Hauptmenü öffnen
Pilot Pen Tennis 2010
Datum 22.8.2010 – 28.8.2010
Auflage 42
Navigation 2009 ◄ 2010 
ATP World Tour
Austragungsort New Haven
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Turniernummer 3348
Kategorie World Tour 250
Turnierart Hallenturnier
Spieloberfläche Hartplatz
Auslosung 48E/32Q/16D
Preisgeld 663.750 US$
Finanz. Verpflichtung 750.000 US$
Website Offizielle Website
Vorjahressieger (Einzel) SpanienSpanien Fernando Verdasco
Vorjahressieger (Doppel) OsterreichÖsterreich Julian Knowle
OsterreichÖsterreich Jürgen Melzer
Sieger (Einzel) UkraineUkraine Serhij Stachowskyj
Sieger (Doppel) SchwedenSchweden Robert Lindstedt
RumänienRumänien Horia Tecău
Turnierdirektor Anne Person Worcester
Turnier-Supervisor Mark Darby
Thomas Karlberg
Letzte direkte Annahme PortugalPortugal Frederico Gil (85)
Stand: 18. Februar 2016

Das Pilot Pen Tennis 2010 war ein Tennisturnier, welches vom 22. bis 28. August 2010 in New Haven stattfand. Es war Teil der ATP World Tour 2010 und wurde in der Halle auf Hartplatz ausgetragen. Es gehörte zur Kategorie ATP World Tour 250.

Titelverteidiger im Einzel war Fernando Verdasco, der in diesem Jahr nicht mehr am Turnier teilnahm. Die Einzelkonkurrenz gewann Serhij Stachowskyj, im Finale konnte er Denis Istomin in drei Sätzen mit 3:6, 6:3, 6:4 besiegen. Dies war der vierte Sieg für Stachowskyj auf der ATP World Tour und nach dem Sieg in ’s-Hertogenbosch sein zweiter Titel des Jahres. Im Doppel waren Julian Knowle und Jürgen Melzer die Titelverteidiger, welche nicht mehr gemeinsam am Turnier teilnahmen. Während Knowle mit Andy Ram das Halbfinale erreichte, spielte Melzer gar nicht am Turnier mit. Im Finale gewannen Robert Lindstedt und Horia Tecău gegen Rohan Bopanna und Aisam-ul-Haq Qureshi in zwei Sätzen mit 6:4 und 7:5. Dies war der vierte gemeinsame Doppel-Titel ihrer Karriere.

Das Teilnehmerfeld der Einzelkonkurrenz bestand aus 48 Spielern, jenes der Doppelkonkurrenz aus 16 Paaren. Die 16 topgesetzten Spieler im Einzel bekamen jeweils ein Freilos in die zweite Runde. Das Gesamtpreisgeld betrug 663.750 US-Dollar; die gesamten finanziellen Verbindlichkeiten lagen bei 750.000 US-Dollar.

QualifikationBearbeiten

Die Qualifikation fand vom 20. bis 22. August 2010 statt. Ausgespielt wurden vier Qualifikantenplätze, die zur Teilnahme am Hauptfeld des Turniers berechtigten. Hinzu kam ein Lucky Loser.


Folgende Spieler hatten die Qualifikation überstanden und spielten im Hauptfeld des Turniers:

Qualifikanten Lucky Loser
Kasachstan  Michail Kukuschkin Tschechien  Radek Štěpánek
Jamaika  Dustin Brown  
Kanada  Philip Bester  
Russland  Teimuras Gabaschwili  

Preisgelder und WeltranglistenpunkteBearbeiten

Es wurden die folgenden Preisgelder und Weltranglistenpunkte für das Erreichen der jeweiligen Runde ausgezahlt bzw. gutgeschrieben. Spieler, die über die Qualifikation ins Hauptfeld einzogen, erhielten die angegebenen Qualifikationspunkte zusätzlich zu denen für das Erreichen der jeweiligen Runde. Ansonsten sind die Beträge nicht kumulativ zu verstehen. Preisgelder für den Doppelwettbewerb gelten pro Team.

Einzel
Runde Punkte Preisgeld
Sieg 250 93.630 $
Finale 150 51.300 $
Halbfinale 90 28.635 $
Viertelfinale 45 16.930 $
Achtelfinale 20 10.060 $
Erste Runde 10 5.980 $
Erste Runde 0 3.535 $
Qualifikation Einzel
Runde Punkte Preisgeld
Qualifikant 5
Qualifikationsrunde 3 1.100 $
Zweite Runde 0 535 $
Erste Runde 0 0 $
Doppel
Runde Punkte Preisgeld
Sieg 250 36.150 $
Finale 150 19.150 $
Halbfinale 90 10.350 $
Viertelfinale 45 5.930 $
Erste Runde 0 3.470 $

EinzelBearbeiten

SetzlisteBearbeiten

Nr. Spieler Erreichte Runde

01. Zypern Republik  Marcos Baghdatis Viertelfinale
02. Brasilien  Thomaz Bellucci 2. Runde
03. Chile  Fernando González 2. Runde
04. Vereinigte Staaten  Mardy Fish Rückzug

05. Kasachstan  Andrei Golubew Achtelfinale

06. Spanien  Tommy Robredo Achtelfinale

07. Ukraine  Oleksandr Dolhopolow Achtelfinale

08. Deutschland  Florian Mayer Achtelfinale
Nr. Spieler Erreichte Runde
09. Ukraine  Serhij Stachowskyj Sieg

10. Serbien  Viktor Troicki Halbfinale

11. Belgien  Xavier Malisse 2. Runde

12. Niederlande  Thiemo de Bakker Halbfinale

13. Deutschland  Michael Berrer 2. Runde

14. Argentinien  Juan Ignacio Chela Achtelfinale

15. Usbekistan  Denis Istomin Finale

16. Rumänien  Victor Hănescu Achtelfinale

ZeichenerklärungBearbeiten

  • r = Aufgabe (retired)
  • d = Disqualifikation
  • w.o. = walkover

ErgebnisseBearbeiten

Halbfinale, FinaleBearbeiten

  Halbfinale Finale
                         
9  Ukraine  Serhij Stachowskyj 6 6        
12  Niederlande  Thiemo de Bakker 3 4    
9  Ukraine  Serhij Stachowskyj 3 6 6
  15  Usbekistan  Denis Istomin 6 3 4
10  Serbien  Viktor Troicki 610 6 2
 
15  Usbekistan  Denis Istomin 7 3 6  

Obere HälfteBearbeiten

Obere Hälfte 1Bearbeiten
Erste Runde   Zweite Runde   Achtelfinale   Viertelfinale
 
  1  Zypern Republik  M. Baghdatis 6 6    
   Russland  I. Andrejew 7 6          Russland  I. Andrejew 2 4    
   Frankreich  A. Clément 62 3         1  Zypern Republik  M. Baghdatis 1 6 6  
   Frankreich  S. Robert 1 2         14  Argentinien  J. I. Chela 6 3 2  
WC  Vereinigte Staaten  D. Young 6 6       WC  Vereinigte Staaten  D. Young 7 4 0
  14  Argentinien  J. I. Chela 5 6 6  
      1  Zypern Republik  M. Baghdatis 7 1 64
      9  Ukraine  S. Stachowskyj 5 6 7
  9  Ukraine  S. Stachowskyj 2 7 7  
   Australien  P. Luczak 6 7          Australien  P. Luczak 6 65 61  
   Argentinien  L. Mayer 3 64         9  Ukraine  S. Stachowskyj 7 6  
WC  Vereinigte Staaten  T. Dent 7 4 6       6  Spanien  T. Robredo 65 2    
   Argentinien  E. Schwank 61 6 0     WC  Vereinigte Staaten  T. Dent 7 4 4
  6  Spanien  T. Robredo 5 6 6  
 
Obere Hälfte 2Bearbeiten
Erste Runde   Zweite Runde   Achtelfinale   Viertelfinale
 
  Q  Kanada  P. Bester 3 3    
   Deutschland  A. Beck 7 3 3        Ukraine  I. Martschenko 6 6    
   Ukraine  I. Martschenko 64 6 6          Ukraine  I. Martschenko 65 4    
   Portugal  F. Gil 4 2            Kasachstan  J. Koroljow 7 6    
   Kasachstan  J. Koroljow 6 6          Kasachstan  J. Koroljow 6 7  
  13  Deutschland  M. Berrer 4 5    
         Kasachstan  J. Koroljow 4 3  
      12  Niederlande  T. de Bakker 6 6  
  12  Niederlande  T. de Bakker 6 66 6  
   Deutschland  S. Greul 3 4       Q  Kasachstan  M. Kukuschkin 1 7 4  
Q  Kasachstan  M. Kukuschkin 6 6         12  Niederlande  T. de Bakker 62 6 7
   Tschechien  J. Hájek 7 6         8  Deutschland  F. Mayer 7 1 5  
Q  Jamaika  D. Brown 5 3          Tschechien  J. Hájek 3 1  
  8  Deutschland  F. Mayer 6 6    
 

Untere HälfteBearbeiten

Untere Hälfte 1Bearbeiten
Erste Runde   Zweite Runde   Achtelfinale   Viertelfinale
 
  7  Ukraine  O. Dolhopolow 6 6    
WC  Vereinigte Staaten  J. Blake 6 6       WC  Vereinigte Staaten  J. Blake 4 2    
   Spanien  P. Riba 0 1         7  Ukraine  O. Dolhopolow 7 61 2  
   Italien  A. Seppi 3 4         10  Serbien  V. Troicki 64 7 6  
   Finnland  J. Nieminen 6 6          Finnland  J. Nieminen 5 3  
  10  Serbien  V. Troicki 7 6    
      10  Serbien  V. Troicki 6 6  
      LL  Tschechien  R. Štěpánek 2 3  
  16  Rumänien  V. Hănescu 6 6    
   Polen  Ł. Kubot 4 6 5        Deutschland  D. Brands 3 4    
   Deutschland  D. Brands 6 2 7       16  Rumänien  V. Hănescu 64 7 4
LL  Tschechien  R. Štěpánek 6 6         LL  Tschechien  R. Štěpánek 7 64 6  
   Uruguay  P. Cuevas 0 4       LL  Tschechien  R. Štěpánek 6 6  
  3 WC  Chile  F. González 2 4    
 
Untere Hälfte 2Bearbeiten
Erste Runde   Zweite Runde   Achtelfinale   Viertelfinale
 
  5  Kasachstan  A. Golubew 6 2 6  
PR  Argentinien  M. González 6 6       PR  Argentinien  M. González 3 6 2  
   Argentinien  H. Zeballos 3 4         5  Kasachstan  A. Golubew 3 6 67  
   Italien  P. Starace 63 5         Q  Russland  T. Gabaschwili 6 3 7  
Q  Russland  T. Gabaschwili 7 7       Q  Russland  T. Gabaschwili 4    
  11  Belgien  X. Malisse 2 r    
      Q  Russland  T. Gabaschwili 1 6 68
      15  Usbekistan  D. Istomin 6 3 7
  15  Usbekistan  D. Istomin 6 6    
   Schweiz  M. Chiudinelli 63 3          Deutschland  B. Becker 3 1    
   Deutschland  B. Becker 7 6         15  Usbekistan  D. Istomin 6 2 6
   Slowakei  L. Lacko 6 7            Slowakei  L. Lacko 2 6 3  
   Frankreich  F. Serra 1 66          Slowakei  L. Lacko 6 64 6
  2  Brasilien  T. Bellucci 4 7 0  
 

DoppelBearbeiten

SetzlisteBearbeiten

Nr. Paarung Erreichte Runde

01. Kanada  Daniel Nestor
Serbien  Nenad Zimonjić
Viertelfinale
02. Indien  Mahesh Bhupathi
Weissrussland 1995  Max Mirny
Halbfinale
03. Polen  Łukasz Kubot
Osterreich  Oliver Marach
1. Runde
04. Polen  Mariusz Fyrstenberg
Polen  Marcin Matkowski
1. Runde

ZeichenerklärungBearbeiten

  • r = Aufgabe (retired)
  • d = Disqualifikation
  • w.o. = walkover

ErgebnisseBearbeiten

Erste Runde   Viertelfinale   Halbfinale   Finale
1  Kanada  D. Nestor
 Serbien  N. Zimonjić
6 6          
WC  Vereinigte Staaten  E. Butorac
 Vereinigte Staaten  T. Parrott
2 2       1  Kanada  D. Nestor
 Serbien  N. Zimonjić
7 67 [4]  
   Osterreich  J. Knowle
 Israel  A. Ram
6 7        Osterreich  J. Knowle
 Israel  A. Ram
62 7 [10]  
   Brasilien  M. Melo
 Brasilien  B. Soares
1 64            Osterreich  J. Knowle
 Israel  A. Ram
4 3    
3  Polen  Ł. Kubot
 Osterreich  O. Marach
7 1 [7]        Schweden  R. Lindstedt
 Rumänien  H. Tecău
6 6    
   Schweden  R. Lindstedt
 Rumänien  H. Tecău
5 6 [10]        Schweden  R. Lindstedt
 Rumänien  H. Tecău
7 6    
WC  Vereinigte Staaten  N. Paige
 Vereinigte Staaten  M. Powers
4 2        Sudafrika  W. Moodie
 Belgien  D. Norman
66 2    
   Sudafrika  W. Moodie
 Belgien  D. Norman
6 6            Schweden  R. Lindstedt
 Rumänien  H. Tecău
6 7  
   Deutschland  M. Berrer
 Deutschland  F. Mayer
4 6 [8]        Indien  R. Bopanna
 Pakistan  A.-ul-H. Qureshi
4 5  
   Kasachstan  A. Golubew
 Usbekistan  D. Istomin
6 3 [10]        Kasachstan  A. Golubew
 Usbekistan  D. Istomin
3 61      
   Indien  R. Bopanna
 Pakistan  A.-ul-H. Qureshi
6 2 [10]      Indien  R. Bopanna
 Pakistan  A.-ul-H. Qureshi
6 7    
4  Polen  M. Fyrstenberg
 Polen  M. Matkowski
3 6 [5]          Indien  R. Bopanna
 Pakistan  A.-ul-H. Qureshi
6 6  
   Argentinien  J. I. Chela
 Uruguay  P. Cuevas
7 4 [10]     2  Indien  M. Bhupathi
 Weissrussland 1995  M. Mirny
4 4    
   Schweden  J. Brunström
 Deutschland  M. Kohlmann
61 6 [6]        Argentinien  J. I. Chela
 Uruguay  P. Cuevas
2 3    
   Tschechien  F. Čermák
 Slowakei  M. Mertiňák
6 61 [4]   2  Indien  M. Bhupathi
 Weissrussland 1995  M. Mirny
6 6    
2  Indien  M. Bhupathi
 Weissrussland 1995  M. Mirny
3 7 [10]    

Weblinks und QuellenBearbeiten