Polaris Australis

Stern im Sternbild Oktant
Stern
Polaris Australis (σ Octantis)
Polaris Australis (7) in der Flagge Brasiliens
Polaris Australis (7) in der Flagge Brasiliens
Polaris Australis (σ Octantis)
Octans IAU.svg
AladinLite
Beobachtungsdaten
ÄquinoktiumJ2000.0, Epoche: J2000.0
Sternbild Oktant
Rektaszension 21h 08m 46,2s [1]
Deklination -88° 57′ 23″ [1]
Helligkeiten
Scheinbare Helligkeit 5,42 mag
Spektrum und Indices
Veränderlicher Sterntyp DSCTC[2] 
B−V-Farbindex (0.32) [1]
Spektralklasse F0 IV [2]
Astrometrie
Radialgeschwindigkeit (12 ± 2) km/s [1]
Parallaxe (11.09 ± 0.14) mas [1]
Entfernung (294 ± 4) Lj
(90) pc
Eigenbewegung [1]
Rek.-Anteil: (26.67 ± 0.25) mas/a
Dekl.-Anteil: (5.61 ± 0.27) mas/a
Physikalische Eigenschaften
Andere Bezeichnungen
und Katalogeinträge
Bayer-Bezeichnungσ Octantis
Bright-Star-Katalog HR 7228 [1]
Henry-Draper-KatalogHD 177482 [2]
Hipparcos-KatalogHIP 104382 [3]
SAO-KatalogSAO 258857 [4]
Tycho-KatalogTYC 9536-384-1[5]
2MASS-Katalog2MASS J21084697-8857236[6]
Weitere Bezeichnungen FK5 923

Polaris Australis, auch Sigma Octantis, σ Octantis oder σ Oct, ist ein Stern im Sternbild Oktant und der derzeit dem südlichen Himmelspol nächstgelegene mit freiem Auge sichtbare Stern.

Polaris Australis, auch Südlicher Polarstern, Südpolarstern oder Südstern genannt, stellt den Polarstern der südlichen Hemisphäre dar und ist damit das Gegenstück zu Polaris (α UMi) im Sternbild Kleiner Bär als dem Nördlichen Polarstern. Allerdings ist der derzeitige Südpolarstern wegen seiner geringen scheinbaren Helligkeit von 5,47 mag nur bedingt als Navigationsstern geeignet. Der Sternort von Polaris australis weicht dem Deklinationswert nach um wenig mehr als 1° vom Himmelssüdpol ab.

In der Flagge Brasiliens wird eine blaue Himmelskugel mit Sternen des Südhimmels gezeigt, neben 26 anderen auch Polaris Australis, der in diesem Zusammenhang für den Distrito Federal do Brasil um die Hauptstadt Brasília steht.

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b c d e sig Oct. In: SIMBAD. Centre de Données astronomiques de Strasbourg, abgerufen am 8. September 2018.
  2. a b sig Oct. In: VSX. AAVSO, abgerufen am 8. September 2018.