Hauptmenü öffnen

Piet Drescher

deutscher Schauspieler und Regisseur

Piet Drescher (* 1940 in Berlin) ist ein deutscher Schauspieler und Regisseur.

Inhaltsverzeichnis

LebenBearbeiten

Piet Drescher besuchte von 1960 bis 1962 die Staatliche Schauspielschule Berlin um anschließend als Schauspieler, Assistent und Regie-Anfänger an den Theatern in Stendal, Gera und Parchim zu arbeiten. 1967 bis 1971 erhielt er unter der Intendanz von Helene Weigel am Berliner Ensemble, als Schüler von Manfred Wekwerth, eine Regie-Aspirantur. Gleichzeitig wirkte er als Dozent an der Staatlichen Schauspielschule in Berlin und ging 1971 mit fast einer kompletten Absolventengruppe an das Schauspielhaus Karl-Marx-Stadt. Mit diesem legendären Ensemble feierte er als Regisseur große Erfolge, besonders mit den aufgeführten Klassikern. Ab 1979 arbeitete er freiberuflich in Berlin am Berliner Ensemble, Maxim-Gorki-Theater und am Deutschen Theater. 1983 wurde Piet Drescher Oberspielleiter am Hans Otto Theater in Potsdam und auch am Schauspielhaus Dresden war er ab 1985 fest engagiert.

1986 verließ Piet Drescher die DDR, um sich am Schauspiel Köln und ab 1989 am Volkstheater Wien neuen Aufgaben zuzuwenden. 1991 kehrte er wieder nach Berlin zurück und nahm seine Lehrtätigkeit an der Hochschule für Schauspielkunst „Ernst Busch“ wieder auf, von 1995 bis 2006 als ordentlicher Professor.

Gastarbeiten führten ihn nach Zürich (Neumarkt). St. Gallen, Bern, Bonn, Bremen, an das Renaissance-Theater Berlin und nach Baden-Baden. Für das Fernsehen inszenierte er mehrere Theaterstücke.

Piet Drescher ist Akademie-Mitglied des Wiener Nestroy-Theaterpreises.

FilmografieBearbeiten

TheaterBearbeiten

Eigene WerkeBearbeiten

AuszeichnungenBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Neues Deutschland vom 19. Januar 1965, S. 4
  2. Neue Zeit vom 27. Mai 1967, S. 8
  3. Berliner Zeitung vom 3. Juli 1970, S. 6
  4. Neues Deutschland vom 5. Oktober 1972