Petr Štochl

tschechischer Handballspieler
Petr Štochl
Petr Štochl

Petr Štochl
am 14. August 2010 beim Schlecker Cup

Spielerinformationen
Geburtstag 24. April 1976
Geburtsort Pilsen, Tschechoslowakei
Staatsbürgerschaft TschecheTscheche tschechisch
Körpergröße 1,95 m
Spielposition Torwart
Wurfhand rechts
Vereine als Aktiver
  von – bis Verein
0000–2000 TschechienTschechien Kovopetrol Pilsen
2000–2001 TschechienTschechien Dukla Prag
2001–2002 TschechienTschechien HSC Pilsen
2002–2004 TschechienTschechien Allrisk Prag
2004–2006 FrankreichFrankreich Istres Handball
2006–2018 DeutschlandDeutschland Füchse Berlin
Nationalmannschaft
Debüt am 20. Dezember 2002
            gegen UngarnUngarn Ungarn
  Spiele (Tore)
TschechienTschechien Tschechien 204 (5)[1]

Stand: Karriereende

Petr Štochl (* 24. April 1976 in Pilsen, Tschechoslowakei) ist ein ehemaliger tschechischer Handballspieler. Er ist 1,95 m groß.

Petr Štochl (2013)

Štochl, der zwölf jahre für den deutschen Verein Füchse Berlin spielte und für die tschechische Nationalmannschaft auflief, war Handballtorwart.

Petr Štochl begann in seiner Heimatstadt bei Kovopetrol Pilsen mit dem Handballspiel, wo er auch in der ersten tschechischen Liga debütierte. Dort gewann er 1998 sowie 1999 die tschechische Meisterschaft. 2000 wechselte er zu Dukla Prag, 2001 zurück nach Pilsen zum Stadtrivalen HSC Pilsen und 2002 zu Allrisk Prag. 2004 ging er erstmals ins Ausland, zum französischen Zweitligisten Istres Handball. Nach zwei Jahren an der Côte d’Azur zog er 2006 weiter zum deutschen Zweitligisten Füchse Berlin. Mit den Hauptstädtern stieg er 2007 in die erste Handball-Bundesliga auf. 2014 gewann er mit den Füchsen den DHB-Pokal sowie 2015 und 2018 den EHF-Pokal. Dazu wurde er Vereinsweltmeister 2015, 2016. Nach dem 28:23 Sieg gegen den TV Hüttenberg am 3. Juni 2018 beendete Stochl nach 12 Jahren und 526 Spielen im Füchse Trikot seine Karriere.[2] Nachdem sich Malte Semisch im November 2018 verletzte, wurde Štochl von den Füchsen Berlin für zwei Spiele reaktiviert.[3]

Das erfolgreiche Torhütergespann der Füchse von 2009–2018 Silvio Heinevetter und Petr Štochl

Petr Štochl hat 204 Länderspiele für die tschechische Nationalmannschaft bestritten. Mit Tschechien nahm er an der Handball-Weltmeisterschaft der Herren 2007 in Deutschland teil, belegte aber nur den 12. Platz. Beim 27:26 Sieg gegen Russland am 8. Juni 2018 machte er sein letztes Länderspiel.[4]

Sein Bruder Jan Štochl ist ebenfalls professioneller Handballtorwart.

Štochl leitet seit dem Sommer 2018 das Torwarttraining bei der 2. Mannschaft der Füchse Berlin.[5]

WeblinksBearbeiten

  Commons: Petr Štochl – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. reprezentace.chf.cz: Länderspielstatistik von Petr Štochl, abgerufen am 3. Juni 2018
  2. https://www.morgenpost.de/sport/fuechse/article214467421/Fuechse-verabschieden-sich-mit-Heimsieg.html
  3. handball-world.news: Semisch verletzt, Füchse Berlin reaktivieren Petr Stochl, abgerufen am 7. November 2018
  4. http://www.handball-world.news/o.red.r/news-1-1-1-105200.html
  5. handball-world.news: Berliner Jungfüchse stellen Weichen für 3. Liga: Neues Trainerteam mit Petr Stochl, abgerufen am 16. Juni 2018