Persona 5

Computerspiel

Persona 5 ist ein Rollenspiel des japanischen Entwicklerstudios Atlus. Es erschien am 15. September 2016 für die PlayStation 3 und PlayStation 4. Es ist der fünfte Teil der Persona-Reihe, welche ein Spin-off der Shin-Megami-Tensei-Serie ist.

Persona 5
Persona 5 logo.svg
Zählt zur Serie: Persona
Entwickler Atlus
Publisher Atlus,
Deep Silver
Komponist Shōji Meguro
Veröffentlichung 15. September 2016
Plattform PlayStation 3, PlayStation 4
Spielmodus Einzelspieler
Medium Blu-ray Disc, Download
Altersfreigabe
USK
USK ab 16 freigegeben
PEGI
PEGI ab 16 Jahren empfohlen
PEGI-Inhalts-
bewertung
Gewalt, Schimpfwörter, Glücksspiel

HandlungBearbeiten

In Persona 5 geht es um die inneren und äußeren Konflikte einer Gruppe von außergewöhnlichen High-School-Schülern. Die Gruppe setzt sich aus dem Protagonisten Joker und einer Reihe von Begleitern zusammen, die er im Laufe der Geschichte kennenlernt. Sie führen ein Doppelleben als sogenannte Phantomdiebe.

Die Helden des Spiels erkennen, dass die Menschen von der Gesellschaft gezwungen werden, Gesichtsmasken zu tragen, um ihre innere Verwundbarkeit zu schützen. Und indem sich die Helden selbst ihre Schutzmasken buchstäblich herunterreißen und sich ihrem inneren Selbst stellen, erwecken sie ihre immensen inneren Kräfte, die sie dann wiederum einsetzen, um anderen Menschen in Not zu helfen.

Das übergeordnete Ziel der Phantomdiebe lautet, ihre Alltagswelt an ihre besondere Wahrnehmung anzupassen und die Masken zu durchschauen, die die heutige Gesellschaft trägt.[1]

SpielprinzipBearbeiten

Das Gameplay spaltet sich in drei große Parts: Den größten Anteil haben die rundenbasierte Kämpfe, die in den düsteren und abwechslungsreichen Gedanken-Parallelwelten der Verbrecher sowie dem zufallsbasierten Mementos stattfinden. Dort tritt man zahlreichen Schattenwesen gegenüber, löst kleinere Rätsel und trifft irgendwann auf den König des Palasts – also auf die Schattenversion des Täters selbst. Außerhalb der Dungeons spielen soziale Interaktionen zwischen den Haupt- und Nebencharakteren eine große Rolle, die in der Regel in und nach der Schule gepflegt werden wollen. Im sagenumwobenen Velvet Room, in dem man seine Personas und Fähigkeiten optimiert und somit einen Großteil des Rollenspiel Teil verbringt, investiert man ebenfalls viel Zeit.[2]

SynchronisationBearbeiten

Rolle Japanische Sprecher Englische Sprecher
Protagonist (Joker) Jun Fukuyama Xander Mobus
Ryuji Sakamoto Mamoru Miyano Max Mittelman
Ann Takamaki Nana Mizuki Erika Harlacher
Morgana Ikue Ōtani Cassandra Lee Morris
Yusuke Kitagawa Tomokazu Sugita Matthew Mercer
Makoto Nijima Rina Sato Cherami Leigh
Futaba Sakura Aoi Yuuki Erica Lindbeck
Haru Okumura Haruka Tomatsu Xanthe Huynh
Goro Akechi Soichiro Hoshi Robbie Daymond
Kasumi Yoshizawa Sora Amamiya Laura Post

RezeptionBearbeiten

Das Spiel ist das sich am besten verkaufte Spiel der Persona-Reihe. In der ersten Woche verkaufte sich das Spiel 264.793 mal auf der PS4 und 72.974 mal auf der PS3.[3] Insgesamt erhielt das Spiel auf OpenCritic eine Wertung von 94 von 100.[4]

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Persona 5. In: Deep Silver. Abgerufen am 24. Mai 2022 (deutsch).
  2. Renzension von Persona 5. In: Chip. Abgerufen am 24. Mai 2022 (deutsch).
  3. Media Create Sales: 9/12/16 – 9/18/16. 21. September 2016, abgerufen am 21. Juni 2022 (amerikanisches Englisch).
  4. Persona 5 for PS4, PS5 Reviews. 6. März 2017, abgerufen am 7. Juni 2022 (englisch).