Piusa (Fluss)

Fluss in Russland

Die Piusa (estnisch Piusa jõgi, auch: Pimža jõgi; russisch Пиуза, Пимжа Piusa, Pimscha) ist ein Fluss im südwestlichen Estland und der russischen Oblast Pskow.

Piusa
Piusa jõgi, Pimža jõgi, Пиуза (Piusa), Пимжа (Pimscha)
Die Piusa im Kreis Võru

Die Piusa im Kreis Võru

Daten
Lage Estland,
Oblast Pskow (Russland)
Flusssystem Narva
Abfluss über Narva → Ostsee
Quelle bei Plaani, Gemeinde Haanja im Kreis Võru
Mündung in den Pleskauer See (Südteil des Peipussees)Koordinaten: 57° 58′ 2″ N, 27° 49′ 10″ O
57° 58′ 2″ N, 27° 49′ 10″ O
Höhenunterschied 212 m
Sohlgefälle 1,9 ‰
Länge 109 km
Einzugsgebiet 796 km²
Abfluss MQ
MHQ
5,5–6 m³dep1
sdep1
Grafik verdeutlicht die Zusammenhänge der Gebiete des Narva

Grafik verdeutlicht die Zusammenhänge der Gebiete des Narva

Der Fluss entspringt bei Plaani, Gemeinde Haanja im Kreis Võru. Seine Länge beträgt 109 km. In einem Abschnitt von 17 km bildet er bei Petschory die Grenze Estlands zur Russischen Föderation.[1] Nach weiteren 14 km mündet er auf der russischen Seite in den südlichen Teil des Peipussees, den Pleskauer See.

Das Einzugsgebiet der Piusa umfasst 796 km², davon liegen 508 km² auf estnischem Gebiet. Ihr Gefälle von 212 m ist das höchste aller estnischen Flüsse[2], ihre durchschnittliche Abflussmenge beträgt 5,5–6 m³/s.

WeblinksBearbeiten

Commons: Piusa – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Piusa on Setomaa Emajõgi (estn.)
  2. Landscape Reserve of Primeval Valley of Piusa River (Memento des Originals vom 2. September 2007 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.setomaa.ee (engl.)