Peter Bennink

niederländischer Jazzmusiker (Saxophone, Dudelsack) und Musikmanager

Peter Bennink (* 1. Februar 1945) ist ein niederländischer Jazzmusiker (Altsaxophon, Dudelsack) und Musikmanager.[1]

Bennink, dessen älterer Bruder der Schlagzeuger Han Bennink ist, bildete mit ihm das ursprüngliche Acoustic Swing Duo. 1967 präsentierte er sein Quartett in Radio Hilversum.[2] Seit Ende der 1960er Jahre gehörte er zum Instant Composers Pool. Ab 1971 spielte er im Quartett von Willem Breuker, mit dem er auch aufnahm und 1973 in London auftrat. Als Nachfolger von Peter Schat leitete er als geschäftsführender Direktor ab 1973 das Studio voor Elektroinstrumental Muziek (STEIM) in Amsterdam.[3] Im selben Jahr gehörte er zum Globe Unity Orchestra, 1976 zur Band von Kees Hazevoet. Ab 1978 war er Mitglied des ICP-Tentet. 1982 tourte er mit dem Ensemble von Lol Coxhill in Nordamerika. Tom Lord verzeichnet 19 Aufnahmen zwischen 1968 und 1983.[4]

Diskographische HinweiseBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. nach jazzhelden.nl. Jürgen Wölfer gibt zwar in Jazz in Deutschland: Das Lexikon – Alle Musiker und Plattenfirmen von 1920 bis heute. Hannibal, Höfen 2008, S. 32, den 1. Mai 1940 als Geburtstag an. Allerdings ist jedoch entsprechend diesem Foto (von der Webseite von Han Bennink) Peter Bennink etwa drei Jahre jünger als sein Bruder, aber nicht zwei Jahre älter.
  2. Radio-Mitschnitte
  3. Jacqueline Oskamp Onder stroom: geschiedenis van de elektronische muziek in Nederland Ambo/Anthos 2011, S. 133f.
  4. Tom Lord: The Jazz Discography