Portal Diskussion:Schach

Aktive Diskussionen
Abkürzung: PD:SCH
Übersicht   Ausgezeichnete Artikel   Mitmachen   Diskussion
Archiv

Wie wird ein Archiv angelegt?
Auf dieser Seite werden Abschnitte ab Überschriftebene 2 automatisch archiviert, die seit 7 Tagen mit dem Baustein {{Erledigt|1=~~~~}} versehen sind. Die Archivübersicht befindet sich unter Archiv.


Alle Seiten im Portal:Schach


Erweiterung Vorlage für chessgames.comBearbeiten

Ich habe einen Erweiterungsvorschlag auf Vorlage Diskussion:Chessgames und würde mich über Kommentare (“Ja, wäre nützlich”, “Nee, wer braucht schon so was?”, …) freuen, bevor ich es als Bitte an die Vorlagenwerkstatt weiterreiche. Wassermaus (Diskussion) 15:49, 12. Aug. 2021 (CEST)[]

Tote LinksBearbeiten

Links auf chess-db.com ([1] [2]) und chessvibes.com ([3]) sollte man reparieren bzw. löschen. Beide Domains sind schon seit langem nicht erreichbar. Dsds55 (Diskussion) 22:43, 24. Aug. 2021 (CEST)[]

Danke für den Hinweis. Kann man ersetzen. Reines Löschen ist unnötig. Siehe [4], [5], [6]. --Gereon K. (Diskussion) 23:41, 24. Aug. 2021 (CEST)[]

Schach als Glücksspiel?Bearbeiten

Ich würde gern im Artikel Schach noch einbauen, dass Schach NICHT zu den Glücksspielen im Sinne des § 284 StGB zählt. Mir fehlen jedoch dazu die Begründungen bzw. die Belege. Allein die Wiki-Artikel Glücksspiel und Unerlaubte Veranstaltung eines Glücksspiels sind m. E. dazu nicht ausreichend. Auch der entsprechende Passus aus dem Artikel Preisskat kann so nicht verwendet werden. Dort heißt es: Preisskat zählt gemeinhin nicht zu den Glücksspielen im Sinne des § 284 StGB und darf deshalb um Geld gespielt werden. Dies rührt daher, dass Preisskat ein turniermäßig veranstaltetes Spiel ist, das genügend lang stattfindet, um eine Kategorisierung als Glücksspiel ausschließen zu können. Hat vielleicht jemand eine Idee, wie man das sattelfest in Bezug auf Schach erklären kann?--Wilske 04:57, 25. Aug. 2021 (CEST)[]

Einerseits ist bei Kartenspielen die Unterscheidung in Glück- und Geschicklichkeitsspiele reine Willkür. Dass Poker als Glücksspiel gilt, Skat und Tarock aber nicht, hängt nur damit zusammen, wo der Staat Geld abschöpfen kann. Andererseits ist Schach nun einmal so oder so kein Glücksspiel. Klar, gemäß Turnierauslosung kann man öfter oder weniger oft Weiß haben, man kann angenehme oder unangenehme Gegner zugelost bekommen, aber ansonsten ist Schach ein Spiel mit vollständiger Information und ohne Glücksfaktor. Daher gibt es auch keinen Erklärungsbedarf. --KnightMove (Diskussion) 05:19, 25. Aug. 2021 (CEST)[]
Erst mal danke für die Ausführungen! Aber trotzdem es vielleicht keinen Erklärungsbedarf gibt, könnte man nicht folgenden Absatz einfügen: "Schach zählt nicht zu den Glücksspielen im Sinne des § 284 StGB und darf deshalb um Geld gespielt werden. Dies rührt daher, dass Schach ein Spiel mit vollständiger Information ist. Über das Ergebnis entscheiden im Wesentlichen sportliche und wissensmäßige Faktoren."? Ich betrachte die Einfügung ja auch unter dem Aspekt, dass sich Laien fragen könnten, wie es denn zu bewerten sei, wenn (vornehmlich ganz früher) Spitzenspieler gegen Liebhaber um Geld spielen, um sich ihren Lebensunterhalt zu verdienen.--Wilske 07:33, 25. Aug. 2021 (CEST)[]
Verstehe. Nun, mehr kann ich leider auch nicht sagen. Vielleicht weiß hier jemand besser Bescheid. --KnightMove (Diskussion) 07:41, 25. Aug. 2021 (CEST)[]

StGB § 284 1. Das Wesen eines Glücksspiels im Sinne von § 284 I StGB besteht darin, dass die Entscheidung über Gewinn und Verlust nach den Vertragsbedingungen nicht wesentlich von den Fähigkeiten, den Kenntnissen und der Aufmerksamkeit der Spieler abhängt, sondern allein oder hauptsächlich vom Zufall. Ich finde das eigentlich sattelfest: Da Schach wesentlich von den Fähigkeiten, den Kenntnissen und der Aufmerksamkeit der Spieler abhängt, ist es kein Glücksspiel. --Zzeeaakk (Diskussion) 15:03, 25. Aug. 2021 (CEST)[]

Ich kann nur nicht erkennen warum man das in den Artikel schreiben sollte. Käme irgendjemand auf die Idee, Schach wäre ein Glücksspiel? Bei Poker und Skat kann man das ja diskutieren da nicht ganz offensichtlich, aber bei Schach? --DWI 15:15, 25. Aug. 2021 (CEST)[]
+1. Hab das gerade aus eben diesem Grund entfernt. --Icodense 15:37, 25. Aug. 2021 (CEST)[]
−1. Dass Schach kein Glücksspiel ist, ist mir doch völlig klar. Aber es sollte doch auch explizit im Artikel so benannt werden. Manch einer könnte vielleicht auf eine derartige Idee verfallen, wenn er sich fragt, wie es früher angehen konnte, dass ein richtiger Profi sich beim Spiel gegen extrem unterklassige Gegner (sprich Amateure) eine goldene Nase verdienen konnte. Für den "Meister" war es dann eben richtig Glück, dass er gegen einen Laien spielen konnte, der ihm auch noch für seine zu erwartende Niederlage bezahlen würde. Der Profi hatte halt das Glück, jemanden gefunden zu haben, der ihn sozusagen bezahlt. Oder sollte man das dann als Schauveranstaltung oder reine Unterhaltung abtun, für die man eben seinen Obolus zu entrichten hat?--Wilske 05:23, 26. Aug. 2021 (CEST)[]
Einspruch. Die Beurteilung, ob Schach ein Glücksspiel ist, hängt ausschliesslich von der Betrachtung eines Spielverlaufs ab. Daher kein Glücksspiel. Irrelevant ist dabei der Spielstärkeunterschied. Solche Unterschiede hat man doch in jeder Sportart. Aktuelles Beispiel: Bayern München hatte das Glück, im Pokal gegen das unterklassige SV Bremen antreten zu dürfen; B. gewann 12:0. Das Spiel selbst war aber kein Glücksspiel. --tsor (Diskussion) 05:47, 26. Aug. 2021 (CEST)[]
@Wilske: Halte dich am besten nüchtern an unsere Regeln. Wenn du keine Quelle hast, die das Thema diskutiert, gehört es auch nicht in den Artikel. --KnightMove (Diskussion) 07:09, 26. Aug. 2021 (CEST)[]
Zustimmung zu DWI, Icodense & Co: Ja, es gibt bis heute unzählige "chess hustler", die auf der Straße unerfahrene Spieler um ihr Geld bringen. Das könnte man durchaus auch irgendwo erwähnen. Die englische Wikipedia macht das in zwei Sätzen in der Einleitung von en:Hustling. Aber deswegen betonen zu müssen, dass Schach kein Glücksspiel ist, halte ich für genauso unsinnig wie einen entsprechenden Hinweis bei Billard, wo ja ebenfalls viele Spieler viel Geld verlieren. --Tkarcher (Diskussion) 17:30, 26. Aug. 2021 (CEST)[]
@Tkarcher. Leider kann ich kein Englisch. Es wäre aber sehr sehr schön, wenn Du da was "machen" könntest.--Wilske 18:00, 26. Aug. 2021 (CEST)[]
Erledigt --Tkarcher (Diskussion) 11:46, 27. Aug. 2021 (CEST)[]
Vielen Dank für die Erledigung. Ich glaube, das Kapitel könnte jetzt einen "Erledigt-Baustein" bekommen. Weiß bloß nicht, wie das geht. Muss das ein Admin machen?--Wilske 09:44, 1. Sep. 2021 (CEST)[]
Braucht man nicht. Abschnitte werden nach 45 Tagen ohne neuen Beitrag hier automatisch archiviert. --Gereon K. (Diskussion) 09:47, 1. Sep. 2021 (CEST)[]

VerschiebewunschBearbeiten

Servus, nur zur Kenntnis an euch, dass es einen Verschiebewunsch auf die Seite Großmeister (Schach) gibt. Wäre nett, wenn sich dazu jemand äußert. Gruß --Lars2019 (Diskussion)JWP • 11:23, 6. Sep. 2021 (CEST)[]

Ich sehe auch keinen sinnvollen Grund für die Verschiebung. Dass "Schachgroßmeister" völlig unüblich sei, ist allerdings auch nicht wahr. Selbst der große Kortschnoi hat sich selbst so bezeichnet, siehe das berühmte Video auf Youtube. Sorry - das musste ich jetzt einfach auskramen. In der Sache klar: Keine Verschiebung! --Thomas Binder, Berlin (Diskussion) 11:17, 7. Sep. 2021 (CEST)[]
nicht verschieben! --Zzeeaakk (Diskussion) 18:40, 7. Sep. 2021 (CEST)[]

FIDE-Ländercodes - Widersprüche in den Quellen am Beispiel Belize (BIZ vs. BLZ)Bearbeiten

Der FIDE-Ländercode für Belize lautet laut Olimpbase BLZ. Diese Liste auf chessgames.com gibt hingegen BIZ an. chess-results.com kennt ein Turnier in Belize und verwendet dafür BIZ, ficgs.com hingegen BLZ. Auf der FIDE-Website finde ich für beide Kürzel nur "false positives". Welchen Quellen kann man hier - und allgemein bei solchen Widersprüchen - am besten vertrauen? --KnightMove (Diskussion) 17:06, 16. Sep. 2021 (CEST)[]

Die Erklärung steht doch in dem Chessgames-Link: BIZ ist der aktuelle Code, BLZ der ehemalige. —Gereon K. (Diskussion) 18:19, 16. Sep. 2021 (CEST)[]
Ahja. Sorry & danke. --KnightMove (Diskussion) 21:16, 16. Sep. 2021 (CEST)[]
Auch hier in der Wikipedia verwenden wir aktuell BLZ: Belize  Belize. --Gereon K. (Diskussion) 22:05, 16. Sep. 2021 (CEST)[]
s. ISO-3166-1-Kodierliste -- Volcanus (Diskussion) 22:38, 16. Sep. 2021 (CEST)[]
@Gereon K.: @Volcanus: Das hat damit wenig zu tun. Internationale Organisationen haben oft ihre eigenen Kürzellisten, siehe zum Beispiel en:Comparison_of_alphabetic_country_codes. Die Abweichungen zwischen ISO, IOC und FIFA (und anderen) sind beträchtlich. Die FIDE war da keine Ausnahme. Sie verwendet aber jetzt offenbar genau die IOC-Liste, wie die meisten anderen Sportorganisationen auch, eben mit prominenter Ausnahme FIFA (das wollte ich überprüfen). Das war wohl auch der Grund, Belize von BLZ auf BIZ umzustellen. --KnightMove (Diskussion) 09:46, 17. Sep. 2021 (CEST)[]

Deutschland & Österreich, Männer & FrauenBearbeiten

Die Artikel Schachbundesliga 2011/12 (Frauen) und Schachbundesliga 2011/12 (Österreich) verweisen beide per BKH auf Schachbundesliga 2011/12 (Österreich, Frauen) (und ebenso bei anderen Saisonen). Ist das wohl die optimale Lösung? Ich finde keine bessere, aber schön erscheint es nicht... --KnightMove (Diskussion) 16:12, 20. Sep. 2021 (CEST)[]

Man könnte auch als Lemma "Schachbundesliga der Frauen xxxx/xx" wählen, bzw. "Schachbundesliga der Frauen xxxx/xx (Österreich)". 80.135.60.229 21:59, 20. Sep. 2021 (CEST)[]
Zurück zur Seite „Schach“.