Hauptmenü öffnen

Peter Fischer (Politiker)

deutscher Politiker, MdL

Beruflicher WerdegangBearbeiten

Peter Fischer absolvierte 1961 in Hannover das Abitur. Ein Studium der Volkswirtschaftslehre an der Georg-August-Universität in Göttingen und an der London School of Economics in London schloss er 1967 mit dem Diplom ab. 1969 wurde er zum Dr. rer. pol. promoviert.

Ab 1970 arbeitete Fischer im niedersächsischen Ministerium für Wirtschaft und Verkehr. 1974 wechselte er in die Landesvertretung Niedersachsens in Bonn. Von 1978 bis 1980 arbeitete er im Bundesministerium für Raumordnung, Bauwesen und Städtebau. 1980 wurde er Wirtschaftsdezernent der Stadt Hannover.

1990 betrieb Peter W. Fischer die Bewerbung Hannovers als Standort der Expo 2000.

Von 2002 bis Juni 2016 stand Fischer als Präsident an der Spitze der Verkehrsinitiative Pro Mobilität, einer Lobbygruppierung, welche sich vorwiegend für den Ausbau der Verkehrsinfrastruktur einsetzt.

Politischer WerdegangBearbeiten

Peter Fischer trat 1962 in die SPD ein. Er wurde 1980 in Hannover in den Stadtrat gewählt. 1990 wurde er von Gerhard Schröder zum niedersächsischen Minister für Wirtschaft, Technologie und Verkehr berufen, er folgte in diesem Amt auf Walter Hirche.

Fischer war gewählter Stadtrat in Hannover und wurde am 14. März 1980 zum Vorsitzenden des Verkehrsvereins Hannover gewählt.[2]

1994 wurde Fischer als Direktkandidat des Wahlbezirkes Langenhagen und Wedemark in den niedersächsischen Landtag gewählt. Bei der Kabinettsumbildung von Sigmar Gabriel am 12. Dezember 2000 wurde Susanne Knorre zu Fischers Nachfolgerin als Ministerin. Mit dem Ende der 14. Wahlperiode verließ er den Niedersächsischen Landtag.

PrivatesBearbeiten

Peter Fischer hatte aus erster Ehe drei Kinder. Seit 1998 lebte er in Cuxhaven.

Er war mit Erika Fischer verheiratet; beide gründeten 2001 die Joachim-Ringelnatz-Stiftung, die Träger des Joachim-Ringelnatz-Museums in Cuxhaven ist.

KabinetteBearbeiten

Ehrungen und AuszeichnungenBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Dr. Peter Fischer ist tot: Ein Mann der leisen Töne. In: cnv-medien.de. Cuxhavener Nachrichten, 5. Februar 2019, abgerufen am 5. Februar 2019.
  2. Martin Anger (Red.), Martina Liedtke (Mitarb.): Chronik des Verkehrsvereins Hannover e.V. in Stichworten, in: 1883–1983. 100 Jahre Verkehrsverein Hannover, Vorwort des Stadtrats und Vereinsvorsitzenden Peter Fischer, Hannover: Druckerei Josef Grütter, 1983, S. 5