Hauptmenü öffnen

Peter Zimmermann (Schauspieler)

deutscher Schauspieler

Peter Zimmermann (* 13. August 1951 in Ost-Berlin) ist ein deutscher Schauspieler.

Inhaltsverzeichnis

LebenBearbeiten

Peter Zimmermann absolvierte seine Schauspielausbildung an der Hochschule für Schauspielkunst „Ernst Busch“. Schon vor seinem Studium stand er am Deutschen Theater in Berlin auf der Bühne. Später spielte er auf verschiedenen Theaterbühnen in Berlin, Karl-Marx-Stadt (jetzt Chemnitz), Zittau, Nordhausen und Frankfurt/Oder. Seine ersten Kinorollen waren die Filme Achillesferse und Bis dass der Tod euch scheidet (1979). 1985 gewann der Film Die Frau und der Fremde in dem er eine der Hauptrollen spielte, den Goldenen Bären auf der Berlinale (Regie: Rainer Simon).

Seit 1994 ist er Professor an der Hochschule für Film und Fernsehen in Babelsberg. Von 2006 bis 2009 spielte er in der ZDF-Telenovela Wege zum Glück die Rolle des Multimillionärs Richard van Weyden. 2009 stand er in Ludwigsburg für die ARD-Vorabendserie Eine für alle – Frauen können’s besser als Viktor Vollenbrinck vor der Kamera. 2010 folgte eine Nebenrolle in der RTL-Serie Gute Zeiten, schlechte Zeiten.

Peter Zimmermann und Heike Jonca sind die Eltern der Schauspielerin Nele Jonca (* 1982).

FilmografieBearbeiten

Kino (Auswahl)Bearbeiten

Fernsehen (Auswahl)Bearbeiten

WeblinksBearbeiten