Hauptmenü öffnen
Poolbillard-Europameisterschaft 1983
Billard Picto 2-white.svg
Austragungsort Valkenburg aan de Geul,
Niederlande
Disziplinen 8-Ball, 14/1 endlos
1982
 
1984

Die Poolbillard-Europameisterschaft 1983 war ein vom europäischen Poolbillardverband EPBF in Valkenburg aan de Geul in den Niederlanden ausgerichteter Poolbillardwettbewerb.

Ausgespielt wurden die Europameister in den Disziplinen 8-Ball und 14/1 endlos.

Im 14/1 endlos der Herren gelang es dem Norweger Bjørn L’Orange als erstem nicht-Schweden Europameister zu werden. 8-Ball-Europameister wurde Sven Olaf Olsson. Bruno Ernst, Edgar Nickel und Günter Geisen gewannen Bronze. Bei den Damen wurde Klara Lensing wie schon 1981 und 1982 8-Ball-Europameisterin. Die Schwedin Heide Andersson wurde Europameisterin im 14/1 endlos. Sylvia Buschhüter gewann die Bronzemedaille.

MedaillengewinnerBearbeiten

Disziplin Gold Silber Bronze
Herren – 14/1 endlos[1] Norwegen  Bjørn L’Orange Schweden  Björn Jonsson Schweden  Ulf Hjalmvall
Deutschland  Bruno Ernst
Herren – 8-Ball[2] Schweden  Sven Olaf Olsson Schweden  Bengt Jonasson Deutschland  Edgar Nickel
Deutschland  Günter Geisen
Damen – 14/1 endlos[3] Schweden  Heide Andersson Schweden  Eva Eleholt Deutschland  Sylvia Buschhüter
unbekannt 
Damen – 8-Ball[4] Deutschland  Klara Lensing Schweden  Anke Cronquist Norwegen  L. Gulbrandsen
Schweiz  Jaqueline Schifferli

QuellenBearbeiten

  1. Hall of Fame Results (Men – Straight). In: billiardapps.com. European Pocket Billiard Federation, abgerufen am 19. Februar 2016.
  2. Hall of Fame Results (Men – 8-Ball). In: billiardapps.com. European Pocket Billiard Federation, abgerufen am 19. Februar 2016.
  3. Hall of Fame Results (Women – Straight). In: billiardapps.com. European Pocket Billiard Federation, abgerufen am 19. Februar 2016.
  4. Hall of Fame Results (Women – 8-Ball). In: billiardapps.com. European Pocket Billiard Federation, abgerufen am 19. Februar 2016.