Hauptmenü öffnen
Petar Nenadić
Petar Nenadic 01.JPG

Petar Nenadić im August 2014

Spielerinformationen
Geburtstag 28. Juni 1986
Geburtsort Belgrad, Jugoslawien Sozialistische Föderative RepublikJugoslawien Jugoslawien
Staatsbürgerschaft SerbeSerbe serbisch
Körpergröße 1,98 m
Spielposition Rückraum Mitte
Wurfhand rechts
Vereinsinformationen
Verein KC Veszprém
Trikotnummer 34
Vereine als Aktiver
  von – bis Verein
0000–2007 SerbienSerbien RK Roter Stern Belgrad
2007–2007 SpanienSpanien Algeciras BM
2007–2008 SpanienSpanien FC Barcelona
2008–2010 UngarnUngarn Pick Szeged
2010–2012 DanemarkDänemark Team Tvis Holstebro
2012–2014 PolenPolen Wisła Płock
2014–2018 DeutschlandDeutschland Füchse Berlin
2018– UngarnUngarn KC Veszprém
Nationalmannschaft
Debüt am
            gegen
  Spiele (Tore)
SerbienSerbien Serbien 63 (145)

Stand: 6. Januar 2018

Petar Nenadić (serbisch-kyrillisch Петар Ненадић; * 28. Juni 1986 in Belgrad, SFR Jugoslawien) ist ein serbischer Handballspieler.

Inhaltsverzeichnis

KarriereBearbeiten

Der 1,98 Meter große und 92 Kilogramm schwere mittlere Rückraumspieler spielte bis 2007 beim RK Roter Stern Belgrad, mit dem er 2006 und 2007 serbischer Meister wurde. Anschließend wechselte er in die spanische Liga ASOBAL zu Algeciras BM, wurde aber nach kurzer Zeit vom FC Barcelona unter Vertrag genommen. Ab 2008 lief er für den ungarischen Verein Pick Szeged auf. Von 2010 bis 2012 stand er beim dänischen Team Tvis Holstebro im Aufgebot.[1] Im Sommer 2012 wechselte Nenadić zum polnischen Erstligisten Wisła Płock,[2] den er nach der Vizemeisterschaft 2014 verließ.[3] Im Juli 2014 unterschrieb er einen Vertrag beim deutschen Bundesligisten Füchse Berlin.[4] Mit den Füchsen wurde er Vereinsweltmeister 2015 und 2016. Dazu gewann er den EHF-Pokal 2015. In der Saison 2015/2016 wurde er Torschützenkönig der Handball-Bundesliga. Im Dezember 2017 verließ er die Fűchse und wechselte für 500.000 Euro zum ungarischen Rekordmeister Veszprem.[5]

Seit dem 1. Januar 2018 steht er beim ungarischen Erstligisten KC Veszprém unter Vertrag.[6] 2018 wurde er ungarischer Pokalsieger.

Petar Nenadić steht im Aufgebot der serbischen Nationalmannschaft, so für die Handball-Europameisterschaft 2014 und 2010.[7][8] Bis Dezember 2013 bestritt er 63 Länderspiele (145 Tore).[9]

BundesligabilanzBearbeiten

Saison Verein Spielklasse Spiele Tore 7-Meter-Tore Assists 2min Strafen
2014/15 Füchse Berlin Bundesliga 35 169 28 40 4
2015/16 Füchse Berlin Bundesliga 32 229 63 46 2
2016/17 Füchse Berlin Bundesliga 31 182 28 86 3
2017/18 Füchse Berlin Bundesliga 18 114 5 45 5
2014–2017 gesamt Bundesliga 116 694 124 217 14

PrivatesBearbeiten

Nenadić ist mit der serbischen Volleyballnationalspielerin Jelena Nikolić verheiratet.[10] Sein Bruder Draško ist ebenfalls Handballspieler.

WeblinksBearbeiten

  Commons: Petar Nenadić – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. handball-planet.com: Petar Nenadic in Tvis Holstebro, abgerufen am 10. August 2011
  2. Hochkarätige Neuzugänge bei Wisła Płock, abgerufen am 13. Mai 2012
  3. sport.interia.pl Nemanja Zelenović w Orlenie Wiśle Płock (polnisch) vom 27. Mai 2014, abgerufen am 29. Mai 2014
  4. handball-world.com Nachverpflichtung: Füchse reagieren auf Jaszka-Ausfall vom 17. Juli 2014, abgerufen am 17. Juli 2014
  5. https://m.bild.de/sport/mehr-sport/fuechse-berlin/fuechse-berlin-kassieren-rekordsumme-fuer-nenadic-54079704.bildMobile.html###wt_ref=https%3A%2F%2Fwww.google.com%2F&wt_t=1534243881612
  6. handball-world.news: Veszprem bestätigt frühzeitige Verpflichtung von Nenadic, vom 4. Dezember 2017, abgerufen am 4. Dezember 2017
  7. cms.eurohandball.com, abgerufen am 16. Januar 2010 (PDF; 347 kB)
  8. rss.org.rs, abgerufen am 15. Januar 2010 (PDF; 135 kB)
  9. Vorläufige Kader EM 2014 (Stand: 10. Dezember 2013)
  10. handball-world.com: Dagur Sigurðsson: „Vielleicht hilft uns die Systemumstellung mit Nenadic weiter“, vom 18. Juli 2014, abgerufen am 18. Juli 2014