Pharmaziegeschichte

Lehre von den historischen Entwicklungen der Pharmazie

Pharmaziegeschichte (auch synonym mit Geschichte der Pharmazie gebraucht) oder Pharmaziehistorik ist die Lehre von den historischen Entwicklungen der Pharmazie bzw. Arzneikunde. Sie befasst sich daher vor allem mit der Geschichte der Arzneimittel und der Arzneitherapie, der Apotheken und der pharmazeutischen Industrie und mit Personen, die Einfluss auf die Pharmazie ihrer Zeit ausübten. Sie nutzt die Methoden der allgemeinen Geschichtswissenschaft und ist zugleich Teil der Geschichte der Naturwissenschaften, da sich Pharmazie auf naturwissenschaftliche Grundlagen bezieht. Sie steht aber auch in der Nähe der Geschichte der Medizin. Pharmaziegeschichte ist eine pharmazeutische Teildisziplin und bildet eine Fachgruppe in der Deutschen Pharmazeutischen Gesellschaft (DPhG).

Pharmaziegeschichte ist ein Lehrfach an den Universitäten. Eigenständige Lehrstühle für Pharmaziegeschichte gibt es in Deutschland in Braunschweig und Marburg, anderswo wird sie von Lehrbeauftragten vertreten. Außerhalb der Universitäten vertritt in Deutschland die Deutsche Gesellschaft für Geschichte der Pharmazie das Fach.

Die historischen Entwicklungslinien der Pharmaziegeschichte, der Arzneiherstellung und des Apothekenwesens bringen auch die Museen nahe, die sich mit diesem Thema befassen. In Deutschland gibt es davon rund 40, darunter die größeren in Bad Münstereifel, Cottbus, Dortmund, Hamburg-Altona, Heidelberg, Hofgeismar, Rheine und Weißenburg; weitere vier innerhalb des deutschsprachigen Raumes in Österreich, eines in der Schweiz und eines in Südtirol.

Siehe auchBearbeiten

LiteraturBearbeiten

  • Wolf-Dieter Müller-Jahncke, Christoph Friedrich: Geschichte der Pharmazie. 2 Bände. Eschborn 1998 und 2005. ISBN 978-3-7741-1027-4
  • Axel Helmstädter, Jutta Hermann, Evamarie Wolf: Leitfaden der Pharmaziegeschichte. Eschborn 2010. ISBN 3-7741-0878-1
  • Erika Hickel: Die Arzneimittel in der Geschichte. Nordhausen 2008. ISBN 978-3-88309-419-9
  • Tammo Funke: Das Apothekenwesen in der Bundesrepublik Deutschland von 1945 bis 1961 am Beispiel der Länder Niedersachsen und Bremen. Deutscher Apotheker Verlag, 2013, ISBN 978-3-8047-3153-0.
  • Konrad Goehl, Gundolf Keil: „apothecarii nostri temporis“. Eine Kritik am Apothekerstand aus der Frühzeit der Pharmazie. In: Veröffentlichungen der Internationalen Gesellschaft für Geschichte der Pharmazie. Neue Folge, Band 59, Stuttgart 1991.
  • Dietlinde Goltz: Mittelalterliche Pharmazie und Medizin, dargestellt an Geschichte und Inhalt des Antidotarium Nicolai. Mit einem Nachdruck der Druckfassung von 1471. Stuttgart (recte 1977) 1976 (= Veröffentlichungen der Internationalen Gesellschaft für Geschichte der Pharmazie. Neue Folge, Band 44.)
  • Wolfgang-Hagen Hein, Dirk Arnold Wittop Koning (Hrsg.): Bildkatalog zur Geschichte der Pharmazie (= Veröffentlichungen der Internationalen Gesellschaft für Geschichte der Pharmazie. Neue Folge, Band 33). Stuttgart 1969.
  • Wolfgang-Hagen Hein, Gottfried Schramm (Hrsg.): Die Vorträge des Internationalen Pharmaziehistorischen Kongresses Basel 1979 (= Veröffentlichungen der Internationalen Gesellschaft für Geschichte der Pharmazie e. V. Neue Folge, Band 50).
  • Edward Kremers, George Urdang: History of Pharmacy. A Guide and a Survey. Philadelphia/London/Montreal 1951.
  • Winfried Kruppa: Deutsch-türkischer Wissenschaftsaustausch in der Pharmazie. Königshausen & Neumann, Würzburg 1988 (= Würzburger medizinhistorische Forschungen. Band 44).
  • Eckart Roloff und Karin Henke-Wendt: Besuchen Sie Ihren Arzt oder Apotheker. Eine Tour durch Deutschlands Museen für Medizin und Pharmazie. Band 1, Norddeutschland, ISBN 978-3-7776-2510-2, und Band 2, Süddeutschland, ISBN 978-3-7776-2511-9, Verlag S. Hirzel, Stuttgart 2015 (mit Nennung der Museen im übrigen deutschsprachigen Raum).
  • Ulrich Seidel: Rezept und Apotheke zur Geschichte der Arzneiverordnung vom 13. bis zum 16. Jahrhundert. Hrsg.: Fachbereich für Pharmazie und Lebensmittelchemie der Philipps-Universität. Marburg 1977.
  • Hermann Schelenz: Geschichte der Pharmazie. Berlin 1904, Neudruck Hildesheim 1962.
  • Rudolf Schmitz (Hrsg.): Geschichte der Pharmazie, I: Von den Anfängen bis zum Ausgang des Mittelalters; II: Von der Frühen Neuzeit bis zur Gegenwart. Govi, Eschborn 1998/2005.
  • Peter Dilg (Hrsg.): Perspektiven der Pharmaziegeschichte. Festschrift Rudolf Schmitz. Graz 1983.
  • Wolfgang Schneider: Lexikon zur Arzneimittelgeschichte: Sachwörterbuch zur Geschichte der pharmazeutischen Botanik, Chemie, Mineralogie, Pharmakologie, Zoologie. 7 Bände (Band 5 in drei Teilen), Govi Verlag, Frankfurt am Main 1968 bis 1975 (Band 1: Tierische Drogen, Band 2: Pharmakologische Arzneimittelgruppen, Band 3: Pharmazeutische Chemikalien und Mineralien, Band 4: Geheimmittel und Spezialitäten, Band 5: Pflanzliche Drogen, Band 6: Ergänzungen zu Band 3, Band 7: Register).
  • Wolfgang Schneider (Hrsg.): Geschichte der Pharmazie (= Wörterbuch der Pharmazie. Band 4). Wissenschaftliche Verlagsgesellschaft, Stuttgart 1985.
  • Gottfried Schramm (Hrsg.): Neue Beiträge zur Geschichte der Pharmazie. Festschrift Hans-Rudolf Fehlmann. Zürich 1979 (ab 1981 Pattensen/Han.).
  • Ursula Steinkamp: Zur Geschichte des Apothekenwesens in den Grafschaften und dem späteren Fürstentum Waldeck und Pyrmont von den Anfängen bis zur Gegenwart. Hrsg.: Universität Marburg. Marburg 1980.
  • Kurt Sprengel: Versuch einer pragmatischen Geschichte der Arzneikunde. 2., umgearbeitete Auflage. Halle 1801.
  • Michael R. McVaugh: The development of medieval pharmaceutical theory. In: Michael R. McVaugh (Hrsg.): Arnaldi de Villanova Opera medica omnia, II: Aphorismi de gradibus. Granada 1975, S. 1–143.
  • Rainer Schnabel: Pharmazie in Wissenschaft und Praxis, dargestellt an der Geschichte der Klosterapotheken Altbayerns vom Jahre 800 bis 1800. München 1965.

WeblinksBearbeiten

Commons: History of pharmacy – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien