Hauptmenü öffnen

Peter Sykes (Regisseur)

australischer Filmregisseur

Peter Sykes (* 17. Juni 1939 in Melbourne; † 1. März 2006) war ein australischer Regisseur.

Sykes zog 1963 nach London, wo er eine Ausbildung bei der BBC aufnahm.[1] Im Anschluss drehte er einige Dokumentarfilme.

1968 übernahm er die Regie beim Spielfilm The Committee. Über eine Empfehlung des Drehbuchautors Christopher Wicking erhielt er die Möglichkeit, beim Hammer-Film Dämonen der Seele die Regie zu übernehmen.[2] In der Folge führte Sykes bei weiteren Horrorfilmen Regie, so The House in Nightmare Park oder Die Braut des Satans.

Filmografie (Auswahl)Bearbeiten

  • 1968: The Committee
  • 1968–1969: Mit Schirm, Charme und Melone (The Avengers, Fernsehserie, zwei Episoden)
  • 1971: Venom
  • 1972: Dämonen der Seele (Demons of the Mind)
  • 1973: The House in Nightmare Park
  • 1973: Sie reiten wieder (Steptoe and Son Ride Again)
  • 1973–1974: Orson Welles erzählt (Great Mysteries, Fernsehserie, fünf Episoden)
  • 1976: Die Braut des Satans (To the Devil a Daughter)
  • 1979: Jesus
  • 1981: The Search for Alexander the Great (Miniserie, vier Episoden)
  • 1984: The Irish R.M. (Fernsehserie, drei Episoden)

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Marjorie Bilbow: The Facts about a Feature Film: Featuring Hammer Films. Whizzard Publications for Scholastic Publications, 1978, Seite 12
  2. Brian McFarlane (Hrsg.): The Cinema of Britain and Ireland., Wallflower Press, 2005, ISBN 978-1904764380, Seite 167