Philipp V. (Falkenstein)

Adliger des Hauses Falkenstein

Philipp V. von Falkenstein (* unbekannt; † 10. April 1343)[1] war ein Adliger des Hauses Falkenstein. Beigesetzt wurde er im Kloster Arnsburg.[1] Er war Herr zu Münzenberg und Laubach.

FamilieBearbeiten

Philipp V. von Falkenstein war ein Sohn von Philipp IV. von Falkenstein und dessen Ehefrau Johanna von Saarwerden.[1] Er war verheiratet mit Elisabeth von Hanau. Über ihre Nachkommen ist folgendes bekannt:

  • Elisabeth von Falkenstein (* unbekannt, † zwischen dem 16. Oktober 1364 und dem 9. April 1366)[2]
  • Ulrich III. von Falkenstein (* unbekannt, † 20. März 1365)[3]
  • Philipp VII. von Falkenstein, Herr zu Münzenberg, Landvogt der Wetterau (* unbekannt; † unbekannt)[3]
  • Agnes von Falkenstein (* etwa 1337, † 28. September 1380)[3]

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b c Europäische Stammtafeln, von Wilhelm Karl, Prinz zu Isenburg, Vol. XVII, Tafel 27, abgerufen auf der Webseite Our Royal, Titled, Noble, and Commoner Ancestors & Cousins
  2. Europäische Stammtafeln, von Wilhelm Karl, Prinz zu Isenburg, Vol. XVII, Tafel 71, abgerufen auf der Webseite Our Royal, Titled, Noble, and Commoner Ancestors & Cousins
  3. a b c Europäische Stammtafeln, von Detlev Schwennicke, New Series, Vol. XXVII, Tafel 27, abgerufen auf der Webseite Our Royal, Titled, Noble, and Commoner Ancestors & Cousins

LiteraturBearbeiten

WeblinksBearbeiten