Pfarrhaus (Lutzingen)

Pfarrhaus in Lutzingen

Das Pfarrhaus Lutzingen befindet sich in Lutzingen, einer Gemeinde im Landkreis Dillingen an der Donau im bayerischen Regierungsbezirk Schwaben. Es wurde in der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts erbaut. Das ehemalige Pfarrhaus ist als Baudenkmal geschützt.

BeschreibungBearbeiten

Gegenüber dem Chor der katholischen Pfarrkirche St. Michael steht das ab 1760 errichtete Pfarrhaus. Das verputzte Giebelhaus besitzt fünf Achsen an seinen Traufseiten. Die Giebelseite ist auf drei Höhen durch Gesimse horizontal gegliedert. Über der Rundbogentür befindet sich ein Querrechteckfenster mit eingezogenen Halbkreisschlüssen und darüber eine Muschelnische mit geohrtem Rahmen und Kalksteinkonsole. Darauf steht ein Engel aus dem Ende des 17. Jahrhunderts.

Im Inneren sind noch Stuckdecken und im Obergeschoss Rahmenstuck mit Blumen und Puttenköpfen vorhanden. Die Holztreppe besitzt gedrehte Baluster und Pfosten mit geschnitzten Feldern bzw. Wangen mit Muschelwerkschnitzereien.

PersönlichkeitenBearbeiten

Der Pfarrer und Schriftsteller Martin Königsdorfer bewohnte dieses Haus von 1795 bis 1835.[1]

LiteraturBearbeiten

  • Werner Meyer (Bearb.): Die Kunstdenkmäler des Landkreises Dillingen an der Donau. In: Die Kunstdenkmäler von Bayern. Die Kunstdenkmäler von Schwaben. Bd. VII. Landkreis Dillingen an der Donau. München 1972, ISBN 3-486-43541-8, S. 689–693.

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Hausgeschichte auf der Homepage der Gemeinde (Memento des Originals vom 31. Dezember 2016 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.lutzingen.de, abgerufen am 31. Dezember 2016

Koordinaten: 48° 38′ 42″ N, 10° 32′ 40″ O