Pfeffingen BL

Gemeinde im Kanton Basel-Landschaft, Schweiz
BL ist das Kürzel für den Kanton Basel-Landschaft in der Schweiz und wird verwendet, um Verwechslungen mit anderen Einträgen des Namens Pfeffingen zu vermeiden.
Pfeffingen
Wappen von Pfeffingen
Staat: SchweizSchweiz Schweiz
Kanton: Kanton Basel-LandschaftKanton Basel-Landschaft Basel-Landschaft (BL)
Bezirk: Arlesheim
BFS-Nr.: 2772i1f3f4
Postleitzahl: 4148
Koordinaten: 611361 / 256506Koordinaten: 47° 27′ 33″ N, 7° 35′ 21″ O; CH1903: 611361 / 256506
Höhe: 389 m ü. M.
Höhenbereich: 303–688 m ü. M.[1]
Fläche: 4,89 km²[2]
Einwohner: 2369 (31. Dezember 2019)[3]
Einwohnerdichte: 484 Einw. pro km²
Ausländeranteil:
(Einwohner ohne
Schweizer Bürgerrecht)
15,0 % (31. Dezember 2019)[4]
Website: www.pfeffingen.ch
Pfeffingen

Pfeffingen

Lage der Gemeinde
DeutschlandDeutschlandFrankreichKanton AargauKanton Basel-StadtKanton SolothurnKanton SolothurnBezirk LaufenBezirk LiestalAesch BLAllschwilArlesheimBiel-BenkenBinningenBirsfeldenBottmingenEttingenMünchensteinMuttenzOberwil BLPfeffingen BLReinach BLSchönenbuchTherwilKarte von Pfeffingen
Über dieses Bild
w

Pfeffingen (Schweizerdeutsch: Pfäffige) ist eine politische Gemeinde im Bezirk Arlesheim des Kantons Basel-Landschaft in der Schweiz.

GeographieBearbeiten

Pfeffingen liegt am südlichsten Ende des Birseck am Nordhang des Blauen auf 392 m ü. M. Die Nachbargemeinden sind Aesch, Ettingen, Blauen, Nenzlingen, Grellingen und Duggingen. Die Fläche des Gemeindegebiets beträgt 489 Hektaren, davon sind 52 % Wald, 33 % Landwirtschaftsfläche, 14 % Siedlungen und 1 % unproduktive Fläche.

WappenBearbeiten

Silberner Untergrund, blauer waagrechter Balken mit aufgesetzter halber Lilie. Dies ist das Wappen der Edelknechte Wider, welche im 14. und 15. Jahrhundert die Herrschaft Pfeffingen verwalteten.

BevölkerungBearbeiten

37 % der Bevölkerung sind römisch-katholisch, 26 % reformiert. Der Ausländeranteil beträgt 14,2 %.

PolitikBearbeiten

Gemeindepräsident ist Sven Stohler (Stand 2016).

VerkehrBearbeiten

Die Gemeinde ist mittels der BLT-Buslinie 65 mit der Wendeschlaufe der Trambahnlinie 11 in Aesch und mit dem Bahnhof Dornach-Arlesheim an der S-Bahn-Linie 3 und der Trambahnlinie 10 verbunden.

SehenswürdigkeitenBearbeiten

LiteraturBearbeiten

  • Hans-Rudolf Heyer: Die Kunstdenkmäler des Kantons Basel-Landschaft, Band I: Der Bezirk Arlesheim, mit Kantonseinleitung. (= Kunstdenkmäler der Schweiz. Band 57). Hrsg. von der Gesellschaft für Schweizerische Kunstgeschichte GSK. Bern 1969.
  • div. Autoren: Heimatkunde Pfeffingen. Hrsg. Einwohnergemeinde Pfeffingen, 2011.

WeblinksBearbeiten

Commons: Pfeffingen – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. BFS Generalisierte Grenzen 2020. Bei späteren Gemeindefusionen Höhen aufgrund Stand 1. Januar 2020 zusammengefasst. Abruf am 17. Mai 2021
  2. Generalisierte Grenzen 2020. Bei späteren Gemeindefusionen Flächen aufgrund Stand 1. Januar 2020 zusammengefasst. Abruf am 17. Mai 2021
  3. Regionalporträts 2021: Kennzahlen aller Gemeinden. Bei späteren Gemeindefusionen Einwohnerzahlen aufgrund Stand 2019 zusammengefasst. Abruf am 17. Mai 2021
  4. Regionalporträts 2021: Kennzahlen aller Gemeinden. Bei späteren Gemeindefusionen Ausländerprozentsatz aufgrund Stand 2019 zusammengefasst. Abruf am 17. Mai 2021