Pharmakon – Arzneimittel in Wissenschaft und Praxis

Wissenschaftliche Fachzeitschrift

Pharmakon – Arzneimittel in Wissenschaft und Praxis ist eine Fachzeitschrift, die von der Deutschen Pharmazeutischen Gesellschaft herausgegeben wird. Sie erscheint seit Januar 2013 und löst die Pharmazie in unserer Zeit (PharmuZ) ab.[2] Das Konzept der Themenhefte ist, pharmazeutische Themen aus verschiedenen Blickwinkeln zu behandeln. Dabei liegt der Schwerpunkt auf der umfassenden Darstellung einzelner Wirkstoffklassen.

Pharmakon – Arzneimittel in Wissenschaft und Praxis

Beschreibung Fachzeitschrift
Fachgebiet Pharmazie
Sprache Deutsch
Verlag Avoxa Mediengruppe (Deutschland)
Erstausgabe 2013
Erscheinungsweise alle 2 Monate
Verbreitete Auflage 10.616 Exemplare
(IVW II/2021[1])
Herausgeber DPhG
Weblink www.pharmakon.info
ISSN (Print)

Verlegt wird die Zeitschrift von der Avoxa Mediengruppe, bis 2021[3] hatte Theo Dingermann von der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main die Schriftleitung inne[4] und übergab diese an Robert Fürst[5].

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. IVW-Daten für Pharmakon: Verbreitete Auflage IVW II/2021, abgerufen am 22. September 2021.
  2. Neue DPhG-Mitgliederzeitschrift »Pharmakon« beim Govi-Verlag
  3. LAKT - Kammeraktuell - Prof. Theo Dingermann zum Thema „SARS-CoV-2 und COVID-19 – eine kritische Bilanz“. Abgerufen am 23. Juni 2021.
  4. Avoxa-Mediengruppe Deutscher Apotheker GmbH: Festveranstaltung der DPhG: Dingermanns kritischer Blick auf die Pandemie. Abgerufen am 7. Juli 2021.
  5. Goethe-Universität — …From Single Molecules to Cells… Abgerufen am 23. Juni 2021.