ging bis zum Buchstaben "N", aber viele der Daten sind mittlerweile schon wieder veraltet (seufzt). Ich hoffe, dass ich das ganze trotzdem noch 2020 fertig bekomme (und auch endlich mal das Massensterben der Passagierschiffe endet). MfG --Lindemann97 (Diskussion) 20:55, 31. Okt. 2020 (CET)

Da liegt du leider falsch. Jetzt hat's auch die Astor erwischt. Im AIS ist bereits Aliaga, ETA 17. November, eingetragen. :-( HenSti (Diskussion) 12:01, 2. Nov. 2020 (CET)

Wohl noch nicht WP-tauglich, aber hier merke ich das schon mal vor: Die Grand Celebration hat am 12. November Freeport verlassen und will am 3. Januar in Bhavnagar eintreffen. HenSti (Diskussion) 07:28, 16. Nov. 2020 (CET)

Ich habe gerade eine Quelle gefunden. Von der Seite gab's allerdings auch schon mal eine Falschmeldung (Bremen). Die Indizien sprechen jedenfalls für eine Verschrottung in Alang. HenSti (Diskussion) 08:10, 16. Nov. 2020 (CET)

Sea Princess geht an Sanya International Cruise Development und wurde offenbar in dieser Woche übergeben. Eine Frage meinerseite: Lloyd's Register nennt nach wie vor Princess Cruise Lines Ltd als Eigentümer, allerdings Charming als neuen Namen. Umgekehrt liest man dort auch bei der Rotterdam nach wie vor Rotterdam als Namen, Niederlands als Flagge, aber Borealis Cruise Ltd als Eigentümer. Über die bekannten AIS-Dienste ist es hingegen genau umgekehrt. Dort heisst die Rotterdam bereits Borealis und fährt unter der Flagge der Bahamas, während die Sea Princess nach wie vor Sea Princess heisst. Woher kommen die Daten eigentlich?HenSti (Diskussion) 12:47, 16. Nov. 2020 (CET)

ex-Horizon geht nach Aliaga, [5]. HenSti (Diskussion) 08:15, 17. Nov. 2020 (CET)

Hallo HenSti, ich habe die Marella Dream und die Grand Celebration (die laut AIS-Signal definitiv zum Abbruch nach Indien geht) ergänzt. Allerdings handelt es sich bei der Marella Dream nicht um die ehemalige Horizon (die dümpelt noch irgendwo im Mittelmeer herum), sondern um die frühere Costa Europa bzw. Westerdam von 1986. Viele Grüße --Lindemann97 (Diskussion) 21:19, 17. Nov. 2020 (CET)

Da habe ich wohl etwas bei den Meyer-Schiffen durcheinandergebracht, die Namen sind sich zu ähnlich. Offenbar noch ein Abwrackkandidat: Facebook dürfte nicht die beste Quelle sein, für mich jedenfalls Grund genug, das hier schon mal vorzumerken: Die Metropolis, jetzt Ropolis, geht nach Alang. Neue Flagge St Kitts Nevis. Scheint ein Kreuzfahrtschiff zu sein. Die Ocean Dream wurde wohl in Dream umbenannt und umgeflaggt (Komoren). HenSti (Diskussion) 09:27, 25. Nov. 2020 (CET)

Und noch ein Schiff: Das ist jetzt wohl noch Theoriefindung, ich will es aber schon mal vormerken. Die Celestyal Crystal ist auf der Reederei-Website verschwunden. HenSti (Diskussion) 10:23, 26. Nov. 2020 (CET)

Und noch zwei: RCI hat die Empress of the Seas und die Majesty of the Seas verkauft. Allerdings nicht zum Abbruch. HenSti (Diskussion) 18:25, 16. Dez. 2020 (CET)

Dankeschön, wird ergänzt :) Da bin ich mal gespannt, gehen ja in letzter Zeit viele Schiffe nach Asien. Und irgendwie habe ich nicht das Gefühl, dass irgendeines dieser Schiffe dort eine lange Zukunft haben wird. Hoffentlich liege ich da falsch ;) MfG --Lindemann97 (Diskussion) 18:43, 16. Dez. 2020 (CET)

Das glaube ich auch. Die Sathoshi folgt nun wohl ihre Schwester nach Indien. HenSti (Diskussion) 07:12, 20. Dez. 2020 (CET)

Positive Nachricht zur Empress of the Seas [6]. Sie soll tatsächlich auf dem indischen Markt eingesetzt werden. Gruß, --KuK (Diskussion) 09:07, 29. Dez. 2020 (CET)

Ganz schlimme Nachrichten zum Jahresbeginn: Die Marco Polo geht nach Alang. Im AIS ist inzwischen auch Alang als Ziel eingetragen. Diesbezüglich habe ich das so verstanden, dass das Schiff versteigert wurde, der neue Eigentümer die Kunstgegenstände von Bord geräumt hat und das Schiff dann zum Abbruch verkauft hat. Belegbar? Ähnlich steht es hier HenSti (Diskussion) 09:37, 3. Jan. 2021 (CET)

Ja, um die Marco Polo ist es wirklich schade. Einer der letzten Veteranen, hätte eine dauerhafte Erhaltung definitiv verdient gehabt. Dann war dieses ganze Gerede vom Hotelschiff in Dubai wohl nur eine Farce. Schon traurig, wieviel beim Abbruch bekannter Schiffe getrickst und gelogen wird. Die Empress ist wohl zumindest vorerst relativ sicher, über die Majesty of the Seas gibt es allerdings auch Gerüchte über einen möglichen Abbruch. Time will tell. Habe die Liste jedenfalls mal aktualisiert :) MfG --Lindemann97 (Diskussion) 22:59, 3. Jan. 2021 (CET)

News zur Costa Victoria: Sie soll sich wohl in den nächsten Tagen als St. Victoria auf den Weg nach Aliaga machen. [7] HenSti (Diskussion) 07:23, 9. Jan. 2021 (CET)

Die VOS Chablis nimmt sie gerade in Pimboino an den Haken, ETA Aliaga 24. Januar 2020. Schicksal damit klar. HenSti (Diskussion) 09:12, 13. Jan. 2021 (CET)

Und noch einer: Die Magellan geht wohl nach Alang. Wie sieht's eigentlich mit den Seajets-Gerüchten aus? HenSti (Diskussion) 16:00, 15. Jan. 2021 (CET)

Jetzt hat Carnival auch noch die Pacific Princess verkauft. HenSti (Diskussion) 19:23, 21. Jan. 2021 (CET)

Die Magellan ist mittlerweile laut AIS definitiv auf dem Weg nach Alang, Verbleib somit sicher. Dass die Pacific Princess die Flotte verlassen würde dachte ich aufgrund ihrer geringen Größe fast schon. Ich warte noch ein bisschen mit dem Ergänzen in der obrigen Liste, da ich mir sicher bin, dass dieses relativ kleine Schiff recht leicht einen neuen Betreiber finden wird (vielleicht ja zu Azamara, deren Flotte aus mehreren Schwesterschiffen besteht). Noch eine durch die Pandemie beendete Laufbahn aus der Fährwelt ist übrigens die vor 3 Tagen in Aliaga gestrandete Vronskiy von 1978. Habe sie allerdings ebenfalls nicht in der Liste ergänzt, da sie laut meiner Info bereits seit längerem nur sporadisch im Einsatz war und aufgrund ihres Alters wohl ohnehin bald zum Abbruch gegangen wäre. Übrigens nochmals danke für deine vielen Updates! :) MfG --Lindemann97 (Diskussion) 22:19, 21. Jan. 2021 (CET)
Im THB war kürzlich eine Übersicht über im Zusammenhang mit Corona verschrottete Kreuzfahrtschiffe zu lesen. Demnach sollen die folgenden Schiffe verschrottet werden oder bereits verschrottet sein:
Columbus - laut Cruisedeck-Blog zur Verschrottung verkauft ([8])
Costa Victoria - wie oben schon vermerkt zur Verschrottung verkauft, allerdings wohl in der Türkei, nicht in Italien; entsprechende Berichte finden sich im Cruisedeck-Blog und im THB ([9])
Horizon - Zeichen scheinen auf Verschrottung zu stehen ([10] / [11])
Marella Celebration - laut Cruise Capital mit Verweis auf einen Bericht der Financial Times zur Verschrottung verkauft ([12])
Zenith
Der Thematik angenommen hatten sich auch Robin des Bois im Shipbreaking-Bulletin #60 vom 4. August 2020 ([13]). --Fegsel (Diskussion) 13:43, 19. Feb. 2021 (CET)
@Fegsel: In dieser eben von Dir zitierten Quelle steht, dass sich HAPAG von der Bremen verabschiedet. Bisher waren derartige Berichte stets dementiert worden. Weiß jemand Genaueres? Gruß, --KuK (Diskussion) 14:07, 19. Feb. 2021 (CET)
Blick auf die webpage bestätigt eindeutig, dass die Bremen nicht mehr fuer HL in Fahrt ist. Wenn ich es richtig erinnere wären ursprünglich die letzten Reisen in der gerade jetzt (nicht) laufenden Antarktissaison geplant gewesen. Egal wie, das Schiff ist bei HL raus. Schade drum, war ein hübsches Schiff und eines der wenigen, wo man noch auf dem Hauptdeck aussen rund laufen konnte...--KlauRau (Diskussion) 14:24, 19. Feb. 2021 (CET)
Hier wurde wohl etwas durcheinander gebracht. Dass sich HL von der Bremen trennt, stand schon lange vor Corona fest, siehe hier, das Schiff wurde an Scylla verkauft. Die PM ist schon vom 15. Januar 2019. Letztes Jahr hat HL die Bremen vorzeitig ausgemustert. Zwischenzeitlich gab es Berichte über eine Verschrottung, siehe weiter oben mein Beitrag vom 15. August. Das wurde vom Käufer (Scylla) dementiert. HenSti (Diskussion) 17:02, 19. Feb. 2021 (CET)

BBC-Recherchen zur Marco Polo & Magellan: [14] [15] Ich stelle das erst einmal hier zur Diskussion, vielleicht kann man daraus noch etwas machen. Das ist ja kein Einzelfall. Wobei ich die Quelle nicht ganz verstehe. War die Aktion jetzt illegal oder nicht? HenSti (Diskussion) 10:31, 3. Mär. 2021 (CET)

Von illegal steht da nichts; ob in den Kaufverträgen die zukünftige Nutzung geregelt war, wissen wir nicht, üblich ist das aber glaube ich nicht, insofern sind solche Erklärungen zur späteren Nutzung wohl eher Absichtserklärungen. Dass man im Moment nur schwer eine Nachnutzung für derartige Schiffe findet, dürfte klar sein. Isjc99 (Diskussion) 21:35, 3. Mär. 2021 (CET)
Als Skandal wird wohl dargestellt, dass die Schiffe zunächst ins Ausland verkauft wurden und dann vom neuen ausländischen Inhaber zur Verschrottung weiter nach Indien gingen, was als Umgehung der britischen Gesetze erscheinen mag, die es verbieten, Schiffe in Entwicklungsländern recyclen zu lassen. Es wäre also illegal für einen britischen Eigner, sein Schiff in Alang verschrotten zu lassen, aber wie die BBC schreibt, "As they were set to be used for further trading when they left UK waters, their arrival in India does not break UK law". Es wurde also nicht gegen den Buchstaben des Gesetzes verstossen, aber wohl gegen den Geist. Gestumblindi 21:50, 3. Mär. 2021 (CET)

Schon gesehen? Columbus auf dem Weg nach Alang. Gruß, --KuK (Diskussion) 08:53, 24. Mär. 2021 (CET)

Vielen Dank für die Information! :) Tabelle wurde aktualisiert. MfG --Lindemann97 (Diskussion) 10:49, 24. Mär. 2021 (CET)

Ich habe das hier schon vor Wochen geschrieben, aber anscheinend ist das etwas untergegangen. [16]. HenSti (Diskussion) 18:54, 24. Mär. 2021 (CET)

Hat das was mit der Pandemie zu tun? Egal, die Starry Metropolis wird/wurde versteigert. Eine Verschrottung erscheint ja nicht gerade unwahrscheinlich. HenSti (Diskussion) 10:48, 28. Mär. 2021 (CEST)

Es geht wohl nach Alang. In dem Artikel wird auch die Atlantis (Schiff, 1972) als "Cruiseship" bezeichnet. Ob man die in die Liste von Kreuzfahrtschiffen aufnehmen will, sei mal dahingestellt. HenSti (Diskussion) 08:02, 5. Apr. 2021 (CEST)

Noch einer: Die Fuji Maru soll verschrottet werden, [17]. Sagt mir gar nichts. HenSti (Diskussion) 07:34, 16. Apr. 2021 (CEST)

So ein Zufall, sie steht noch auf meiner kleinen "To do"-List für weniger bekannte Kreuzfahrtschiffe, denen ich in den nächsten Tagen Artikel erstellen will :) Allerdings erstaunt mich diese Aussage, da laut einigen Berichten Online dieses formschöne Schiff schon 2019 zum Abbruch ging. Da muss ich mich glaub nochmal informieren, hatte in meinem Gedächtnis den Pott schon als "tot" abgespeichert. Jedenfalls vielen Dank für den Hinweis, hätte diesen Bericht sonst so nicht gesehen :) MfG --Lindemann97 (Diskussion) 08:00, 16. Apr. 2021 (CEST)
Wohl seit 2019 in Japan aufgelegt. Bei Equasis als "To Be Broken Up (since 09/04/2021)" gelistet. --Fegsel (Diskussion) 16:20, 18. Apr. 2021 (CEST)

Noch zwei Schiffe: Die Leisure World und die Amusement World gehen nach Alang. [18] HenSti (Diskussion) 07:35, 26. Apr. 2021 (CEST)

Das Ende der Boudicca ist nun auch nah: Das Schiff wurde gestern überraschend schnell und ohne große Vorankündigung in der Türkei gestrandet. MfG --Lindemann97 (Diskussion) 18:06, 18. Mai 2021 (CEST)
Schade um das schöne Schiff. Hieraus könnte man evtl. noch etwas machen. Laut Quelle diente das Schiff zuletzt als Unterkunft für die Abwrackbetriebe in Aliaga. Merkwürdig allerdings, dass die beiden Schwestern laut AIS zuletzt in Penkik in der Nähe Istanbuls lagen. Oder ist noch ein weiterer Einsatz in Aliaga als Unterkunftsschiff geplant? Die Zeitliche Formulierung hinterlässt jedenfalls den Eindruck, dass sie entgültig ausgedient hat und jetzt zerlegt wird. HenSti (Diskussion) 22:25, 18. Mai 2021 (CEST)

Louis Cruises will sich offenbar von der Celestyal Crystal trennen. [19]. HenSti (Diskussion) 14:15, 19. Mai 2021 (CEST)

This one hurts: Die Albatros wurde wohl scheinbar zum Abbruch nach Alang verkauft :( Auch wenn es zu befürchten war, sehr traurig. Solche Hotelpläne enden ja meistens beim Abbrecher. MfG --Lindemann97 (Diskussion) 17:50, 16. Jul. 2021 (CEST)
Haben wir die hier schon alle auf der Liste? Gruß, --KuK (Diskussion) 12:44, 16. Aug. 2021 (CEST)
Auf der Liste ja, allerdings hat mich dein Beitrag daran erinnert, die Liste mal wieder zu aktualisieren. Danke fürs Teilen :) Ich habe zudem mal die beiden Fähren wieder entfernt, da zumindest eine davon (Pride of Burgundy) nun doch wieder im Einsatz steht (wenn auch nur für Fracht und ohne Passagiere). MfG --Lindemann97 (Diskussion) 17:51, 16. Aug. 2021 (CEST)

Nächster Verkauf: Die Crystal Esprit [20], [21] HenSti (Diskussion) 07:55, 9. Sep. 2021 (CEST) Die SuperStar Libra]] soll wohl in den nächsten Tagen in die Türkei zum Verschrotten geschleppt werden [22]. Ebenfalls verschrottet werden soll angeblich die ex-Celestyal Experience. Sie hefindet sich aktuell auf dem Weg nach Zhoushan. HenSti (Diskussion) 07:52, 4. Nov. 2021 (CET) Die Century Harmony geht als Y Harmony zum Abbruch. [23] [24] 08:18, 7. Nov. 2021 (CET)

Hier noch ein paar Infos, von denen ich nicht weiß, ob sie schon bekannt sind: Abbrüche in Alang. Gruß, --KuK (Diskussion) 22:35, 12. Nov. 2021 (CET)
@KuK: Dieser "Aufschwung" in Alang dürfte eine sinnvolle Aktualisierung für den Artikel Abwrackwerften bei Alang sein, der noch auf dem Stand von 2014 ist, als die Zahlen gerade zurückgingen. Magst du das eventuell übernehmen? Gestumblindi 00:43, 13. Nov. 2021 (CET)
Wobei es ja insgesamt immer noch ein Rückgang war, abgesehen von den Kreuzfahrtschiffen... in dem von dir verlinkten Beitrag steht "According to Captain Mishra, passenger ships have accounted for nearly 10 percent of the approximately 150 ships sent to the breaker yards in India in the past 12 months", 2014 sind laut unserem Artikel "nur" 274 Schiffe abgewrackt worden... Gestumblindi 00:48, 13. Nov. 2021 (CET)
@Gestumblindi: Sorry, die Abwrackwerften sind nicht meine Baustelle. Da müsste sich jemand Anderes drum kümmern. Gruß, --KuK (Diskussion) 11:14, 14. Nov. 2021 (CET)

Laut THB geht „Antares Experience“ zum Abbruch nach Indien. Gruß,--KuK (Diskussion) 20:27, 26. Nov. 2021 (CET)

Wurde gestrandet, allerdings in Gadani, Pakistan. [25], [26], [27], [28], [29], [30]. HenSti (Diskussion) 11:12, 3. Dez. 2021 (CET)

Die Fuji Maru ist auf dem Weg nach Alang. Das bestätigt auch das AIS-Signal. HenSti (Diskussion) 07:55, 27. Dez. 2021 (CET)
Die Oriental Dragon geht wohl auch zum Abbruch nach Indien. [31] [32] HenSti (Diskussion) 15:31, 28. Dez. 2021 (CET)
Die AIDAmira wurde verkauft [33]. HenSti (Diskussion) 14:41, 26. Jan. 2022 (CET)
Carnival Sensation und Carnival Ecstasy wurden verkauft [34], [35]. HenSti (Diskussion) 06:51, 4. Feb. 2022 (CET)

Noch einer: Die Salamis Filoxenia steht vor dem Aus. [36] HenSti (Diskussion) 19:44, 10. Feb. 2022 (CET)

@HenSti: Danke für die Info; tja, das war dann wohl die letzte der Belorussiya-Klasse, abgesehen von der Belorussiya selbst, jetzt Delphin, die wohl immer noch in Rijeka liegt (siehe Diskussion; auch auf aktuellen Satellitenbildern glaube ich sie dort immer noch zu sehen), deren "Wiederbelebung" aber inzwischen extrem unwahrscheinlich scheint. Gestumblindi 19:54, 10. Feb. 2022 (CET)

Carnival Fascination hat‘s jetzt doch erwischt[37]. Gruß, --KuK (Diskussion) 13:29, 11. Feb. 2022 (CET)
Noch fünf Schiffe: Die Star Cruises-Schiffe werden verschrottet, die The Taipan geht an OM Ships [38], [39]. Die SuperStar Libra ist mittlerweile auf dem Weg nach Aliaga [40]. Ebenso steht die Black Watch vor dem Aus [41]. HenSti (Diskussion) 08:16, 29. Mai 2022 (CEST)

The Zenith muss man wohl auch im Auge behalten. Schiff wurde an ein Unternehmen in den Vereinigten Arabischen Emiraten verkauft, die das Schiff aber wohl weiterverkaufen wollen. Das Schiff ist aktuell (Juni 2022) laut AIS-Signal auf dem Weg nach Vietnam... --Fegsel (Diskussion) 18:45, 18. Jun. 2022 (CEST)

Golden Iris ist auch Geschichte, ob allerdings direktes COVID-Opfer oder ohnehin am Ende, weiß ich nicht. Gruß, --KuK (Diskussion) 06:24, 16. Jul. 2022 (CEST)

Wellenhöhe, Seegang, etc.Bearbeiten

Während ich darauf warte, dass der Seegang abnimmt, also die Wellenhöhe kleiner wird und somit die Wasserwelle weniger hoch ist, habe ich mir mal die entsprechenden Artikel angesehen. Merkt ihr was? Da steht dreimal fast das Gleiche. Bezeichnenderweise dreimal ohne Quellen. Hat jemand eine gute Idee, wie man hier die Redundanz auflösen soll? --PaterMcFly Diskussion Beiträge 17:35, 18. Jul. 2022 (CEST)

Bearbeitungen von Benutzer:MotacillaBearbeiten

Moin, vielleicht kann jemand, der mehr Zeit hat, die Bearbeitungen des Benutzers [42] mal anschauen. Er bezieht sich bei seinen Änderungen immer auf die englischsprachigen Artikel, was formal als Nachweis wohl nicht ganz korrekt ist. Möglicherweise sollte er auf seiner en:Seite [43] angesprochen werden. Danke und Gruß -- Biberbaer (Diskussion) 09:57, 20. Jul. 2022 (CEST)

Habe ihn mal freundlich angesprochen. --Landkraft (Diskussion) 10:10, 20. Jul. 2022 (CEST)

Die WikiCon 2022 in Stralsund steht vor der Tür!Bearbeiten

Neben den allgemeinen Wikipedia-Themen liegt dieses Jahr der Fokus auf dem Themenfeld Umwelt, Natur, Nachhaltigkeit und Maritimes. Euer Portal ist geradezu prädestiniert, um mit einem Beitrag dabei zu sein! Vielleicht zu konkreten Aspekten oder zur generellen Darstellung eurer Arbeit? Auch Externe mit einem thematischen Bezug sind eingeladen, an der WikiCon mitzuwirken. Programmpunkte können bis zum 14. August eingereicht werden. Alle Infos findet ihr hier: Wikipedia:WikiCon_2022 Danke für's Weitersagen und liebe Grüße von eurem Orga-Team DomenikaBoAspie|Disk💬|WikiMUC|🎔 11:31, 4. Aug. 2022 (CEST)

Boluda TowageBearbeiten

Moin, Kollegen,

ich bin grade über einen neuen Artikel zu Boluda Towage gestolpert, der meines Erachtens aktuell massive Qualitätsmängel vorweist (habe sie mal unter Diskussion:Boluda Towage zusammengefasst). Ich denke, wenn wir unsere Schwarmintelligenz nutzen, können wir da vielleicht ein bißchen was verbessern.--Logistic Worldwide (Diskussion) 07:34, 8. Aug. 2022 (CEST)

LabsalBearbeiten

Kann jemand bitte sich den Artikel Labsal und meine Änderungen dort ansehen? Und bitte auch die Diskussion, da habe ich es auch angesprochen. Ich würde den Artikel verschieben auf das richtige Lemma und dann wikiverlinken mit dem englischen Artikel en:Tarring (rope). --Dellamara (Diskussion) 23:00, 15. Aug. 2022 (CEST)

Als deutsche Quellenarbeit dazu ist Röding und Marquardt naheliegend. --RAL1028 (Diskussion) 01:15, 16. Aug. 2022 (CEST)
Zurück zur Seite „Schifffahrt“.